BREAKING: die Abstimmung zum neuen FIFA-Präsidenten

 •  • 49 Comments
WANTED: Jack Warner, Nicolás Leoz, Alejandro Burzaco, Hugo Jinkis, Mariano Jinkis, José Margulies

Interpol Red Notices vom 3. Juni 2015

ZÜRICH. Der Wunsch der Diskutanten hier ist mir Befehl. Beleben wir also eine gute alte Tradition und beginnen schon mal mit der Abstimmung über den neuen FIFA-Präsidenten, während FBI, IRS, SFO, die Bundesanwaltschaft, Jennings & Co noch ermitteln.

Ich hoffe auf rege Beteiligung. Teilen, tweeten, empfehlen!

Die Wahl kann nach Belieben manipuliert werden.

(Auf besonderen Wunsch eines Stammlesers, dem ich einfach nichts ausschlagen kann, steht auch „ich“ in der Liste.)

Wer soll Nachfolger von Kim Il-Blatter als FIFA-Präsident werden?

  • Martin Sonneborn

    11.5%

  • Schorsch Aigner

    7.1%

  • Hartmut Mehdorn

    6.4%

  • João Havelange (99)

    6.0%

  • Joseph Blatter höchstpersönlich (auf Lebenszeit)

    5.8%

  • der Emir von Katar

    5.1%

  • der Bruder des Vaters des Großvaters des Neffen irgendeines anderen Scheichs

    4.6%

  • Robert Mugabe

    4.6%

  • Roger Köppel

    4.0%

  • Jack Warner

    3.9%

  • Philippe Blatter

    3.7%

  • Corinne Blatter

    3.7%

  • Franz Ich habe In Katar Noch Keinen Einzigen Sklaven Gesehen Beckenbauer

    3.4%

  • Uli Hoeneß

    3.1%

  • Marco Blatter

    3.0%

  • Peter Blatter

    2.8%

  • Lance Armstrong

    2.7%

  • ich

    2.1%

  • der FBI-Direktor

    1.6%

  • Lothar Matthäus

    1.6%

  • noch ein Bruder des Emirs

    1.3%

  • Peter Neururer

    1.2%

  • ein Bruder des Emirs

    1.1%

  • irgendein anderer vom HSV

    1.0%

  • Günther Jauch

    1.0%

  • Netzerdelling

    0.9%

  • Kofi Annan

    0.7%

  • Steffi Jones

    0.7%

  • Spejbl und Hurvinek

    0.6%

  • Ronald Pofalla

    0.6%

  • der olympische Geist

    0.5%

  • Wladimir Putin

    0.5%

  • Helmut Schmidt

    0.4%

  • Willi Lemke

    0.4%

  • Peter Knäbel

    0.3%

  • Ernst Middendorp

    0.3%

  • Theo Zwanziger

    0.3%

  • Bernie Ecclestone

    0.3%

  • Gerard Depardieu

    0.3%

  • Gerd Niebaum

    0.2%

  • Scheich Ahmad Al-Fahad Al-Sabah

    0.2%

  • Jean-Marie Weber

    0.1%

  • der UDIOCP in Personalunion mit der IOC-Präsidentschaft

    0.1%

  • Wolfgang Niersbach

    0.1%

  • Jacques Rogge

    0.1%

  • Scheich Salman

    0.0%

  • Jérôme Champagne

    0.0%

  • Gianni Infantino

    0.0%

  • Prinz Ali

    0.0%

Lade Umfragedaten…

* * *
Werbepause

2022

Hier geht es zum Bookshop, wo auch Vorträge und Seminare gebucht werden können. Im aktuellen und künftigen Ebooks kann Werbung gebucht werden – gern als Titelsponsor. Ich muss Recherchen, die jüngste und die nächste FIFA-Reise, finanzieren und will demnächst zum IOC nach Lausanne und zur IOC-Session nach Kuala Lumpur. Wer dann ebenfalls ausführliche Berichterstattung im Blog verfolgen möchte, kann das organisieren.

In den nächsten Wochen wird das FIFA-Korruptionsebook „2022“ fertiggestellt und bis Ende des Jahres monatlich ergänzt, verbessert und erweitert. Ein anstrengendes, aufreibendes Projekt. Die Entwicklungen rund um die FIFA sind bester Beleg, dass es sich lohnt.

Andreas #1

Es kann eigentlich nur einen geben, Jack „the Ripper“ Warner.

cf #2

Äh, Jens, bei aller Liebe:
meinst du nicht auch, dass die Umfrage an Übersichtlichkeit, Aussagekraft und Wirkmächtigkeit gewinnen würde, wenn man die Kandidaten zumindest etwas bündeln würde. Also etwa nur einen gemeinsamen Listenplatz für die gesamte Blatter-Familie, und einen für den Emir von Katar und seine Brüder.

Und vielleicht gar keinen für den HSV und Willi Lemke? Und dass da ein Ernst Middendorp auftaucht, wirft ja schon die Frage auf, ob du die Plätze auf dem Stimmzettel ganz generell meistbietend verhökert hast!

mb #3

Moment mal, was ist mit Franz Beckenbauer? Oder läuft er unter der Rubrik „Irgendein anderer vom HSV“?

Gua #4

@cf die Umfrage ist doch voll in Ordnung!
Wir helfen damit dem gesamten Fußball, also auch der gesamten Welt und 2016 bekommen wir Umfrageteilnehmer alle dafür den Friedensnobelpreis (zusammen mit JMW)!

Marco R. #5

Ich vermisse ebenfalls Franz „Ich habe in Katar keine Sklavenarbeiter gesehen“ Beckenbauer!

Sofasportler #6

Ich vermisse Stefan „ich kann das“ Effenberg.

Stinkefinger garantiert.

Thomas S. #7

An Gerhard Mayer-Vorfelder (82) führt für mich kein Weg vorbei. Prost!

Daarin #8

Habe gestimmt für Lothar Matthäus, Uli Hoeneß und Hartmut Mehdorn.
Lothar hat dann endlich mal ne sinnvolle Beschäftigung, außerdem bekommen wir dann vielleicht weniger Ex-Fußballerkinder, bei Uli Hoeneß, naja, da hat man zumindest keine unbegründete Hoffnung das etwas besser wird und was Hartmut Mehdorn angeht, eine bessere Möglichkeit die FIFA entgültig loszuwerden fällt mir nicht ein.

Sven #9

Doppel-Spitze: Netzer-Delling! Gibts eigentlich „Das Milliardenspiel“ noch Print neu irgendwo als Restposten oder so?

Onkel Otto #10

Ich hätte ja gerne Wolf Dieter Ahlenfelder vorgeschlagen, der hätte zumindest Stimmung in den Laden gebracht. Leider nicht mehr unter uns.
Aber ein anderes Trauma meiner Kindheit, das mich auch heute noch schwer irritiert, ist Walter Eschweiler, der scheinbar immer noch in irgendeiner Funktion um die Welt reist. Sprach- und inhaltlich immer noch auf der der Entwicklungsstufe von Sammy Drechsels „11 Freunnde müßt ihr sein“ konnte man ihn letzte Woche allen Ernstes bei Phoenix als „Experten“ bestaunen. Außerdem im besten Alter. Für ihn spräche auch der damalige – mit drei Monaten Sperre geahndete – Vorwurf Rehagels „Sie sind doch bestochen“.

Stefan #11

Unter „ich“ verstehe ich denjenigen, der gerade abstimmt, oder ist Jens Weinreich gemeint? Den bitte noch übernehmen.
Und der aktuelle DFB-Präsident muss natürlich rein, Mierscheid heißt der glaub ich.

cf #12

@Stefan
Was ist denn das bitteschön für eine kleingeistige Frage? Wenn „Ich“ erst einmal gewonnen hat, wird sich schon ein geeigneter Freiwilliger finden.

@Gua
Das mit dem Nobelpreis ist natürlich ein ganz entscheidender Hinweis, der jedem Wahlverweigerer zu denken geben sollte. Und unbedingt auch im Begleitschreiben zum Stimmzettel vermerkt werden sollte!

Kompressormann #13

Robert Mugabe bitte noch nachnominieren. Und Günther Netzer könnte es ohne Zweifel auch machen.
Realistischerweise wird es aber Pofalla…

Kompressormann #14

PS: Kann ich bitte noch einmal abstimmen? Ich bezahle auch dafür.

cf #15

Wer sich mit den 5 Stimmen von der Stange nicht hinreichend repräsentiert fühlt, hat selbstverständlich die Möglichkeit, beim Chef ein ganz auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittenes Stimmenpaket zu ordern. Die aktuell aufgerufene Verhandlungsbasis liegt bei diskreten 250.000$. Transparent und fair.

frankenfreak #16

Das kann der UDIOCP doch in Personalunion übernehmen!

Trotzik #17

Alternativ gibt jeder neue Browser 5 stimmen mehr.
Wobei ich kann mich einfach nicht entscheiden …
Und ab nächsten Jahres gibt es den SportnobelPreis.

franzferdl #18

es kann nur einen geben, wenn nicht jetzt, wann dann, schaumermal, schorsch die schlichtgeschtalt: schorsch aigner

JW #19

@ Daarin #8: Überzeugende Argumentation!

@ Sven #9: Netzerdelling natürlich nachnominiert und mit ner ordentlichen Start-Stimmenzahl versehen. Für alles andere sind 250.000 $ fällig, wie cf bereits erwähnt hat. „Milliardenspiel“ gibts vielleicht für 1 Euro bei Amazon? Bei mir stehen nur noch 5 bis 10 Exemplare im Regal, die eigentlich für meine Ururuurenkel sein sollten.

@ gua: Du erfreust wie immer mein Herz, wenn Du hier vorbei schaust.

@ Onkel Otto #10: Zu komplizierte, zu ausführliche Argumentation. Kandidat abgelehnt. Mit der von cf erwähnten Zahlung reden wir nochmal drüber.

Sven #20

Danke, werde mich dann wohl auf Amazon umsehen müssen. :-)

Übrigens: Die Zeit hat hier einen interessanten Vorschlag gemacht — vielleicht sollte man ihn weitergeben und der Herr überlegt sich das noch mal mit seinen Rosengärten und Familie und so, jetzt wo „mission accomplished“ ist. Vom Alter, pardon, von der Erfahrung her, passt er auf alle Fälle gut ins bisherige Beuteschema. http://www.zeit.de/sport/2015-06/fifa-szenarien-blatter-platini/seite-4 :-)

Onkel Otto #21

So weit sind wir hier also schon. Ich verlange die sofortige Bildung einer #Ethikkommission, die ein offen dämokratisches #Wahlrecht für alle ausarbeitet. Anschließend herrschaftsfreie Aussprache im Plenum. Zu zweckdienlicher Argumention bezüglich Meinungsvielfalt seien die Ausführungen in Enver Hoxhas „Vepra“ empfohlen. #wirrsinddasvolk

franzferdl #22

@jens: ich finde es skandalös, dass ein solch herausragender mann, eine solch komplett komplexe persönlichkeit wie der aigner schorsch offensichtlich keine chance haben soll, zu dieser wahl aufgestellt zu werden. zählen kompetenz und erfahrung denn gar nichts mehr? ist das Dein verständnis von demokratie, die besten männer außen vor zu lassen?

cf #23

Was heißt denn hier „außen vor lassen“, werter @franzferdl?

Selbstverständlich sind wir hier für jeden geeigneten Personalvorschlag von Herzen dankbar, denn wir alle wissen ja nur zu gut, dass für einen solch exponierten Posten der/die/das Beste gerade eben gut genug sein wird. Gerade deshalb steht der Stimmzettel natürlich weiterhin für jeden offen, der den internen Qualitätscheck besteht — Kompetenz, Erfahrung, zum Beispiel. Es ist nur leider so, dass mit der (Nach-)Nominierung ein ganz erheblicher Verwaltungsaufwand verbunden ist, den wir im Sinne von Fairness und Transparenz nach Ablauf der Early-Bird-Phase in Form einer Verwaltungskostenpauschale von 250.000$ in Rechnung stellen müssen. Ein, wenn mir die persönliche Anmerkung gestattet sei, sehr bescheidener Betrag für die Rettung der (Fußball-)Welt.

Mal abgesehen davon steht der „Kaiser“ ja schon auf dem Zettel. Wer weiß, vielleicht lässt er nach dem Wahlsieg ja die Maske fallen?

franzferdl #24

@cf: das hat ein aigner schorsch wirklich nicht nötig, nicht wahr. es ist nur allzu bekannt, dass die alleinige und universale strahlkraft als kaiserliche lichtgestalt vollkommen ausreichend ist, damit sich der gemeine ausländer in seinem schatten sonnen kann. auch geschichtlich ist längst erwiesen, dass ein aigner schorsch mit solchen praktiken nichts am hut hat, wie unlängst ein gewisser HG butzko nachgewiesen hat. also, kraft seiner unabweislichen lichtgestalt verlange ich die umgehende aufnahme in die wahlliste!

cf #25

@franzferdl
Da hat wohl jemand von Kraft geträumt?

Im übrigen erhöhen weder Drohungen noch längliche Argumentationen die Chancen für die Aufnahme. Die Eignungsprüfung erfolgt streng faktenbasiert und unabhängig von nichtmonetären äußeren Einflüssen durch den Chef persönlich.

Vorsitzender der Ethikkommission #26

Hiermit gebe ich dem Antrag von Onkel Otto statt. Als Vorsitzenden der Ethikkommission setze ich mich selbst mit sofortiger Wirkung ein.

Vorläufige Preisliste:

– Einfache Weißwäsche: $100000
– Porentiefe Weißwäsche: $250000
– Porentiefe Weißwäsche mit Hyperschleudergang (garantiertem Aktenverlust): $750000

Nur Barzahlung.

Ich empfehle dem Gastgeber und cf im Minimum die porentiefe Weißwäsche zu bestellen. Mengenrabatt ist leider nicht möglich.

PS: Wichtige Hinweis an die anderen Mitglieder der Ethikkommission. Bitte erst dann Koks und Nutten bestellen wenn der erste Zahlungseingang von mir bestätigt wurde.

Manni #27

Auf dem Wahlzettel fehlt eindeutig Reiner Calmund. Calli for President!

Supi #28

Die Liste ist ja völlig weltfremd zusammengestellt. Eigentlich kann nur noch ein integrer Retter von außen mit einem unbefangenen Blick, vielseitigen Erfahrungen und viel sauberen Geld helfen. Von daher schlage ich Bernie Ecclestone als Kandidat vor.

franzferdl #29

@jw: „mit dem marokkaner auf der suppe schwimmen, mit dem koreaner ein kamel essen, oder sonst was…“ – jeder normale mensch konnte sich gestern abend selbst davon überzeugen, dass der aigner schorsch der ideale kandidat ist. nur der hausherr stellt sich immer noch quer. wenn das nicht der eigentliche skandal ist, was dann?

Thomas S. #30

BREAKING: Kirsan Iljumschinow vom Weltschachbund FIDE würde es machen! Ein echter Generationswechsel, und finanziell unabhängig (vulgo: unbestechlich) ist er auch. Ein lupenreiner Demokrat sowieso, daher erübrigt sich der lästige Aufwand einer vorherigen Nominierung. Was für eine Wendung!

franzferdl #31

BREAKING!!! skandal wird immer undurchsichtiger! jw verweist per twitter auf schorsch aigner – weigert sich aber weiterhin ihn zu nominieren! wtf?

cf #32

Er wird langsam impertinent!
Da reicht man ihm versöhnlich die Hand, lobt das inkriminierte Subjekt geradezu überschwänglich, widmet ihm sogar einen eigenen Artikel — und zum Dank bekommt man einen Axthieb ins Gesicht. Dunkelgelbe Karte! Wenn er möchte, dass Herr Aigner auf den Zettel kommt, muss er die Verwaltungskostenpauschale entrichten. Punktum.

JW #33

@ franzferdel: Recht hast Du! Schorsch ist der geborene FIFA-Präsident. Steht jetzt in der Liste. cf: gib ihm doch mal bitte ein Startguthaben von ein paar tausend Stimmen.

cf #34

Gleich ein paar tausend?
Ein paar hundert dürften es für den Anfang wohl auch tun… oder brauchen wir hier eine 3/2-Mehrheit?

JW #35

5/2.

Markus #36

Ich bekomme bei jedem Klick (Vote o. zum Ergebnis) die Fehlermeldung „‚Tschuldigung. Ein völlig unerwarteter Fehler ist aufgetreten und hindert mich daran an dieser Stelle etwas sinnvolleres auszugeben. (error)“.

Ich nutze ein ASUS Zenbook, Windows 8.1 und den aktuellen Firefox. Ghostery habe ich als Addon, die Firewall ist grundsätzlich an.

Ich hätte ja sonst für Jens Weinreich gestimmt. So geht die Präsidentschaft leider an ihm vorbei.

JW #37

Ich bin nicht ich, Markus!

Bitte lies den Kommentar #11 …

Unter “ich” verstehe ich denjenigen, der gerade abstimmt, oder ist Jens Weinreich gemeint? Den bitte noch übernehmen.

… und die Antwort des Wahlleiters cf:

Was ist denn das bitteschön für eine kleingeistige Frage? Wenn “Ich” erst einmal gewonnen hat, wird sich schon ein geeigneter Freiwilliger finden.

Um Dein Problemchen kümmert sich cf ebenfalls.

Markus #38

Okay geht wieder. Das „Ich“ hatte ich nach Sicht des Verfassers ausgelegt, sprich Jens Weinreich. Da der nicht aufgeführt wird, stimme ich jetzt auch nicht für „ich“, weil die Definition dafür offensichtlich ein „geeigneter Freiwilliger“ ist und beides will ich nicht als FIFA-Präsidenten sehen.

cf #39

Dann verbuche ich das Problem der Einfachheit halber mal als gelöst. Nicht, dass ich tatsächlich etwas geändert habe, aber Haken dran natürlich immer gut. Ich hätte es wohl ohnehin ganz bequem auf die Firewall geschoben — denn wenn ich irgendetwas mit Sicherheit sagen kann/konnte, dann dass es nicht an der Kombi aus Firefox, Ghostery und Win 8.1 liegt. Die Fehlermeldung wird jedenfalls dann angezeigt, wenn die Kontaktaufnahme mit dem Server (per AJAX-Request) nicht recht gelingen will. Was insofern unerwartet kommt, da der selbe Server ja (kurz) zuvor noch brav die Seite mit der Umfrage drauf ausgeliefert hat.

Wie dem auch sei — da es dann ja doch noch ging, war es also höchstwahrscheinlich eine kleine Intervention vom Fußballgott, um dir etwas mehr Bedenkzeit zu geben…

franzferdl #40

BREAKING: 36,6%!!!!!! kaum nominiert, schon tendiert das gemeine, aufgeklärte wahlvolk zu kompetenz, können und fähigkeiten. und zu charisma und ausstrahlung. diejenigen, die so lange haderten, gehört die schamesröte ins gesicht gemalt. soo schauts aus! es gibt nur einen aigner schorsch!!! und da sage nochmal einer, dass demokratische wahlen notwendigerweise und systemimmanent korrupt sein müssen. ohne irgendwelche schmiere: es steht eine lichtgestalt am ende des tunnels!!!

JW #41

Was für ein Gajammer hier. Haben franzferdl und andere Probleme mit einer totaldemokratischen Wahl?

O P #42

Lieber Maschinenraumaschinist: Leider, leider gehen die Umfrageergebnisse weder unter meinem FF 38.0.1 noch unter meinem Chrome unter Linux. Bei Letzterem dreht sich nur das Rad zu „Lade Umfragedaten…“ und unter Firefox kommt das:

‚Tschuldigung. Ein völlig unerwarteter Fehler ist aufgetreten und hindert mich daran an dieser Stelle etwas sinnvolleres auszugeben. {‚error‘; [Exception… „“ nsresult: „0x805e0006 ()“ location: „JS frame :: https://ajax.googleapis.com/ajax/libs/jquery/1.11.2/jquery.min.js :: .send :: line 4″ data: no]}

Gestern gings noch unter FF.

O P #43

Was ein Kommentar alles behebt: Mit Posten des Kommentars, wurde ein Cookie auf einmal mir angeboten zum akzeptieren und jetzt gehen auf einmal die Umfrageergebnisse unter FF.

Bei Chrome hab ich jetzt dann auch, zwecks Verifizierung, ob Cookies gesetzt sind, entdeckt, dass er „Unsafe scripts“ nicht ausgeführt hat. Mit denen tat er.

Mystery somehow solved. Bloody Internettechnik.

cf #44

@OP
Ich hatte im Laufe des Tages — nach dem Aufblähen der Fehlermeldung um ein paar weitere, wenn schon nicht hilfreiche, dann wenigstens andere Angaben — spaßeshalber (mal wieder) versucht, ob man die Wahlunterlagen nicht doch per https übertragen könnte. Leider nur mit gemischtem Erfolg: unangemeldet per http (für den Websiteaufruf) funktionierte es offenbar, angemeldet per https kam das endlos kreisende Rädchen (nochmal ein ganz anders gelagertes Problem, dem ich auch noch eine Fehlermeldung spendieren sollte). Von daher würde ich mal darauf tippen, dass du die Seite auch per https angesurft hast?!

cf #46

(In Wirklichkeit führt übrigens der wahre Kaiser um Haaresbreite vor, äh, mir und dem unvermeidlichen Loddar. Nur um hier zwischendurch auch mal ein realistisches Lagebild abzugeben…)

cf #47

Jens?! Was soll nun wieder diese schamlose Majestätsbeleidigung? Mickrige 11% Startguthaben für Sepp? Und was soll diese lächerliche Begrenzung der Amtszeit auf Lebenszeit?! In Nordkorea ist der Große Führer Kim Il-sung als „ewiger Präsident“ schließlich auch bis zum heutigen Tag offizielles Staatsoberhaupt.

Also bitte! Ich verlange ultimativ eine förmliche Entschuldigung! Und tätige Reue, natürlich!

Thomas S. #48
Herbert #49

Weshalb nicht mal eine 3er Spitze aus frisch in den Ruhestand verabschiedeten Politikern? Die können sich dann vor den EK-Tagungen blendend informal abstimmen und kennen das Geschäft der Manipulation und back-stage Absprachen bestens. Joschka ist noch frei und analysiert gerade als Honorarprofessor für seine Studenten und Fans die Flüchtlingskrise am Kern der Sache vorbei. Das braucht´s auch wieder im Weltfussball.;)

Leave a Reply

required

required, will NOT be published

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,