live aus Rio (6), Nacht der Schande: 271 Russen bei Olympia – aber Sperre für Stepanowa

 •  • 17 Comments

We admitted not everything is in order maybe in Russian sport, but this is our internal problem.

And we really don’t like when somebody else sticks their nose into our business.

Alexander Popow, Russland, IOC-Mitglied

Foto: President of Russia

Foto: President of Russia

BARRA DA TIJUCA. In diesen Minuten putzen sich das IOC, die Olympia-Organisatoren, die olympischen Weltverbandspräsidenten, die wichtigsten Vertreter der mehr als NOK zum President’s Dinner von Thomas Bach heraus.

Es ist eine Nacht der Schande.

Die Folgen dieser schmählichen Entscheidung sind nicht abzuschätzen. Eines der dunkelsten Kapitel in der olympischen Geschichte. Vor zwei Wochen hatte ich in einem Interview 250 russische Sportler in Rio getippt. Später nochmal 250 bis 300. Nun, es sind 271 geworden, teilte das IOC soeben mit.

So sehen also knallharte Sanktionen aus. Das alles wird dem IOC-Präsidenten Thomas Bach noch mächtig Sorgen bereiten – und zwar langfristig. Es wird für eine unangenehme Atmosphäre unter den Olympiateilnehmern sorgen. Es wirft alle Bemühungen um einen etwas saubereren Sport noch weiter zurück.

Wie stillos, verantwortungslos, feige, niederträchtig und primitiv ist diese Aktion? Bach hat vor einigen Stunden hier im MPC eine kurze Pressekonferenz gegeben, die sein Propagandachef Mark Adams schnell beendete, obwohl viele Journalisten noch Fragen hatten. Stunden später, etwa zum Zeitpunkt seiner abendlichen Sause, bei der sich das olympische Volk an sich selbst berauscht, wird eine unfassbar dürre Entscheidung kommuniziert.

Ein typischer Thomas Bach.

IOC Review Panel decides on the participation of Russian athletes at the Olympic Games Rio 2016 …

We admitted not everything is in order maybe in Russian sport, but this is our internal problem.

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen

  • Jetzt kaufen

    Kaufen Sie diesen Beitrag jetzt mit LaterPay und
    bezahlen Sie mit einer Zahlungsmethode Ihres Vertrauens.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

powered by

Tagespass

24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieses Blogs

Zurück

Gültigkeit 1 Tag
Zugriff auf Alle Inhalte dieser Website
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis 2,99 EUR

1-Monats-Pass

1 Monat Zugang zu allen Inhalten dieser Website inkl. Archiv

Zurück

Gültigkeit 1 Monat
Zugriff auf Alle Inhalte dieser Website
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis 9,00 EUR

3-Monats-Pass

3 Monate alle Inhalte dieser Webseite inkl. Archivzugang

Zurück

Gültigkeit 3 Monate
Zugriff auf Alle Inhalte dieser Website
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis 19,00 EUR

1-Jahres-Pass

1 Jahr lang alle Inhalte des Blogs – inkl. 1.200 Archivbeiträge sowie Ebooks zu IOC und FIFA (bitte bei mir melden)

Zurück

Gültigkeit 1 Jahr
Zugriff auf Alle Inhalte dieser Website
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis 59,00 EUR

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Ralf #1

Thomas Hummel in der SZ: Das IOC will Stepanowa verhindern – egal wie

Es geht um Formfehler und Bürokratie. Mit dem offensichtlichen Ziel, dass diese russische Geheimnis-Verräterin auf keinen Fall ihren großen Auftritt vor aller Welt bekommen darf.

SZ-Kommentar von Thomas Kistner: Es regt sich Widerstand gegen Bach und seinen Clan der Ringe

Ralf #2

cycling4fans.de: Statement of Yuliya and Vitaly Stepanov, 5.8.2016

Although we are heartbroken, we wish to clarify that we have from the beginning chosen to not follow a judicial path. We understand that the IOC has discretion to invite whomever they choose to the Games. We believe that in exercising this discretion to deny Yuliya a place in the competition, it sends a message that the World Anti-Doping Code and the values of Olympism are merely words on a page. As a result, we will not file an appeal to CAS.

Ralf #3

sid: Kenianischer Funktionär wegen Verdacht der Doping-Beihilfe von Olympia abgezogen

In einem Beitrag der ARD-Dopingredaktion und der Sunday Times bot Rotich vor versteckter Kamera an, den Zeitpunkt von Kontrollen an betroffene Sportlern zu verraten.

Ralf #4
Ralf #5
Ralf #8
Ralf #13

SpOn: Moldawischer Kanute Tarnowtschi positiv getestet

In einer früheren Version des Artikel stand, dass der russische Kanute Roman Anoschkin positiv getestet wurde. Wir haben den Fehler inzwischen korrigiert.

@ cf:
Folgenden Eintrag bitte löschen:

18.08.2016 / 21:51
SpOn: Russischer Kanute Anoschkin positiv getestet

cf #14

@Ralf
Hatte mich in der Tat schon gewundert, dass sie hier ausgerechnet einen Russen erwischen! Ich war sogar schon drauf und dran, dem russischen Geheimdienst eklatantes Versagen zu unterstellen… ;-)

Ralf #16

AP: Weightlifter Stanislav Chadovich suspended over sample tampering

Chadovich is a former European championship silver medalist who was to compete in the men’s 62-kilogram category at the Olympics and was considered a potential medal winner. However, he was removed from the Belarus team at short notice with no explanation.

cf #17

Bei den Schwimmern geht es auch nach den Spielen noch hoch her — der Vorsitzende der Anti-Doping-Expertengruppe und zwei weitere Mitglieder schmeißen hin:

Swimming engulfed in further doping scandal following Rio controversy

Almost half of the independent anti-doping experts at swimming’s world governing body have resigned amid claims their advice on how to deal with the Russian doping crisis was ignored before the Rio Olympics. […]

“We were disappointed to note that our recommendations were not followed – and even more disappointed to receive no specific response to a subsequent written request for information regarding the reasons for FINA’s decision.”

via Owen Gibson

Leave a Reply

required

required, will NOT be published

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,