WM 2006: Skandalverband DFB “hinterfragt die Zuständigkeit des Deutschen Bundestages kritisch”

 •  • 13 Comments

ZÜRICH. Eigentlich kümmere ich mich hier um die FIFA. Aber FIFA-Skandale sind ja auch DFB-Skandale und sind UEFA-Skandale.

Aus Deutschland kommt also die Kunde, dass der DFB seine Teilnahme an einer Sitzung des Sportausschusses des Bundestags abgesagt hat. Im Dezember sollte einmal mehr über die Aufarbeitung der bislang ungeklärten Millionen-Zahlungen, Wahrheitsbeugungen und Lügen, Millionenhonorare für einen Ehrenamtler usw usf geredet werden.

Doch der DFB mag nicht.

Der DFB zweifelt die Zuständigkeit des Sportausschusses bzw “des Deutschen Bundestages” an.

Lesen Sie das Schreiben des DFB-Generalsekretärs Friedrich Curtius an die Vorsitzende des Sportausschusses, die SPD- und DLV-Vertreterin Dagmar Freitag:

fullsizerender

Dazu sollte man wissen, dass der amtierende DFB-Präsident Reinhard Grindel (CDU), der nach unseren SPIEGEL-Enthüllungen und dem dadurch erzwungenen Rücktritt von Wolfgang-ich-kann-mich-nicht-erinnern-Niersbach ins Amt kam und Niersbach nun auch in UEFA und FIFA-Vorständen beerben will, dass dieser Grindel also selbst Mitglied des Deutschen Bundestages und des Sportausschusses war.

Okay, kein vorbildliches Mitglied vielleicht, aber Mitglied.

(Offenlegung: Ich war am vergangenen Wochenende Gast des DFB in Hamburg, als mein Sohn mit der Fairplay-Medaille des Verbandes ausgezeichnet wurde.)

Curtius schreibt u.a.:

Von einer Teilnahme an der Ausschusssitzung müssen wir aufgrund einer Terminkollision absehen.”

Könnte sich um die FIFA-Termine in Japan handeln, wo Grindel vielleicht sein will. Denn er will ja in den FIFA-Vorstand.

… insofern stellt sich für uns die Frage, welches zusätzliche Informationsbedürfnis seitens des Sportausschusses besteht. Anlässlich dieses Schreibens erlauben wir uns auch die Zuständigkeit des Deutschen Bundestages in dieser Angelegenheit kritisch zu hinterfragen.”

Und angesichts dieses Schreibens erlaube ich mir daran zu erinnern, dass der DFB für seine Bewerbung für die Europameisterschaft 2024 (Männer) gigantische Unterstützung des Staates und des Bundestages braucht und dafür längst Lobby macht.

TBC

sternburg #1

Das ist aber auch eine Unverschämtheit, das mit der Demokratie.

Wenn Du das nächste Mal diese ganzen Voll- und Spezialjuristen beim DFB antriffst, kannst Du sie dann vielleicht mal fragen, zur Gewinnung von Informationen über welche Sachverhalte innerhalb des Geltungsbereiches des Grundgesetzes aus deren Sicht der Deutsche Bundestag alles noch so nicht zuständig ist? Das würde mich brennend interessieren.

Was Du, Jens, wiederum sicher besser beantworten kannst: Wenn ich als Vorsitzende des Sportausschusses den DFB-Präsidenten namentlich anschreibe, und mir antwortet nur der Generalsekretär (also von der Unterschrift her; wer das tatsächlich formuliert, geht ja keinen was an) – allein das ist doch protokollarisch schon ein Sprung mit dem nackten Arsch ins Gesicht, oder? So käme das jedenfalls bei mir an.

Jetzt mal völlig unabhängig von der kaum verholenen “Haben wir kein’ Bock auf”-Begründung mit den Kalendern der gesamten DFB-Spitze. “Das ist uns so scheißegal, da denken wir uns nicht mal eine ordentliche Ausrede aus.”

Ralf #4

Grit Hartmann und Robert Kempe heute (22:05 Uhr) für sport inside: Der Reformer

Was der neue DFB-Präsident Reinhard Grindel bis jetzt so alles verändert hat

trempot #5

http://www.bundestag.de/blob/478328/303c0a08a0bd888d6a7e6cbcef03e1cb/to-035-data.pdf

Grindel ist kommende Woche im Unterausschuss “Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik” zu Gast

Ralf #7

SZ-Kommentar von Thomas Kistner: Schwalbenkönig Reinhard Grindel

Ralf #8
Ralf #9

Michael Horeni in der FAZ: Die Querpässe des DFB-Präsidenten

Stefan #10

Da hat der DFB also ernsthaft Klaus Kinkel zum Vorsitzenden einer Ethikkomission gewählt? Bachs Tenniskumpel, der ihm den Diplomatenpass besorgt hat?
https://www.tagesschau.de/inland/diplomatenpaesse-101.html
Na ja, wieso auch nicht.

Stefan #11

Das muss man auch erstmal bringen: Die FIFA bestraft englische Klubs, weil sie der Gefallenen im 1. Weltkrieg gedacht haben!
http://www.spiegel.de/sport/fussball/poppies-affaere-fifa-bestraft-britische-fussball-verbaende-a-1126557.html

Ralf #12
duesseldorfer #13

Merkur: Schwere Anschuldigungen gegen Franz Beckenbauer

Wirklich? Wer hätte das gedacht.

Leave a Reply

required

required, will NOT be published

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,