Olympiasiegerinnen Wickenheiser und Stefanidi kritisieren das IOC: „This crisis is bigger than even the Olympics“

Kurz nach Veröffentlichung eines absurd weltfremden Communiques des IOC zum Umgang mit der Corona-Pandemie, das ich unter diesem Text zur möglichen Verschiebung der Tokio-Spiele eingebaut habe, äußerten sich zwei Olympiasiegerinnen in überraschender Deutlichkeit. Hayley Wickenheiser, die Eishockey-Legende, ist sogar IOC-Mitglied und Mitglied der Athletenkommission, die Thomas Bach morgen, am Mittwoch, in gewohnter Unterwürfigkeit mit einer trotteligen Stellungnahme beispringen sollte – wie so oft. Doch die Kanadierin Hayley Wickenheiser, Medizinerin, viermalige Olympiasiegerin, schert aus und hat sich das natürlich lange und intensiv überlegt, wie sie eindrücklich beschreibt:

„To say for certain they will go ahead is an injustice to the athletes training and global population at large.“

„This crisis is bigger than even the Olympics.“

„I think the IOC insisting this will move ahead, with such conviction, is insensitive and irresponsible given the state of humanity.“

Derlei Eigenmächtigkeiten, also von der Vorgabe des Großen Vorsitzenden abweichende Meinungen, werden gewöhnlich rigoros sanktioniert. Mal schauen, was diesmal passiert. Bach ist nachtragend, verdammt nachtragend, er vergisst nichts.

Schon am Nachmittag, viereinhalb Stunden vor Wickenheiser, hatte sich die griechische Stabhochspringerin Katerina Stefanidi (Olympiasiegerin, Weltmeisterin, Europameisterin) ebenso deutlich artikuliert:

Ein Reuters-Journalist, Karolos Grohmann, hat sie daraufhin kontaktiert und ein Interview mit Stefanidi in die Umlaufbahn gebracht.

„The IOC wants us to keep risking our health, our family’s health and public health to train every day? You are putting us in danger right now, today, not in 4 months.“

Ich ahne, wie Bach und seine Prätorianer reagieren werden.

Ein Gedanke zu „Olympiasiegerinnen Wickenheiser und Stefanidi kritisieren das IOC: „This crisis is bigger than even the Olympics““

  1. Pingback: Die Doppelmoral-Falle des Helmut Digel: „Solidarität mit IOC-Präsident Dr. Thomas Bach!“ – SPORT & POLITICS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.