live-Blog aus Zürich: Jack the Ripper on revenge trail

 •  • 41 Comments

ZÜRICH. Moin, moin, willkommen am Hauptsitz der FIFA-Mafia. Nach einem selten bizarren Erlebnis gestern Abend, der Pressekonferenz der so genannten FIFA-Ethikkommission, flankiert vom Lügenbaron Jerome Valcke, FIFA-Generalsekretär, werde ich an den kommenden drei Tagen bis zur Krönungsmesse halbwegs live bloggen. Es gibt mit boshafter Regelmäßigkeit Links und Schnipsel und Dokumente des Grauens – und vielleicht sogar einige Gedanken. Who knows. Es wird auf jeden Fall ein ziemlich langer Beitrag. Also, immer mal aktualisieren und ans Ende scrollen. Ehre wem Ehre gebührt: Beginnen wir mit Petrus Damaseb aus Namibia, dem stellvertretenden Chef der „Ethikkommission“. Hier kann ma…


ZÜRICH. Moin, moin, willkommen am Hauptsitz der FIFA-Mafia. Nach einem selten bizarren Erlebnis gestern Abend, der Pressekonferenz der so genannten FIFA-Ethikkommission, flankiert vom Lügenbaron Jerome Valcke, FIFA-Generalsekretär, werde ich an den kommenden drei Tagen bis zur Krönungsmesse halbwegs live bloggen. Es gibt mit boshafter Regelmäßigkeit Links und Schnipsel und Dokumente des Grauens – und vielleicht sogar einige Gedanken. Who knows. Es wird auf jeden Fall ein ziemlich langer Beitrag. Also, immer mal aktualisieren und ans Ende scrollen.
Ehre wem Ehre gebührt: Beginnen wir mit Petrus Damaseb aus Namibia, dem stellvertretenden Chef der „Ethikkommission“.

Hier kann man die komplette Pressekonferenz, die vom FIFA-Kommunikationsverhinderer Nicolas Maingot wie üblich resolut beendet wurde,…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
live-Blog aus Zürich: Jack the Ripper on revenge trail
0,29
EUR

Halbjahres-Abo
6 Ausgaben des Magazins SPORT & POLITICS, 1/2 Jahr alle Inhalte des Blogs – inkl. 1.250 Archivbeiträge, IOC-Ebook
49,00
EUR

Jahresabo Magazin & Blog
12 Ausgaben des Magazins SPORT & POLITICS, 1 Jahr alle Inhalte des Blogs – inkl. 1.250 Archivbeiträge, IOC-Ebook
89,00
EUR
Powered by
Holger #1

Sportsfreunde: So sieht moderne Inquisition aus: Herr Valcke übergibt in der PK eine Mail aus Puerto Rico an den großen Voristzenden der Eklig-Kommission –
mit neuen Vorwürfen gegen Bin Hammam. In der Pressekonferenz. Ist das nicht blendend? Sportjournalisten aller Länder empört Euch!

max #2

Hat hier jemand die Handy Nummer vom guten Sepp . Ich bräuchte mal einen Laptop….

vera #3

Danke für die Infos :)

„Also, immer mal aktualisieren und ans Ende scrollen.“

Wenn du das
Zum Textende
hinter diesen Satz setzt oder „ans Ende scrollen“ dadurch ersetzt, und das

ans Textende setzt, geht es ein bißchen knautschfreier.

realpirate #4

Herr Weinreich, achten sie auf ihren blutdruck… der jahrelange frust kommt verbal schon ganz schoen durch, das ist nicht gesund.
Wir wollen ihre kommentare schliesslich auch zur demission von blattela und co noch hoeren, vieleicht legt jack w. aus t. ja doch noch etwas spektakulaeres in die pressewaagschale und koenig seppl stuerzt…
die hoffnung stirbt zuletzt, gehen sie also mal in ruhe ein milchkaeffchen trinken und atmen sie durch.
mit besorgten gruessen an den stursten und hartnaeckigsten sportjournalisten deutschlands :-)

Jens Weinreich #5

Blutdruck ist in Ordnung. Habe nur ein Gewichtsproblem, aber noch nicht so ein schlimmes wie Chuck Blazer. Hetze von Hotel zu Hotel, sitze gerade neben Havelange. Sepp gibt mir sogar noch die Hand.

Positiver Stress. Ich habe Spass, wir kommen der Sache naeher, derbe Vokabeln muessen mal wieder sein. Luegner sin Luegner und Ganoven sind Ganoven.

Stress haben derzeit andere. Die mit den schmutzigen Millionen auf ihren Nummernkonten.

Thomas Kuklinski-Rhee #6

Aha, da will sich der alte Herr Havelange auf seine alten Tage wohl noch ein bisschen Glanz verschaffen :-)

cf #7

@jens/maschinenraum
ich fürchte, dass mit dem #textende war eher ein feature-request denn ein fertiges rezept. dein html macht da nicht so richtig mit, eine marke „textende“ gibt es nicht. am nächsten käme dem im vorhandenen quelltext noch ein #commentblock — was aber auch nur auf der artikeleinzelseite funktionieren würde. gemeint war vermutlich ohnehin etwas anderes: nämlich dass du ganz am ende des textes noch ein (unsichtbares)

<a name=“textende“></a>

platzieren solltest (diese entscheidende instruktion wurde aber wohl vom kommentarprozessor aufgefressen, sodass du nur halbe arbeit geleistet hast).

cf #8

nachtrag: da du deine seite als XHTML deklarierst, wäre es noch richtiger, das „name“ durch „id“ zu ersetzen, also beispielsweise:

<a id=?textende?></a>

(außerdem gilt: ID’s — auch wenn sie „name“ heißen — dürfen immer nur einmal vergeben werden. wenn du das kunststück morgen wiederholen wölltest, müsstest du dir im sinne der validität, *hüstel*, eine neue ID ausdenken)

Willi Lippens #9

Jens: hast du eine Idee, warum der Guardian alle Kommentare gnadenlos wegzensiert, in denen auf den FIFA-ISL-Korruptionsskandal auch nur hingewiesen wird, etwa als Link auf http://www.playthegame.org/news/detailed/new-revelations-fifa-executives-named-as-isl-bribe-takers-5059.html ?

Jens Weinreich #10

@ Willi L.: Ich weiß es nicht. Habe aber eine begründete Ahnung.

Sorry to say:

a) Dummheit
b) Ignoranz
c) beides

Willi Lippens #11

Eine Überlegung wert wäre vielleicht:

druck den Text noch einmal aus und gib ihn David Conn persönlich in die Hand. Mit etwas Glück macht der Guardian dann eine „Exclusive!“ Story daraus (natürlich ohne dich oder andere Journalisten zu erwähnen).

marc #12

Wie immer voller Substanz und gut lesbar. Ich harre der Dinge, die da noch kommen. Doch scheint die Parallelwelt FIFA so etabliert zu sein, dass den Sepp nichts erschüttern oder gar aus dem Amt werfen kann.
Oder kann man noch hoffen, dass die Schweiz die FIFA aus dem Land wirft? Andrew Jennings führte ja dieses Interview mit einem Parlamentsabgeordneten zu dem Thema.

Thomas Kuklinski-Rhee #13

Die FIFA kriegt genau wie das IOC anno 1999 dann extrem kalte Fuesse, wenn die Sponsoren ihr das Vertrauen entziehen.

Wie kann man das also Konsument von Adidas, Coca-Cola, Visa etc. bloss beeinflussen?

Hmmm … ;-)

Kli #14

Wunderbar: die blubbernden Blasen, während der Kickkonzern im Morast versinkt. Danke für die Livereportagen vom letzte Gurgeln!

Stefan #15

As-Saadi Gaddhafi, Sohn des libyschen Diktators, tritt als FIFA-Präsident an! Er war Spieler in Italien, Funktionär in Libyen und kennt sich bestens aus mit schwierigen Charakteren. Im Gegenzug zieht sich sein Vater zurück. Vermittelt hat den Deal Josef Blatter selbst, der für die Beendigung des libyschen Bürgerkrieges den Friedensnobelpreis und 10 Mio SFr in kleinen Scheinen erhält.

indykiste #16

Gerade entdeckt, dass EURONEWS die PK überträgt, sowie im Internet hier

dogfood #17

Die Sponsoren könnten wackeln.

Immerhin fordern Politiker aus Australien (und ich glaube auch den USA) die Rückzahlung der durch die Bewerbung entstandenen Unkosten.

Da ist es bis zu angefressenen Sponsoren nicht mehr weit.

willi #18

Sepp sieht zu Beginn der Pressekonferenz ziemlich angeschlagen aus,aber er findet sicher einen Ausweg.

indykiste #19

WM 2022 für 20 Millionen Dollar gekauft?

Nach SID-Informationen findet am Dienstag (14.00 Uhr) im Züricher Nobelhotel The Grand Dolder eine Pressekonferenz statt, auf der vier Exekutivmitglieder beschuldigt werden, für die umstrittene Vergabe der Weltmeisterschaft 2022 an Katar insgesamt 20 Millionen Dollar an Bestechungsgeldern kassiert zu haben.

max #20

der Blatter schwimmt gewaltig und wird am Mittwoch absaufen

mb #21

Blatter-Schnipsel von der Farce-PK: „Crises? What is a crises?…We are not in a bazar, here….I will not go in discussions with people, who wants to create problems.“

Kli #22

The understatement of the year:
„Crisis, what crisis?“ – „We don’t have a crisis, we have some difficulties and we will solve them within the Fifa family.“ –
„I am afraid not everybody in Fifa has read our ethic book“.
Any questions why S.B. will remain president?

Stefan #23

„There are no American infidels in Baghdad. Never!

Irakischer Informationsminister wärend des Golfkriegs

ha #24

Ansteckender Realitätsverlust. Neues zur „Verschwörung“ gegen Bin Hammam.

Picture shows $40,000 in brown envelope

MBH himself:

Conditions for reinstatement

The FIFA Ethics Committee shall declare the accusations of alleged infringements of the FIFA regulations by Mr Bin Hammam as unfounded.
2. The FIFA Ethics Committee shall issue a public media release on the
finding that Mr Bin Hammam has not violated any FIFA regulations. Any
finding of the Ethics Committee shall be notified to Mr Bin Hammam at
least one hour in advance of any written or oral communication to the
public.
3. Mr Bin Hammam shall be granted an award for costs.
4. Mr Bin Hammam reserves the right to submit witness statements and to
present witnesses at the Hearing of the Ethic Committee who confirm
that no cash payments were offered at the extraordinary meeting of the
CFU on 10 – 11 May 2011.

SH #25

Meine Hoffnung: Die Fifa implodiert und ein paar wackere Menschen mit Rückrad und gründen einen neuen Weltfussballverband. Aber wo sind diese -gibt es die überhaupt??

Herbert #26

Der CRUSH der FIFA könnte das Signal für andere verkommene Verbände sein. Das wär schön. ;-) Ich denke da an den UCI.

Dominik #27

Ich wäre dabei. Was ich mitbringe: Engagement. Ehrlichkeit. Nachhaltiges Denken.

Stefan #28

Ich bin auch dabei. Für nen neuen Laptop. Und wenn die Kohle stimmt. :-)

mb #29

ich könnte zumindest meinen Namen einbringen und dann die Blatter-Garde verdächtigen, das H auf der Tastatur entwendet zu haben.

Paul Weiler #30

mal sehen ob blatter an jack scheitert?

no spring chicken #31

@Paul Weiler

Blatter wird wenn, dann an sich selbst scheitern. Nicht an solchen Nattern, wie Warner, die die Regeln der Familie genau kennen.

sternburg #32

Man soll sich ja nicht aus anderen Kommentarspalten selber zitieren, gleichwohl: Ich glaube an Sepp. Der wird auch diese Nummer überstehen und der internationalen Fussballfamilie noch für gut zwei Amtszeiten ein leuchtender Wegstern sein. Go Joseph! Lass dich nicht von irgendwelchen unbedeutenden Einzelfällen von Deinem unaufhaltsamen Weg zum FriNoPr abhalten!

Nichtsdestotrotz bin ich für den Fall der Fälle selbstverständlich abgesichert.

Gua #33

Das sehe ich auch so sternburg,. :-) Sepp macht das schon, notfalls indem er einfach das restliche Exekutivkomitee rausschmeißt oder so!

Wolfgang Zängl #34

Natürlich Sepp the Ripper!

Otto #35

Die FIFA verkündet:
„FIFA-Vizepräsident Jack A. Warner tritt zurück“

http://de.fifa.com/aboutfifa/organisation/bodies/news/newsid=1455836/index.html

Herbert #36

Als Folge dieses Rücktritts wurden alle von der Ethikkommission gegen Jack A. Warner eingeleiteten Verfahren geschlossen, und die Unschuldsvermutung bleibt bestehen.

Tja, Sportfunktionär muss man sein und Millionen „verdienen“. Warner muss sich zu seinem Glück nicht mit der Sportgerichtsbarkeit auseinandersetzen und seine Unschuld nachweisen. Recht für Funktionäre und Recht für Sportler bleiben zwei Seiten einer Medaille.

StanL #37

http://news.bbc.co.uk/sport2/hi/football/13845203.stm
„As a consequence of Mr Warner’s resignation, all ethics committee procedures against him have been closed and the presumption of innocence is maintained,“ said a Fifa statement.

cf #38

@herbert
über den satz bin ich auch gerade gestolpert — und konnte mir ein schmunzeln nicht verkneifen. die ethikkommissare hatten ihre wattebällchenschleudern bestimmt schon durchgeladen. aber ich freue mich für den jack, dass seine weste jetzt weiß bleib… äh…

jedenfalls: als minister sollte man ja auch in t&t genug verdienen, damit die familie nicht hungern muss. und ein paar reserven für schlechte zeiten sind bestimmt auch noch da.

Felix #39

Würde mich doch stark wundern, wenn der gute Jack sich diesen Abschied nicht hätte versüßen lassen.

Sepperl #40

Peter Heß in FAZ:
„Korruption bei der Fifa
Das System des Jack Warner“

Jack Warner stilisiert sich als Opfer der Fifa. Dabei hat der gestrauchelte Fußballfunktionär von Beginn an systematisch seinen persönlichen Vorteil und den seiner Familie gesucht.

http://www.faz.net/artikel/C30644/korruption-bei-der-fifa-das-system-des-jack-warner-30445647.html

Sepperl #41

Video: Fifa’s Jack Warner resigns – Channel 4 News
http://www.youtube.com/watch?v=tr579HfaidM&feature=player_embedded

Goal.com: „I would rather die than meet a bribery investigator – former Fifa vice-president Jack Warner“
http://www.goal.com/en-gb/news/2557/news/2011/06/21/2541840/i-would-rather-die-than-meet-a-bribery-investigator-former

Leave a Reply

required

required, will NOT be published

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,