live aus Kuala Lumpur: IOC-Session, Martin Sorrell, Agenda 2020, Olympic Channel

 •  • leave a comment
(c) IOC Media via Flickr

Martin Sorrell. (c) IOC Media via Flickr

KUALA LUMPUR. Moin, moin. Die IOC-Session läuft schon wieder fünf Stunden. Es war durchaus interessant und begann mit einer Keynote von Martin Sorrell, CEO des weltgrößten Werbekonzerns WPP. Ein Mann, der 60 Millionen Euro im Jahr verdient – schon das verschafft ihm im IOC-Völkchen Respekt. Zum weit verzweigten WPP-Reich zählen etliche Firmen, die im Olympiabusiness reüssieren, etwa Hill & Knowlton, Burson-Marsteller oder die Kantar Group.

Kurz gesagt hat Sorrell dem IOC einige Hinweise dazu gegeben, wie man ein einzigartiges Produkt zukunftsfähig machen kann und anders als die Dinosaurier nicht ausstirbt.

Ergänzend dazu gibt es heute Nachmittag die Präsentation zum Olympic Channel, einem Kernprojekt der Agenda 2020.

Wer die Diskussion darüber nur mit den Begriffen “Nonsens” und “Unsinn” abtut, hat den Pfiff nicht gehört, die Zeichen der Zeit nicht erkannt oder wie immer man es formulieren mag. Wer hier weiter lesen möchte, sollte sich bitte auf eine Agenda-Debatte einlassen und für einen Moment jene Aspekte vernachlässigen, den das IOC bei der Entscheidung für Peking 2022 am Freitag auch wieder vernachlässigt hat.

The time is now to engage and inspire audiences between the Game as well. This is why your idea of the Olympic Channel has such relevance and whose time has come.”

Der Olympic Channel als digitaler Social-Media- und Distributionskanal des IOC soll das gesamte Unternehmen zukunftstauglicher machen und das im 19. Jahrhundert geborene Konstrukt Olympischer Spiele jungen Generationen näher bringen. Der Kampf um die Generationen Millennial und Z ist längst entbrannt.

Bei Strafe des Untergangs – siehe oben.

Martin Sorrell sagt zum Beispiel:

Mobile is not an option, it is a critical factor to engaging the world and activating global communities. If the IOC and its media partners do not seize this opportunity, it risks losing an entire generation of new audiences and it’s future.

The need to engage with youth has never been more urgent.

Failure to realize this is most likely in becoming irrelevant for the younger generation.”

(Sollte mal eines der flink notierten Zitate im Englischen etwas holprig sein, bitte ich das zu entschuldigen. Kann schon sein, dass ich in der Schnelle kleinere Fehler einbaue, bemühe mich aber stets um Korrektheit.)

Gerade spricht übrigens Yiannis Exarchos, CEO der IOC-Firma Olympic Broadcasting Services (OBS), über die “strategische Bedeutung des Mobiltelefons”.

(…) Einschneidend klingende Veränderungen in künftigen Olympiabewerbungsprozessen, beginnend mit 2024:

  • Es wird anschließend an die derzeitige neue Einladungsphase danach nur noch eine Bewerbungsphase geben – vom Meldeschluss am 15. September bis zur IOC-Entscheidung in Lima zwei Jahre später.
  • Es gibt also keine Applicant und Candidate City Phase mehr. Zuletzt wurden in einer Vorauswahl durch das IOC-Exekutivkomitee aus Applicant Cities für das Finale der Candidate Cities meist Städte aussortiert (außer bei den Winterspielen 2018 und 2022, als es zu wenige Bewerber gab). Künftig soll das Exekutivkomitee Städte rausnehmen können, aber im Grunde bleiben alle von der Einladungsphase bis zur Wahl dabei.
  • Am 15. September 2015 will das IOC den neuen Host City Contract und alle neuen Pflichtenhefte veröffentlichen.
  • Den olympischen Fachverbänden (28 Sommer, 7 Winter) ist im Bewerbungs- und Planungsprozess eine größere Rolle zugedacht. Die Pflichtenhefte von IFs und IOC werden angepasst und Datenmaterial zusammengeführt.

Aus den bisherigen drei Phasen werden ab sofort und auf die Sommerspiele 2024 bezogen drei Phasen, in denen Inhalte abgearbeitet werden sollen:

  • 15. September 2015 bis Mai 2016: Vision, Games Concept & Legacy
  • Mai 2016 bis September 2016: Governance, Legal and Venue Funding
  • Dezember 2016 bis September 2017: Games Delivery, Experience & Venue Legacy

Einige Slides dazu:

(…)

TBC

* * *

Die neuen Regeln in diesem Blog habe ich mehrfach erläutert und am 20. Juli während eines Besuches bei der FIFA erstmals ausprobiert. Grundsätzlich gilt: Journalismus kostet Geld, Zeit und verlangt große Espertise. Für diese Reise nach Malaysia und Katar habe ich rund 3.000 Euro bezahlt, die ich teilweise über das Bezahlsystem LaterPay refinanzieren möchte.

Wer meint, dass derartige Texte einen Mehrwert bringen und dauerhaft bessere Recherche und Hintergründe nötig sind, kann am Ende des Beitrages einen der angebotenen Pässe buchen und/oder in meinem Shop vorbei schauen und dort Journalismus finanzieren. Sonst kann es derlei Texte künftig nicht mehr geben.

  • Besonders aufwändige Beiträge und derlei irre live-Blogs aus allen Ecken der Welt sind ab sofort gegen eine kleine finanzielle Entschädigung zu haben. Das wird manchen gewiss einleuchten. Ich habe in den vergangenen Jahren aus etwa 25 Ländern auf sechs Kontinenten einige Male wochenlang Tag und Nacht gebloggt und mitunter auf die Finanzierungsfrage hingewiesen.
  • Das Blog gibt es nun auch im Abonnement – bei LaterPay und im Shop.
  • Via LaterPay (ein FAQ dazu folgt) können Sie (könnt Ihr) IOC-Tagestickets oder andere Zeitpässe buchen.
  • Ein Tagesticket für die IOC-Berichterstattung aus Kuala Lumpur kostet 1,49 oder 1,99 Euro (inklusive Zugang zu mehr als 1.100 Beiträgen hier im Blog).
  • Die komplette Berichterstattung aus Malaysia über acht Tage ist inklusive eines Discounts nun sogar für 9,99 Euro zu haben.
  • Am Ende eines jeden Beitrages finden Sie entsprechende Pässe, auch einen Drei-Monats-Pass und ein Jahres-Abo, das ein Exemplar des Ebooks„Macht, Moneten, Marionetten“ beinhaltet.
  • Schauen Sie ruhig einmal in den Sport and Politics Shop.

[caption id=”attachment_23600″ align=”aligncenter” width=”640″…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

  • Später zahlen

    Buy with LaterPay until you reach a total of 5 EUR.
    Only then do you have to register and pay.

powered by

Tagespass

24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieses Blogs

Zurück

Gültigkeit 1 Tag
Zugriff auf Alle Inhalte dieser Website
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 2,99 EUR

1-Monats-Pass

1 Monat Zugang zu allen Inhalten dieser Website inkl. Archiv

Zurück

Gültigkeit 1 Monat
Zugriff auf Alle Inhalte dieser Website
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 9,00 EUR

3-Monats-Pass

3 Monate alle Inhalte dieser Webseite inkl. Archivzugang

Zurück

Gültigkeit 3 Monate
Zugriff auf Alle Inhalte dieser Website
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 19,00 EUR

1-Jahres-Pass

1 Jahr lang alle Inhalte des Blogs – inkl. 1.200 Archivbeiträge sowie Ebooks zu IOC und FIFA (bitte bei mir melden)

Zurück

Gültigkeit 1 Jahr
Zugriff auf Alle Inhalte dieser Website
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 59,00 EUR

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Leave a Reply

required

required, will NOT be published

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,