Vancouver, die Eröffnungsfeier

 •  • 150 Comments

18.03 Uhr: Mit leichter Verspätung, sorry. Ich bin im Dienst. Und, ja, jetzt schon fast Gänsehaut. Großes Theater. Und ähnlich warm wie einst in Peking. (Wie gut, dass ich meine Hotpants doch im Auto gelassen habe. Ich sitze im Sweatshirt da, selbst das ist noch zu behaglich.) Vermisse übrigens den Kollegen G. Die Mounties, die Flagge und das blutrote Etwas der Sängerin, das hat was. Nikki Yanofsky ist das übrigens, sie singt auch den offiziellen Olympiasong „I believe“. Das Organisationskomitee VANOC sagt:

A numerical countdown at the Opening Ceremony for the Vancouver 2010 Olympi…

18.03 Uhr…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
Vancouver, die Eröffnungsfeier
0,19
EUR

Olympiaticket 2018
Komplette Berichterstattung @PyeongChang2018, Archivzugang, 1 Heft SPORT & POLITICS
19,00
EUR

Halbjahres-Abo
6 Ausgaben des Magazins SPORT & POLITICS, 1/2 Jahr alle Inhalte des Blogs – inkl. 1.250 Archivbeiträge, IOC-Ebook
49,00
EUR

Jahresabo Magazin & Blog
12 Ausgaben des Magazins SPORT & POLITICS, 1 Jahr alle Inhalte des Blogs – inkl. 1.250 Archivbeiträge, IOC-Ebook
89,00
EUR
Powered by
sternburg #1

Pfui! Einfach neuen Eintrag aufmachen.

..diese jungen Frau in rot gerade hat angeblich (ARD) die kanadische Nationalhymne gesungen. Habe ich einen Knick im Gehörgang?

indykiste #2

gut, dann finde ich die Kommentatoren der ARD eben hier aufdringlich und laut gegenüber den Eurosportlern.

cf #3

komisch. bei mir sagen die ard-kommentatoren eigentlich fast gar nichts. ^^

was sagen denn dann die leute bei eurosport?

Howie Munson #4

@ sternburg (1): den Knick hatte ich wohl auch, man konnte meinen, es wäre schon der Eurovision Song Contest am laufen… [i]canada ten pomnits…[/i] *g*

indykiste #5

sie sprechen vor allem leiser(nicht störend).

Alex #6

Diese Fahnenmasten mit eingebauter Windmaschine sind – allen ökologischen Beteuerungen zum Trotz – offensichtlich auch nicht aus der Welt zu bekommen.

Und bei Mounties muss ich stets an den Lumberjack Song von Monty Python denken. Aber das ist ein anderes Thema…

Howie Munson #7

die Hauptpersoenn kommen jetzt schon?! Find ich gut! Damit ist diese Eröffnungsfeier schon weit vorn…

indykiste #8

bei wem gab es schon Ahornsirup?

sternburg #9

Bestimmt sind die Kanadier ganz extrem respektvoll zu ihren Ureinwohner (was man ja recht zwanglos daran erkennt, dass man überhaupt etwas darüber hört, dass diese sich beschweren). Trotzdem sahen für mich diese zombiehaften Figuren und die bunten Gestalten aus, wie aus dem Peiner Karneval von 1976 über geblieben.

„Ein Hirn! Ich brauche ein Hirn für meinen Meister..“

Arnesen #10

Bin -natürlich- bei Eurosport. Gut, dass Heinrich bei Bosnien zumindest kurz über Sarajevo spricht.

Howie Munson #11

@Hausherr: das von der ARD sogenannte NationalHymnen-Video ist in Deutschland nicht abrufbar….
„CTV hat das video aus urheberrechtlichen gründen in deiennLand gesperrt“…

cf #12

@ahornsirup
kaffee und mentholbonbons tun es auch.

sternburg #13

Wenn man so eng am Wasser des Pathos gebaut ist, wie ich, und dann sieht, wie diese wackeren Sportler aus Argentinien oder Barbados einmarschieren und ins sie feiernde Publikum winken – dann versteht man erst, was die „Familie“ an Potential vernichtet.

cf #14

oh je… tscheche möchte man lieber nicht sein.

sternburg #15

„In einem sehr modernen Outfit – die Tschechen“.

Die ARD scheint modisch irgendwo 1991 festzuhängen.

Arnesen #16

cf, ich bin Dresdner, also Rand-Böhme mit sehr viel Empathie. Deswegen: Bitte kein böses Wort über die Tschechen! :-)

Howie Munson #17

die eine hellblaue hose ist bei den Finnen aber sehr auffällig…

und die oberteiel find ich jetzt auch nicht so alltagstauglich

cf #18

@arnesen
ich bin auch dresdener. ich darf also. :)

sternburg #19

Ich habe übrigens bislang kein Zeichen, kein Wort in Bezug auf den Tod von Nodar Kumaritaschwili wahrgenommen.

In der ARD hieß es, die gesammte Zeremonie stehe unter dem Andenken an Kumaritaschwili. Bemerkt hat man davon tatsächlich nix.

indykiste #20

231 Mitglieder und nur 108 Aktive bei den Franzosen?
Ist das ein normales Verhältnis?

Gua #21

Jens, zum Anfang gab es so etwas wie eine Schweigeminute und die ganze Zeremonie ist Nodar Kumaritaschwili gewidmet.
Da warst du wohl noch nicht im Stadion.

Howie Munson #22

ach du sch….öne Bescherung

wieso müssen unser Outfits so häufig von Farbenblinden entworfen werden?

indykiste #23

da hat sich Bogner aber nicht mit Ruhm bekleckert

Jens Weinreich #24

@ gua: Das haben mir meine Nachbarn auch gerade gesagt. Bin in der Tat, s.o., drei Minuten zu spät gekommen.

sternburg #25

Darf man nach dem Einlauf der Georgier (schnief) den Tod des guten Geschmacks in der Oberbekleidung durch den Einlauf des playmobilhaft gewandeten Teams zwischen Georgien und Ghana festhalten?

Arnesen #26

Defrasne ist ein guter Botschafter Frankreichs und des Sports, auch wenn Bailly traurig ist.

Georgien tapfer, hatte ich mir dramaturgisch noch schlimmer vorgestellt. Soll nicht zynisch klingen, sondern in nur in traurigen Augenblicken an Lustiges erinnern: Erinnert sich jemand an den Einmarsch von „Georgia“ in Atlanta? Großes Emotions-Kino.

Deutschland gewohnt geschmacklos: Hellblau-Gelb, so sind wir halt…

Gua #27

Vor allem „TEAM“. :)
Und so tolle Farben haben „wir“ ja nicht das erste Mal.

Jens Weinreich #28

Nein, sternburg #26. Darf man nicht. Sonst schimpft der Domspatz wieder. (Sorry, Domspatz!)

Das ist ein Qualitätsblog!

Howie Munson #29

In der ARD hieß es, die gesammte Zeremonie stehe unter dem Andenken an Kumaritaschwili. Bemerkt hat man davon tatsächlich nix.

Die ARD hat ja auch wie üblich den Anfang mit Vorberichten (fast) verpennt…

also gesagt wurde da was im Stadion in der Richtung am Anfang auf englisch und französisch… (hab zum einen nicht genau hingehört und zum anderen ist mein akkustisches Sprachverständnis weit hinter mienen schriftlichen…)

indykiste #30

ich finde, die Sportlerinnen sehen irgendwie viiieeel ansehnlicher aus als sonst. schön so

Arnesen #31

Di Centa bei Italien mit der Fahne. Jens, schon Familien-Artikel vorbereitet? :-)

Jens Weinreich #32

@ Howie Munson: Schick mir doch bitte mal ein Link von einem Olympia-Video mit Nikki, das in Deutschland abrufbar ist. Dann stelle ich das oben zur Auswahl mit rein. Ihr sollt schließlich auch was davon haben.

Andreas #33

Warum haben eigentlich die Fahnenträger alle einen Knopf im Ohr? Für den Fall, dass sie zu schnell unterwegs sind?

cf #34

@jens
nee… nix maischberger bei ard. die wird wohl gerade an der heimatfront benötigt. oder so.

jetzt wär mir doch beinahe das argument rausgerutscht, dass sie ja auch gar keine sportkompetenz mitbringen täte ;-)

sternburg #35

Waren die Fahnen für die Fahnenträger nicht früher immer viel schwerer zu schwenken? So mit Schultergurttasche und so?

[Qualitätsblogiger?]

Howie Munson #36

I belive in HD

läuft (noch) bei mir, hoffe es ist auch das richtige, klang aber so ähnlich wie das von vorhin…

Andreas #37

@sternburg: Früher waren die in meinen Augen größer. Vielleicht hat man auch in Alu- oder Plastikstangen investiert, damit die leichter durch die Security-Checks gehen.

Ach ja, Monaco hat ein Olympiateam? Wow, 5 Leute hört sich nach Curling an.

Gua #38

@sternburg, #36:
Früher waren die Menschen ja auch noch nicht so kräftig. ;)

(Ich bin verdammt schlecht vorbereitet, weil ich nicht glaube, dass noch zwei Stunden auszuhalten.)

Maria #39

@Andreas: Die haben nen Knopf im Ohr? Ist mir gar nicht aufgefallen. Wird aber wohl nicht daran liegen, dass sie zu schnell sein könnten. Für Geschwindigkeits- und Richtungsvorgabe läuft ja eine Schildhalterin vorneweg.

Andreas #40

ah, und ich sehe gerade bei Marokko und Nepal, Schultertaschen gibt es immer noch.

sternburg #41

Mir fällt zum Thema „Fahnengewicht“ gerade auf, dass einige Fahnenträger diese Schultergurte tragen, andere auf sie gleich verzichteten haben.

Nutzen tut sie niemand.

indykiste #42

tolle Mütze bei dem Neuseeländer

indykiste #43

@Jens, schon Eisskulptur-Wettbewerbe gesichtet?

Andreas #44

Jetzt sind scheinbar selbst die Statistentänzer aus der Puste … und das schon bei Portugal. Tze, früher waren die besser in Form.

Arnesen #45

Was mir fehlt, ist ein Lob des Hausherren.
Jens, hier sitzen nachts um vier ein Dutzend Leute in deinem Blog, die ab morgen wieder so tun, als würden sie tagsüber sinnvollen Tätigkeiten nachgehen.
Lob uns!

Gua #47

Nein Jens, DAS ist nicht besser als einMaskottchen-Foto! Sorry.

Matthias #48

Wieso kleiden sich die Schweden eigentlich wie IKEA-Mitarbeiter?

tomru #49

Sieht schon cool aus bei Dir, Jens – kannst Du denn so problemlos ’nen Platz bei der Eröffnungsfeier finden, oder habt Ihr auch Platzkarten?

Andreas #50

@Matthias: Damit sie sich von den Ukrainern abheben?

Arnesen #51

Wieso kleiden sich die Schweden eigentlich wie IKEA-Mitarbeiter?

Weil sich die IKEA-Mitarbeiter wie Schweden kleiden müssen.

Howie Munson #52

Bitte nicht erschrecken. Aber ich dachte, ein Beweis der Anwesenheit sei Pflicht.

Uhrzeit fehlt, um es von der Trauerbemerkung thematisch zu trennen… oder war das Foto auch um 18:43?

indykiste #53

Sie sind IKEA-Mitarbeiter?

Maria #54

@Arnesen: Sinnvolle Tätigkeiten? Naja, ich werde nachmittags nur ins Olympiastadion gehen. Wie sinnvoll das ist, darüber kann man wahrscheinlich diskutieren… ;-)

indykiste #55

Ave Maria

cf #56

@beweisfoto/gua
aber echt. so billig kommst du nicht davon. ein richtiges maskottchen-foto ist pflicht. eines von den dreien sieht aus wie ein yeti. das könnte doch vielleicht was sein?!

Andreas #57

Hehe, Herrn Samaranch ist es scheinbar noch nicht zu kalt, um im Stadion zu sitzen. Sehr interessant, dass er näher an Rogge sitzt als Bach.

tomru #58

Maria hilf!

Gua #59

@Howie Munson:
Mein Tipp: Das Foto wurde um 18:59 Uhr gemacht.

Andreas #60

Mmmhm … Nelly Furtado und Bryan Adams. Was fürs Auge und was für die Ohren.

indykiste #61

Nelly :herz

Hirngabel #62

Muss ja zugeben, dass ich für diesen Folklorekram schon ein bisschen anfällig bin. Ganz coole Mischung aus Pop und „indianischer“ Kultur.

indykiste #63

Brian, paß auf!

Maria #64

Ich dacht auch grad: Oh Gott, die werden von den Figuren erschlagen!

Alex #65

Ist in der Halle eigentlich so was wie Stimmung? Akustisch kommt das am Fernseher nicht unbedingt rüber. Ein paar Atmo-Mikrofone hätten da vielleicht nicht geschadet.

Andreas #66

sehr geniale Lichteffekte. Hat etwas von den Nordlichtern

Hirngabel #67

BERLINO!

Arnesen #68

Bei der Off-Voice im Canadian-History-Part fiel mir gerade ein: Warum ist Leonard Cohen eigentlich nicht da?

Best Canadian ever!

Und Geld bräuchte er doch eigenlich auch.

Howie Munson #69

och nö… die ard konnte sich die Klimaerwähnung nicht sparen…

indykiste #70

wow, sowas gefällt mir.

Jens Weinreich #71

@ Hirngabel: Mir geht es genauso. Einfach nett. Wirklich gut. Unterhaltsam.

@ Alex: Ja. Ich glaube, Nelly und Bryan haben das Eis gebrochen. Das passte sehr gut, nach dem langen Einmarsch, der ja aber nur ein Drittel der Zeit von Sommer-Eröffnungsfeiern in Anspruch nimmt.

Andreas #72

hach, und die nächste kanadische Sängerin, die ich gut leiden kann. Fehlt nur noch Natalie Imbruglia

Hirngabel #73

*hüstel* Natalie Imbruglia ist dann aber doch südkanadisch Australierin, oder nicht?

Chuck #74

Auch noch dabei!

Bryan Adams, Nelly Furtado. Nun ja.

Was will der Hausherr damit sagen?
Nelly sah gut aus, nur was machte Bryan Adams eigentlich auf der Bühne. Ich dachte der fotografiert nur noch…

Hirngabel #75

Verdammt, bei den Klängen muss ich immer an Platoon denken…

Andreas #76

@Hirngabel: oh, verdammt. Du hast absolut recht. Ich hab sie immer für eine Kanadierin gehalten. Schade, dann wird sie also wahrscheinlich nicht singen, oder?

Matthias #77

@Hirngabel Wie heißt die Melodie eigentlich?

Irgendwie sah die Mondprojektion etwas nach dem Bat-Signal aus….

indykiste #78

dafür kann ich mich auch begeistern (City-am Fenster)

Andreas #79

ich warte nur noch, bis eine weibliche stimme ‚Cotton Eye Joe‘ ruft.

Jens Weinreich #80

Chuck. Das weiß ich doch nicht.

Hirngabel #81

Sie hatte ihre Chance 2000, würde ich sagen. =)

Und ich glaube ich muss mich dazu hinreissen lassen zu sagen, dass die Show bislang optisch eine Wucht ist: Erst die Polarlichtergeschichte, dann die Orcas und jetzt der Indian Summer: Orgasmen für die Augen.

Gua #82

@Andreas: Celine Dion wäre noch eine Kanadierin, falls dich das tröstet.

Hirngabel #83

@Matthias
Adagio for Strings wenn ich mich nicht vertue.

Hirngabel #84

@Gua

AAH, Don’t jinx it!

(Hoffe eher auch Michael Bublé)

indykiste #85

Gua! Verwarnung :kreuzhinhalt

Andreas #86

@Gua: Stimt. Shania Twain ist glaube ich auch noch am Leben. Oder Alanis Morissette. Aber gerade Letztere ist nicht ganz mein Fall.

@Hirngabel: Adagio for Strings ist richtig. Wurde vor einigen Jahren auch zu einem Electro-Song verwurstet.

Hirngabel #87

Gut, dass die nächsten Spiele nicht in Dublin stattfinden – die würden sich jetzt ziemlich ärgern. =)

Howie Munson #88

bitte weder Dion noch Bublé….

Chuck #89

Wie wird denn nun das Feuer entzündet? Irgendwelche Tipps der Gemeinde hier?
Schießt Gretzky einen brennenden Puck ab?
Darf Michael J Fox ran?

Hirngabel #90

Der brennende Puck wäre natürlich genial!

Chuck #91

Oder vielleicht Ben Johnson mit der „heißen Nadel“?

mk #92

Fand ich für die Einordnung des letzten Programmpunkts interessant.

The current session of fiddle music is loosely based on La Chasse Galerie, a Quebec legend about a group of drunken fur traders who sell their souls to the devil for a quick trip back home. Not surprisingly, the story provides a motif for many bars in Quebec as well as a beer with a high alcohol content. — Ian Austen</blockquote
Live Updates from the Opening Ceremony

indykiste #93

ist schon faszinierend, was man mittlerweile an visuellen Efekten alles bringen kann.

Howie Munson #94

Wie wird denn nun das Feuer entzündet?
(…)
Darf Michael J Fox ran?

ich wär für ne brennende Beschleunigungsspur von einen deLorean….

Hirngabel #95

Uh, DeLorean wäre natürlich auch großes Kino…

Andreas #96

gretzky dürfte die Flamme ins Stadion bringen und dann geben sie es wieder einem Kind oder Jugendlichen.

indykiste #97

Sie haben “We shall overcome? gesungen. Das habe ich ewig nicht gehört. In der Schule, im Osten, war das Pflichtprogramm im Englisch-Unterricht.

Genauso. In der ARD werden wir davon wohl erst nach den Spielen etwas sehen.

Jens Weinreich #98

@ mk: Ha, die NYT hat im Moment nur 28 Kommentare :)

Chuck #99

@JW: gezeigt hat die ARD nichts, aber gesagt, daß etwa 1500 Demonstranten da sind und daß es ein schöner Kontrast zu Peking ist, daß sie auch demonstrieren dürfen.

Die „deLorean“ Nummer wäre natürlich auch sehr kreativ. Geile Idee. Würden aber wohl nur noch „die Älteren“ kennen ;-)

Ich sehe es so kommen, Gretzky schießt einen brennenden Puck, Patrick Roy stürmt herbei, macht den Save und die Flamme bleibt aus ;-) Ja, sorry es ist spät geworden…

indykiste #100

muß besser zitieren!

Hirngabel #101

U-S-A, U-S-A, U-S äh… Tschuldigung. CA-NA-DA natürlich.

Howie Munson #102

Ich sehe es so kommen, Gretzky schießt einen brennenden Puck, Patrick Roy stürmt herbei, macht den Save und die Flamme bleibt aus ;-)

und dann kommt der DeLorean…. *duck&wech*

Andreas #103

woah, hallo rotes Ahornblatt. Jetzt denken meine Nachbarn endgültig dass ich ein Bordell betreibe.

indykiste #104

Mein spontanes Ranking aller Eröffnungsfeiern, die ich bisher live gesehen habe:

1. Sydney (Cathy Freeman Part only)
2. Vancouver
3. Barcelona
4. Lillehammer
5. Peking
6. Sydney (ohne Freeman)
7. Nagano
8. Athen
9. Atlanta

kann ich mich anfreunden, jedoch bei mir
Nr.1: Muhammad Ali in Atlanta

Chuck #105

@JW: Was ist mit Turin in Deinem Ranking? Die war irgendwie durchaus Extravagant, soweit ich mich erinnere.

Viel Spaß noch allen Mitsehern, aber ich wechsle mal auf die Couch…

Jens Weinreich #106

Turin war ich nicht. Arnesen: Das ist schon witzig. Aber trotz Ali bleibe ich dabei.

Hirngabel #107

@Jens

GNetzer meinte seine „Olympia-Twitter-Liste“: @GNetzer/olympia
Dort hat er versucht alle twitternden Olympia-Sportler/-Funktionäre/Journalisten zu sammeln.

Andreas #108

Ich hoffe, Furlong will nicht die gesamte Zeit bis Zur Ankunft der Flamme reden?

Howie Munson #109

Ich hoffe, Furlong will nicht die gesamte Zeit bis Zur Ankunft der Flamme reden?

Rogge darf auch noch…. zzzzZZZZzzzzZZZzzz

Andreas #110

Hehe, er hätte bei englisch bleiben sollen. Bis auf die Quebecoise und einige der Athleten versteht ihn keiner

Jens Weinreich #111

Hirngabel: Merci. Bin jetzt auch Follower der Liste. Fürchte aber, ich werde ihm kaum was empfehlen können. Er wird doch schon bei mir durchgeschaut haben.

Andreas #112

und der Bublé Micha darf auch noch.

Hirngabel #113

Halleluja. Wie schön.

Wenns auch eigentlich besser zur Abschlussfeier gepasst hätte.

Maria #114

@Andreas Das ist doch nicht Michael Bublé!

Howie Munson #115

na toll…. kommt gleich auch noch die Schiffversenkungssängerin?

Andreas #116

@Maria stimmt, und ich glaube, nach Nathalie vorhin und dem Fall jetzt schalte ich mich aus allen Musikdiskussionen aus :)

Aber Donald Sutherland? Wohoo!

indykiste #117

nee, ich setze mich auf meine Finger…

Hirngabel #118

Ich mag Operngesang nicht.

@Andreas
Falls es Dich beruhigt, ich dachte auch zuerst, es sei Michael Buble mit neuer Frisur….

Howie Munson #119

@Andreas: es spricht eher FÜR dich die beiden Herren nicht auseinanderhalten zu können *ggg*

und für die Veranstalter spricht das sie ne Opersängerin nun singen lassen… hätte ja auch die C.D. sein können…

Gua #120

Gibt es zu! Ihr wünscht euch jetzt alle Celine Dion!

Andreas #121

Wow, das ist beinahe zum Fürchten. Ein komplettes Stadion still und schweigend. Ich finde es sehr schön, dass sie das eingebaut haben.

Hirngabel #122

Schön, dass sie tatsächlich noch eine echte Schweigeminute eingebaut haben, auch an passender Stelle.

Howie Munson #123

@Gua: nein ich nicht, aber über die Schweigeminute war ich jetzt ganz froh…

indykiste #124

Gua, wolltest du nicht schlafen gehen?

Hirngabel #125

Französischsprachige Sänger klingen auch irgendwie immer gleich verraucht. =)

Andreas #126

@Gua: Celine Dion wird als Rausschmeißer gespielt, damit sie sicherstellen, dass alle aus dem Stadion verschwinden.

cf #127

es wird ernst (in der ard):

langsam rieselt der kunstschnee vom hallendach

indykiste #128

ist die nicht auch noch gegen C.P. gelaufen?

Andreas #129

Wayne! Endlich hat er die Flamme.

Hirngabel #130

Puck, Puck, Puck…

cf #131

haha….
es klemmt! es klemmt!

Hirngabel #132

Da scheinst tatsächlich an der Technik zu hapern…

Hirngabel #133

Das ist wirklich schade.

Aber wie sagt man so schön: Es macht menschlich.

Andreas #134

hmm …find es aber gut, dass die Flamme trotzdem funktioniert. Wäre ein sehr schlechtes Zeichen, wenn die Flamme nicht da wäre.

indykiste #135

hat Freude gemacht.Bis die Tage

Hirngabel #136

Ich freue mich auf interessante Spiele!

Danke für die Begleitung durch die Nacht. Und ich freu mich auch auf die Begleitung während der Spiele hier im Blog.

Howie Munson #137

hmm, war jetzt aber nicht so das riesen Ding zum Abschluss… selbst wenn es ohne verzögerung und richtig geklappt hätte…

cf #138

nun ist es zu ende gebracht!

gute nacht allerseits. (bzw. einen schönen feierabend)

Andreas #139

@Howie, das kommt jetzt vielleicht noch, wenn Wayne die richtige Flamme außerhalb des Stadions entzündet. Überträgt ARD das eigentlich auch?

Gua #140

Gute Restnacht allerseits!

Andreas #141

Verabschiede mich auch. Wünsch einen schönen morgen bzw. eine gute nacht. Auf ein paar interessante Olympia-Tage

Cheers!

Gua #142

Eins noch: Hat der Biathlon-Trainer bei Waldi gerade wirklich gesagt, dass es gut war, dass keine von seinen Sportlerinnen bei der Feier war, weil sie ja Stundenlang im Schneefall hätten sitzen müssen?

Jens Weinreich #143

@ Gua: Ich weiß nicht, ob Biathlontrainer Witze machen. Aber ich kann bezeugen, dass es Konfetti geschneit hat. Die ganze Zeit.

Noch was: haben die im TV gesagt, was nicht funktionierte vor der Entzündung des Feuers? Ich meine, eine vierte Säule im Eiskristall fehlt. Da wird die Hydraulik ausgefallen sein.

Herr Holle #144

@jw (19:41): „We shall overcome“ haben wir im Westen auch gesungen. 6. Klasse, wenn ich mich recht erinnere.
Schade, dass ich nicht live mitgucken und lesen konnte. Das hier war ein guter Ausgleich, Dank an den Hausherrn und alle Kommentatoren! Dion wird uns wohl zur Abschlussfeier nicht erspart bleiben – aargh!

RalfKohler #145

Jens Weinreich, müssten Sie nichtmal dem Kollegen G., falls er mal wieder auftaucht, dezent zu verstehen geben, dass er so etwas wie ein Anachronismus ist.

Sich ewig zu verbarrikadieren, um einen Text zu schreiben, bißchen altmodisch-übertrieben vielleicht, )selbst wenn der Text schließlich überdurchschnittlich gut sein Sollte)? Übertrieben vor allem in einer Zeit, in der so mancher auf irgendwelche Apps schwört und ebenfalls mancher das Ende der Zeitung befürchtet (nicht nicht nur das Ende der von den G. s unsererer Welt gemachten). Internet-Zeitalter, Content, Content, Content, schnell – G. scheint das nicht kümmern zu müssen.

Naja, ist aber sicher ein netter Typ, der G. Vielleicht sollte man ihn also nicht verschrecken (kurz vor der Rente?). Andererseits: Viele von uns werden – zum Teil über die Maßen – desillusioniert.

Da wir uns ja alle weiterentwickeln sollen, wäre es vielleicht ein Kompromiss, wenn G. selbstverständlich nicht seinen Anspruch aufgibt, aber vielleicht doch versucht, auch während des Schreibens der Welt zugewandt zu bleiben.

Jens Weinreich #146

Ralf Kohler: Ich weiß ja, dass ich Sie nicht überzeugen kann, ans Ende der Zeitung zu glauben. Dabei ist das doch schon so nah. Aber das ist hier ein bisschen Off-Topic. Wenn Sie mögen, können Sie ja auf den Postkutscher warten, der Ihnen in zehn Wochen die Meldungen von der Eröffnungsfeier bringt :)

Gua #147

Jens, das hörte sich nicht nach einem Witz an, vielmehr danach als wüsste die Runde da nicht (mehr), dass die Feier in einer geschlossenen Halle stattgefunden hat (was vor dieser thematisiert wurde und deshalb den Zuschauern bekannt war).

Und ja, in der ARD haben sie gleich gesagt, dass da was wohl ein Schacht nicht aufgeht. Das war noch vor dem Hochfahren der anderen drei Eiszapfen, als alle kurz etwas nervör dreingeschaut haben.

rentner #148

RalfKohler. Hier meldet sich einer, der den Kollegen G. ganz gut kennt und vor allem seine Texte. Gäbe es nur mehr Anachronismen wie ihn im deutschen Print-Journalismus, wir müssten nicht sooft darüber nachdenken, ob das Internet der Zeitung den Garaus macht.

RalfKohler #149

Hallo rentner, inzwischen habe ich auch eine Idee, wer dieser G. sein könnte (der Renteintritt mag ihm gar nicht mehr bevorstehen, diesem guten Mann).

Mein Beitrag war auch nicht nur als Kritik an seiner Arbeitsweise zu verstehen, sondern genauso als eine an den modernen Entwicklungen.

So oder so, man muss es nicht übertreiben (sich zu verbarrikadieren ist Übertreibung, meinem Verständnis nach, man sollte ja auch neue Entwicklungen mitbekommen – können -etc.). Ich plädiere für Pragmatismus statt für Perfektionismus

RalfKohler #150

Mensch, Jens Weinreich: Wir brauchen doch keine Postkutsche. Mal im Ernst: Würde jemand, der sich technischen Innovationen verschließt, Ihren Blog nutzen? (Deshalb nutzt man dennoch andere Kanäle).

Was sagt denn G. zum Thema Ende der Zeitung?

Sie brauchen nicht mich zu überzeugen. Wenn es Ihnen gelänge, wäre es erst recht schade, um den geschätzten G.

;)

Leave a Reply

required

required, will NOT be published

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,