#London2012, Programmhinweis: live-Blog von der Eröffnungsfeier

 •  • 7 Comments

LONDON. Kurz nur zur Info: Das Versprechen steht, das Ticket für die Eröffnungsfeier an einem arbeitsfähigen Platz ist bestellt und wird hoffentlich genehmigt (high demand event). Also wird es heute Abend/heute Nacht wie schon in Peking (mit eklatanten technischen Problemen) und Vancouver (komfortabel im gut klimatisierten Stadion) einen live-Blog geben. Mein Lieblingsreporter für derlei Anlässe, dessen voller Namen weiter verheimlicht wird, hat versprochen, neben mir Platz zu nehmen, zu sinnieren, selbst zu arbeiten und mich zu inspirieren.

Sonderwünsche, Fragen, Anregungen, Verwünschungen, Beleidigungen, Mutmacher, Flüche, Gunstbezeigungen, Teilnahmeerklärungen für die Eröffnungsfeier werden ab sofort entgegen genommen.

Zum Beispiel ist die Frage zu beantworten:

  • live-Blog-Software oder nicht?

Soll ich in dieser bewährten WordPress-Struktur bleiben oder mal wieder – weiß gar nicht, ob es das noch gibt – cover it live oder Ähnliches einbinden?

  • Vielleicht schreibe ich heute Abend komplett auf Storify und binde das hier nur ein, denn über Storify kann ich sehr bequem Fremdartikel, Tweets und dergleichen einbinden. Hat da jemand Erfahrung?

Mein Server (!), bei vergangenen Events ja immer ein leidiges Thema, sollte dem Andrang nun gerecht werden. Hatte allerdings den Eindruck, als ob es bei der Storify-Einbindung Probleme gab und sich die Seiten, die dann ja erst anderswo zusammengeklaubt werden müssen, doch nicht so flink aufbauen.

Tipps für und aus dem Maschinenraum sind erwünscht.

Herbert #1

Ich glaube auch hier gilt: Weniger ist mehr.
Gründlich weniger als oberflächlich vieles. Wenn ich nach der Eröffnungsfeier Wünsche frei hätte, würde ich mir Radsport, Wasserspringen und Turnen wünschen. Einiges weniges bescheidenes hoffe ich ja selbst live zu sehen.
Die Duplitzer wird eh während Olympia schweigen. Die Waffen sollen ja bekanntlicherweise während der Spiele ruhen. Außer in Syrien. Mein lieber Mann, da fallen wir zivilisatorisch weit hinter der Antike zurück. Gibt es denn da keine Initiative ?

enrasen #2

Gute Frage Herbert.

Wieviele syrische olympioniken nehmen an den Spielen teil? Hat jemand ne Zahl und Aussagen von denen und dem Jaques Bigman Rogge dazu?

cf #3

also… cover-it-live dürfte es in der tat noch geben. zumindest glaube ich mich zu erinnern, dass die kollegen niggemeier und heinser es beim esc-finale leibhaftig am start hatten.

was storify angeht, bin ich jetzt gerade noch nicht so bewandert — aktualisiert sich das auch von selbst? und in der tat scheint es einige augenblicke zu dauern, bis die gesamte story geladen ist — skalierungstechnisch dürfte das aber unproblematisch sein.

mit etwas glück ließe sich womöglich auch ein twitter-widget so einrichten, dass es alle tweets herausfiltert, die mit #jwlive (oder so) getagged sind?

ha #4

@enrasen
Wki verrät einem das sogar, wer gemeldet ist beim IOC: zehn aus Syrien.
http://en.wikipedia.org/wiki/Syria_at_the_2012_Summer_Olympics

Die Washington Post zitiert deas syrische IOC-Miglied:

Speaking on the sidelines of the IOC general assembly, Moudallal said it was “impossible” for athletes to concentrate on Syria’s problems, and that they should think about their own preparations. “There is many safe areas for them,” the Syrian official said. “You can train and practice your daily business easily without any difficulties.”

Herbert #5

@enrasen

Brisant und schwierig. Es scheint in der syrischen Delegation die Order zu geben, in Interviews keine Antwort auf Fragen, die die politische Situation generell und im Lande berühren. Das IOC hält sich auch bedeckt, was verständlich ist.

http://www.aroundtherings.com/articles/default.aspx?CategoryId=13

TheMusicers #6

Ich hab jetzt mal rumgegooglet, und dieses Plugin für WordPress sieht interessant aus: http://wordpress.org/extend/plugins/live-blogging/

Insbesondere deshalb, weil das Plugin eine automatische Aktualisierung hat, was zwar auch zu einer Serverlast führt, aber die Nutzer davon abhalten sollte, ständig f5 zu drücken – was vermutlich eine höhere Last für den Server erzeugt.

Leider habe ich damit keine praktischen Erfahrungen. :/

Jens Weinreich #7

live-Blog: Ich denke, es wird bei der herkömmlichen Technik bleiben. Herbert hat schon recht, weniger ist (manchmal) mehr. Will jetzt auch nichts mehr probieren, sondern einfach mal anfangen.

Leave a Reply

required

required, will NOT be published

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,