#London2012 (XVIII): David Storl @shotputdevil

 •  • 24 Comments

LONDON. Zur Entspannung am Abend gönne ich mir etwas Leichtathletik.

Olympiastadion-Panorama, Blick von der Pressetribüne

Ich will nicht meckern, aber die Musik geht mir mächtig auf den Geist. Sie stört die Konzentration, wie muss das erst den Sportlern gehen. Schätze aber, das hört man im Innenraum kaum, die meisten Lautsprecher sind direkt auf die Tribünen gerichtet.

Und nun genug des Meckerns, denn das Foto (kann man durch Klicken vergrößern) zeigt ja, dass es manchmal ein kleiner Luxus ist, auf den besten Plätzen den olympischen Zirkus zu bekritteln. Übel ist das nicht. Und mein Luxusproblem bestand heute darin, dass ich nicht on time vom Aquatic Centre ins Olympic Stadium wechseln konnte.

Immerhin sehe ich seit der Eröffnungsfeier zum ersten Mal die Flamme. Das Feuerchen so zu verstecken, halte ich für den größten Fehler der Briten.

Gerade schwimmt Big M das letzte olympische Einzelrennen seiner Karriere. Das schaue ich mir also parallel auf dem McBook Air in der BBC an.

19.43 Uhr: Phelps hat auch die 100 Meter Schmetterling gewonnen. Zählt noch jemand mit? Stimmt das hier?

  • 17 Gold
  • 2 Silber
  • 2 Bronze

Oder fehlt was. Wer behält da schon noch die Übersicht.

19.47: 19 Stunden unterwegs jeden Tag, das hat sich bei meinen sechs Sommerolympia-Expeditionen nicht geändert. Aber das Arbeiten ist schon komfortabler geworden. Papier wird übrigens kaum noch benötigt, habe vielleicht vier, fünfmal Ausdrucke gemacht – ansonsten sind diese beiden Seiten immer geöffnet (die BBC-Streams aber kann man wohl von Deutschland aus nicht sehen, oder?) …

  • BBC live-streams
  • London 2012 mit komplettem Ergebnisdienst
  • und um zu wissen, was sonst so läuft, was die deutschen TV-Größen treiben und überhaupt, bleibt allesaussersport meine viertwichtigste Anlaufstelle
  • denn die wichtigste Quelle, um auf dem laufenden zu bleiben, ist natürlich Twitter

20.01: Bin versucht, aus Anlass der NPD-Diskussion auf dem Boden der Olympischen Charta, einmal mehr an das Motto dieses Blogs zu erinnern, dass wir während der China-Expedition vor vier Jahren gemeinsam für perfekt befunden haben. Hu Jintao, dem chinesischen KP- und Staatschef, haben wir das zu verdanken:

Don’t mix politics with Games!

China Daily vom 02.08.2008: "Don't mix politics with Games: Hu"

Quellenangabe: Der Ur-Sprung (m)eines Leitmotivs…

Jawoll!

20.23: Da sind sie, die Testosteron-Recken. Reese Hoffa (USA) Bester in der Qualifikation heute morgen vor @ShotputDevil David Storl und Tomasz Majewski (Polen).

20.28: Bin gleich wieder da. Wenn ich die Jungs sehe, bekomme ich (auch) Hunger.

20.36: Britta Steffen über 50 Freistil im Finale, richtig?

20.38: Ich musste es ihr versprechen eben an der Theke, dass ich Werbung für sie mache …

Shinade Yabbey-Galloway

Shinade Yabbey-Galloway, nach eigener Aussage: Actress, Artist, Singer-Songwriter und bald ein TV-Star. Good luck!

20.39: @shotputdevil zum ersten. Groß. 21,84. Das ist, heißt es im Sport doch immer, eine Ansage. #phrasenschwein

20.47: Ich glaube übrigens, es gibt kein anderes Land in der Welt, in dem es passiert, dass eine sechsfache Olympiasiegerin das Olympia-Haus (welcher Nation auch immer) betritt und vom Conferencier nicht einmal begrüßt wird. Als hätte man etwas zu verstecken. #gesternAbend #DeutschesHaus #KristinOtto

20.51: @shotputdevil hat zwei Zentimeter drauf gelegt. Der Kerl rockt. #kindischeBemerkung

Entschuldigt, wenn ich nicht so fachlich überzeugend bin, wie die ÖR-TV-Reporter. Das war natürlich zweimal persönliche Bestleistung für Storl.

21.01: @shotputdevil lacht. Diesmal aber kürzer.

21.03: Olympiasieger Majewski, gemein, herzlos: 21,87. Wechselt der seine Stirnbänder, geht es mit dem Tigerband besser?

21.06: Habe vergessen, meinen Sitz zu notieren, falls ich wieder was liegen lasse: Block 212/213, Row 67, Seat 330/329. (Habe sogar vier Plätze zur Verfügung.)

Irgendein Ami (O’Brien?) war 1952/56 Olympiasieger, seither hat das keiner mehr in Folge geschafft. Majewski vielleicht? Doch der Stadionsprecher meint:

David Storl has certainly something to say about that.

21.17: Vierter Versuch für @shotputdevil. Ungültig.

Highest ever day one score in the Heptathlon for Jessica Ennis.

Ohohohoh. Besser als JJK?

21.26: Wieder Fehlversuch von @shotputdevil.

21.40: Olympiasieg Tomasz Majewski. Silber @shotputdevil David Storl. Bronze Reese Hoffa.

Jan-Christoph Spahl #1

Gott sieht das Feuer mickrig aus. Als hätte man das-sehr hässliche-Stadion fertig geplant und irgendwem ist eingefallen „Moment, da war doch noch was…ach ja, wir müssen irgendwo dieses ominöse Feuer noch unterbringen. Shit, vergessen…ach stellen wirs einfach in die Kurve, passt scho“.

Kurt Schmidt #2

Statt der BBC Streams funktionieren in Deutschland:
http://www.eurovisionsports.tv/london2012/index.html

Jens Weinreich #3

Ja da schau her, zwei Männer, ein Gedanke. Ich hatte oben gerade nachgetragen:

Immerhin sehe ich seit der Eröffnungsfeier zum ersten Mal die Flamme. Das Feuerchen so zu verstecken, halte ich für den größten Fehler der Briten.

markus07 #4

Die Streams nicht. Aber die Sat-Schüssel auf Astra2 gedreht und schwups hat man 24 Olympia HD Kanäle und muss den Schmarn von ARD und ZDF nimma ertragen :)

Jan-Christoph Spahl #5

@Phelpsmedaillen: Das ZDF hat jetzt mit 20mal Gold(plus morgen Chance auf Nr 21) bei der Siegerehrung vorgelegt, da musst du aber noch nachziehen. ;)

Der Nachtrag spricht mir aus der Seele.*sehnsüchtig an Atlanta 96 denk*

Elbkahn #6

Gibt es eigentlich eigentlich einen Singerlass vom DOSB für die deutschen Goldmedaillengewinner? War mir bisher noch so noch nicht aufgefallen. Vielleicht habe ich da aber auch was verpasst.

AndreD #7

Warum ruft denn niemand die Feuerwehr???
Da brennt ein Mülleimer in der rechten Stadionhälfte!!!
Kennt jemand die Nummer der englischen Feuerwehr!?!?!?

geschockt

AndreD

Jens Weinreich #8

Ich kann mir nicht helfen, aber kann es ausnahmsweise sein, dass die ZDF-Sportfreunde sich irren?

Alex #9

Huch, das sieht ja sogar nach einem überdachten Platz im Stadion aus? Waldorf und Statler von Eurosport hatten heute Mittag geschimpft wie Rohrspatzen, als der englische Regen sie und ihre Unterlagen nass gemacht hat. So ein Olympiastadion ohne richtiges Dach sei ein Skandal, einer der größten der jüngeren Olympia-Geschichte… Einer der Beiden (ich werde nie lernen, Thiele und Heinrich auseinander zu halten) sprach sogar von „Se worst games ever“.

Ja, Steffen ist im Finale. Laut Eurosport schafft sie mit ziemlicher Sicherheit eine Medaille (was Sportreporter eben so sagen).

Die BBC Streams gibt es hier nur über Proxy, BBC1 und BBC3 sind allerdings, wie oben schon steht, über die EBU-Streams zu haben.

ha #10

#Otto
Nee, soviel Dopingdistanz würde ich dem Deutschen Haus nun auch nicht unterstellen wollen. Mit wem war denn der Conferencier so beschäftigt?

Steffen als 4. im Finale. Im Ex-Otto-Schwimmsender ZDF nette O-Töne von ihr. Wirklich. Hätte sie nach den 100m geweint, wäre keinem geholfen gewesen. Sagt sie.

Jens Weinreich #11

Ja, Alex, wunderbar überdacht. Der Grund: die TV-Plätze sind die besten, also weit unten an der Bahn. Die Presseplätze sind im Oberrang, über mir sind nur noch so fünf Reihen. Trotzdem sehe ich ziemlich viel. Scheiße schlecht sieht Mann immer nur im Nazi-Stadion von Berlin. In (fast) allen anderen Arenen, in denen ich bisher sitzen durfte, sieht Mann besser und hat mitunter das Gefühl, auf Griffweite zu sein. Finde das faszinierend, wie die Stadionbauer (außer die Nazis) das immer wieder hinbekommen.

Berni #12

Das ZDF „versteckt“ ja Kristin Otto auch lieber beim Reiten, als sie prominenter zum Schwimmen zu stellen.

Wer macht denn den Moderator im deutschen Haus?

Jens Weinreich #13

Das war gestern, lass mich überlegen … beim München-1972-Abend … ich brauch noch ne Weile …

ha #14

jw,
Du hast übrigens Sensations 800m-Gold einer 15-Jährigen Amerikanerin verpasst. Kein WR. Wie einst Janet Evans – die mit den bescheidenen drei Gold 1988.

Gua #15

1 / 8
(@ Zielvereinbarung)

Justus #16

Gib doch jemand dem Stoll ne Fahne!

ha #17

Poschmann über Storl: „Die Klarheit der Gedanken, die er auch in den Ring bringt.“

So wird’s sein.

gabbo #18

Ich halte die Weiterverwertung des olympischen Schwelbrandes auch für den dümmsten Fehlgriff der Organisatoren. Dabei war die Eröffnungsfeier doch so gelungen. Vermutlich klappte es gemeinsam mit der Idee des Entzündens nicht oder es war bei der Stadionkonstruktion tatsächlich nicht weit genug gedacht worden.

Warum die Schüssel nun aber auf Sparflamme kokelt verstehe ich nicht. Rücksichtnahme auf die CO2-Bilanz oder die Zuschauer dahinter?

Jan-Christoph Spahl #19

@Justus #16: Aber bitte die richtige! #Doppelmoral

Und als Poschmann heute zum Einstieg mit „Schwerathletik“ anfing, hab ich seinen Kommentar für den Rest des Abends einfach aus meinem Gehirn ausgeblendet.

Berni #20

@JW
Mal zu den wirklich wichtigen Dingen…
Was ist denn eigentlich mit den Maskottchen?
Habe bisher kein Foto hier gesehen :-( und auch bei allem TV-und (besch…) Stream-Konsum der letzten Woche ist mir noch keines untergekommen.
Was ist da los? Mußten die Maskottchen wegen der fehlenden Sicherheitsleute evtl. sogar die Flamme im Stadion unter dem Ausschluß der Öffentlichkeit bewachen? ;-)

Jens Weinreich #21

@ Berni: Ich habe noch keins getroffen! War heute wild entschlossen. Wo sind die Viecher nur?

Berni #22

Komisch oder? Auf der off. Olympia-Homepage wird mir auch nur dauernd so eine Gummi-Badeente angeboten, aber kein Plüschmaskottchen…
Naja, irgendwann wird Dir so ein magerer Pseudo-TeleTubby schon noch ins Netz gehen ;-)
Gudds Nächddla und falls ich es länger nicht gesagt habe… Danke für „das Alles hier“

Herbert #23

Ich glaube übrigens, es gibt kein anderes Land in der Welt, in dem es passiert, dass eine sechsfache Olympiasiegerin das Olympia-Haus (welcher Nation auch immer) betritt und vom Conferencier nicht einmal begrüßt wird. Als hätte man etwas zu verstecken. #gesternAbend #DeutschesHaus #KristinOtto

Dafür kriechen wir in der ÖR-Berichterstattung den Amis so richtig in den A****. Keller könnte doch auch mal ne „kluge“ Bemerkung machen. Ziemlich schizophren. Das war dann auch die gestrige Diskussion mit dem Schwimmstaffelltrainer aus Essen über die Probleme des Trainings von jungen hoffnungsvollen Schwimmern. Das entscheidende Wort, nicht mit D, sondern Trainingssystem und am Anfang mit Doppel- D, wagt keiner auszusprechen. Selbstzensur ?
Übrigens, schon mal bemerkt, wie die US-Girls und Boys immer schnell bei Interviews mit den Deutschen abdrehen als würden sie eine unangenehme Frage vermeiden wollen ? Sie sind alert und beenden immer selbst abrupt das Gespräch. Unser Ruf ging um die Welt.

McCluskey #24

Da der Hausherr meiner Meinung nach immer an Funktionärs-O-Tönen interessiert sein dürfte, pack ich die Links der Einfachheit halber mal hier rein. Zwei Interview-Podcasts von BR bzw. WDR mit Walther Tröger…

Klick!

…und Thomas Bach (der bei den – wenigen – kritischen Fragen sofort die Schotten dicht macht):

Klick!

Länge jeweils zwischen 40 und 50 Minuten.

Leave a Reply

required

required, will NOT be published

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,