Sotschi „is making rapid progress“

 •  • 4 Comments

Für Feinschmecker.

Mal wieder etwas anderes, aber noch Wintersport – der Beitrag sollte eigentlich am Samstag folgen, es kam nur etwas dazwischen. Nun also: Am 4. Juli war es genau zwei Jahre her, dass Sotschi und Wladimir Putin in der aufregenden Guatemala City aus welchen Gründen auch immer mit den Olympischen Winterspielen 2014 geehrt wurden.

Und noch eins meiner Lieblingsvideos:

Zum Jubiläum bin ich Xenia aus der Presseabteilung der Olympiaorganisatoren sehr dankbar, dass sie uns mit Fotos von den enormen Baufortschritten versorgt. Mehr wollte ich eigentlich gar nicht sagen. Sehen sie selbst.

For further information please contact:

Christoph #1

Hat Xenia auch Fotos von der schon eröffneten Eishalle im Angebot, die in der letzten Woche Konkurs anmelden musste – weil sich die Bewohner Sotschis nicht für Wintersport interessieren?

Jens Weinreich #2

Leider nicht, Christoph. Im Angebot habe ich noch das neue Grand Hotel in Krasnaja Poljana, ein anderes Resort, und natürlich jede Menge glückliche Kinder.

Véronique #3

Gestern Abend habe ich auf Arte einen Ausschnitt aus einer Reportage gesehen, die um das schwarze Meer herum gedreht wurde. In dem Ausschnitt ging es – sehr kritisch – um Sotschi. Die ganze Reportage gibt es laut arte.tv heute Abend:
ARTE Reportage
Samstag 11. Juli 2009 um 19.00 Uhr
Wiederholung am Montag 13. Juli um 06.45 Uhr und Samstag 18. Juli um 06.00 Uhr
(Frankreich, 2009, 43mn)
ARTE

Ralf #4

Nettes Zitat aus den Muskelspielen (1996):

Immer mehr Städte drängen in den olympischen Bewerb, und immer häufiger wird dabei erkennbar, daß sich viele von ihnen mit dem Bewerberstatus begnügen. Beispiele gefällig? Taschkent, Poprad, San Juan, Alma-Ata, Graz, Lille, Nairobi, Lyon, Sotschi – die Liste ließe sich beliebig verlängern.

Leave a Reply

required

required, will NOT be published

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,