Online-Sittenlehre für Spezialethiker der FIFA-Parallelgesellschaft

 •  • 1 Comment

Damit auch das nicht untergeht: Vor einigen Tagen hat der Fußball-Weltverband FIFA sein brandneues Ethik-Tool veröffentlicht.

Wow …

… werden jetzt die Millionenbetrüger und Großganoven Chuck Blazer, Julio Grondona, Worawi Makudi und einige andere Gesellen um den moralisch korrupten Vereinschef Joseph Blatter sagen.

Wow!

Und sie werden herzhaft lachen.

Der schwer korrupte Thailänder Makudi beispielsweise, ein großer Freund von Mohamed Bin Hammam, hat gerade seine Kandidatur für die Präsidentschaft in der asiatischen Konföderation AFC bekannt gegeben. James Dorsey fasst einige der Verstrickungen von Makudi & Co noch einmal zusammen:

Mr. Makdudi has repeatedly been investigated for fraud and corruption. He denied last September fraud allegations made by a South Korean firm related to the cancelation of a multi-million-dollar broadcast rights deal. Earlier, he was accused by former English Football Association chairman Lord David Triesman of involvement in an alleged scheme to buy votes for England’s failed 2018 World Cup bid. Makdudi was cleared in 2011 of accusations that funds meant for the Thai soccer association to build facilities were instead spent on building assets on land he owned in Bangkok. Most recently, the Thai parliament investigated FIFA’s refusal to approve a newly futsal facility by his association.

Wie auch immer. Have fun, hier ist das ETHIK-TOOL:

Wer unsaubere Vorgänge im Fußball melden möchte, kann gern auch hier klicken …

FIFA Whistleblower Briefkasten

… oder sich vertrauensvoll (ich würde das nicht tun) an diesen Herrn wenden:

  • Michael J. Garcia, Untersuchungskammer der FIFA-Ethikkommission, FIFA-Strasse 20, Postfach, 8044 Zürich
  • per Telefax: 41 43 222 77 06
  • per E-Mail: ethics@fifa.org
  • per Hinweisgebersystem: https://www.bkms-system.net/FIFA

Hübsch übrigens einige Passagen, mal willkürlich heraus kopiert …

Urkundenfälschung (Art. 17)

  • Absolutes Verbot von Urkundenfälschung
  • Vergehen, selbst wenn die Urkundenfälschung einen Nebenpunkt betrifft
  • Vergehen, selbst wenn die Urkundenfälschung keinen Schaden verursacht

Ungebührlicher Vorteil: 

Interessenkonflikte

  • Sie müssen alle Situationen vermeiden, die zu Interessenkonflikten führen könnten.
  • Bei einem bestehenden oder möglichen Interessenkonflikt:
  • MUSS dieser offengelegt werden,
  • DÜRFEN keine Fussballämter ausgeübt werden, die von diesem bestehenden oder möglichen Interessenkonflikt tangiert sein könnten.

Bestechung und Korruption (Art. 21)

VERBOTEN ist

  • die Annahme, das Versprechen, das Gewähren oder die Annahme …
  • … von allem, was mit einem persönlichen, finanziellen oder sonstigen Vorteil verbunden ist …
  • … um von einer Person eine Geschäftsbeziehung oder einen anderen unrechtmässigen Vorteil zu erlangen oder aufrechtzuerhalten …
  • … verbunden mit dem offiziellen Amt von Ihnen oder der Person, mit der Sie das Angebot, das Versprechen oder das entsprechende Geschenk austauschen.
  • Solche Handlungen sind verboten, selbst wenn sie indirekt über Vermittler oder nahestehende Parteien erfolgen.
  • Sie MÜSSEN alle solchen Angebote, Versprechen und Geschenke melden.
  • Eine entsprechende Unterlassung wird geahndet.

Bestechung und Korruption (Art. 21)

Die FIFA setzt die Bestechungs- und Korruptionsbestimmungen des FER konsequent durch.

Sie MÜSSEN jegliche Tätigkeit und jegliches Verhalten unterlassen, das den Anschein unredlichen Verhaltens erweckt oder vermuten lässt. — Art. 21 Abs. 3

Provisionszahlungen (Art. 22)

In Zusammenhang mit der Ausübung Ihres Amts ist es Ihnen VERBOTEN:

  • für die Vermittlung von Geschäften jeder Art Provisionszahlungen anzunehmen oder sich versprechen zu lassen,
  • ES SEI DENN, es liegt eine ausdrückliche Erlaubnis der zuständigen Fussballinstanz vor.

Integrität von Spielen und Wettbewerben (Art. 25)

  • Ihnen ist es untersagt, sich direkt oder indirekt an Wetten, Glücksspielen, Lotterien oder ähnlichen Veranstaltungen oder Geschäften im Zusammenhang mit Fussballspielen zu beteiligen.
  • Sie dürfen sich weder aktiv noch passiv an Gesellschaften, Unternehmen, Organisationen etc. beteiligen, die solche Veranstaltungen oder Geschäfte fördern, vermitteln, organisieren oder betreiben.

Ich sags mal so:

Das können SeppWorawiChuckNicolasJeromeMichelPhilippeLaurentDonJulio sich nie alles merken.

gucker #1

Ich habe keine Ahnung von der FIFA. Ich weiß nur, was jeder weiß. Jetzt haben sie auch noch ihr eigenes Ethikfrühwarnsystem. Bald auch die eigene Gerichtsbarkeit. Perfekt, und jenseits der primitiven, vorurteilsvollen irdischen Zivilisation. Weshalb sich aber auch von jedem rein regieren lassen ?
Geht uns doch zuhause auch so. Was richtig und rechtens im Fussball ist, bestimmt der DFB, wenn es nicht schon der FC Bayern vorher entschieden hat oder auch schon mal korrigieren muss. Wenn es nicht anders geht, dann setzt sich Hoeness zu Jauch und klärt den ahnungslosen Rundfunk-Bezahler auf, was wo wie wann auch außerhalb des Fussballs richtig ist.
Ich find´es einfach nur souverän und der Bedeutung des Fussballs angemessen. Da kann man über die UCI doch nur noch mitleidvoll lächeln. Die lässt sich von allen reinquatschen, während mittlerweile sich keine S** – ob Fahrer,Team, Arzt, Sponsor, Nationaler Verband, Labor und was es noch so gibt – mehr ans Reglement hält und jeder schon selbst bestimmen kann, ob und wie lange er nach einem Dopingverstoß pausieren will.