live aus Lausanne: das IOC und das FIFA-Beben, Olympia 2022 ff.

 •  • 2 Comments

Der Olympische Geist wird in der unabhängigen und stolzen Atmosphäre, die man in Lausanne atmet, den Freiheitsgaranten finden, den er auf seinem Vormarsch bedarf.“

Pierre de Coubertin am 10. April 1915 anlässlich der Ansiedlung des IOC in Lausanne

LAUSANNE. Melde mich aus der Capitale Olympique. Seit gestern wieder auf olympischen Pfaden, die sich aber weitgehend mit den FIFA-Pfaden decken. Es bleibt unfassbar spannend. Werde bis Mittwochabend während der Events hier ein wenig bloggen, Notizen, Fotos, Links – das Übliche. Und wenn der Scheich mich lässt, dann gibt’s auch eine Fortsetzung der Gartenparty-Bilderbogen. Werde mich öfter mal auf SpOn melden in dieser Woche.

Seinen völlig durchdrehenden Kritiker Marius Vizer hat IOC-Präsident Thomas Bach inzwischen erledigt. Noch nie hat sich jemand im olympischen Bereich, der so viel aufgebaut hatte, dermaßen dämlich angestellt wie Vizer und in so kurzer Zeit fast alles verloren. SportAccord ist erledigt. Und die Präsidentschaft im Judo-Weltverband wird der rumänische Österreicher auch nicht mehr lange halten können. Ich hatte vor zwei Wochen endlich mal eine Vizer-Bach-Geschichte machen wollen, da kam dann die FIFA dazwischen. Kümmere mich jetzt nochmal drum. Unbedingt diesen Text lesen zur FIFA bzw zum Blatter-Heldenepos „United Passion“:

15.14 Uhr: Im April feierten das IOC und Lausanne den 100. Geburtstag ihrer Liaison. Lausanne wird demnächst zum Ausrichter der Youth Olympic Winter Games 2020 ernannt. Der Pachtvertrag für das Grundstück im olympischen Park am Lac Léman ist bis ins Jahr 2115 verlängert. Ende des Monats gibt es hier im Konzernsitz zwei Tage der offenen Tür, ab kommenden Jahr wird neu gebaut: das Olympic Unity House, das Einheitshaus der Bewegung – aus dem Titel spricht der IOC-Präsident.

In „Macht, Moneten, Marionetten“ habe ich mich auf einigen Seiten mit der Schweiz als Standort von Sportkonzernen und mehr als 60 internationalen Verbänden befasst. Hier mal das aktuelle Abkommen zwischen dem Schweizer Bundesrat und dem IOC aus dem Jahr 2000, auch das habe ich in MMM kurz besprochen:

Es geht weiter – im Laufe des Nachmittags und des Abends. Live von Scheich Ahmad und aus diversen Lausanner Luxushotels.

* * *

Die Werbepause muss sein: Wer sich mehr Analyse erhofft, Recherche und ein paar Kleinigkeiten, die noch nicht öffentlich verhandelt wurden, winzige Enthüllungen, der hat es in der Hand: Hier geht es zum Bookshop, wo auch Vorträge und Seminare gebucht werden können. Im aktuellen und künftigen Ebooks kann Werbung gebucht werden – gern als Titelsponsor. Ich muss Recherchen, Reisen wie zur FIFA oder jetzt nach Lausanne und im Juli zur IOC-Session nach Kuala Lumpur finanzieren. Wer dann ebenfalls ausführliche Berichterstattung im Blog verfolgen möchte, kann das organisieren. Im Blog wird es sonst derlei Abenteuer nicht mehr geben.

In den nächsten Wochen wird das FIFA-Korruptionsebook „2022“ fertiggestellt und bis Ende des Jahres monatlich ergänzt, verbessert und erweitert. Ein anstrengendes, aufreibendes Projekt. Die Entwicklungen rund um die FIFA sind bester Beleg, dass es sich lohnt.

2022

* * *

16.24 Uhr: Schon unverfroren, wie sich die deutschen Sportkumpels DOSB-Hörmann und DFB-Niersbach medial die Bälle zuspielen dürfen, ohne das ihre Verbalfinten auseinander genommen und richtig gestellt werden von den Stichwortgebern – diesmal von dpa.

Dass Alfons Hörmann der FIFA Statutenänderungen empfiehlt, die längst vollzogen sind (etwa WM-Abstimmung künftig im Kongress) und er damit seine Ahnungslosigkeit belegt – geschenkt.

Einige interessante Tweets und Links:

Muss es auch vom Abend bei einigen Tweets belassen. Es wurde spät – und es ist jetzt schon wieder früh am Morgen.

Ralf #1
Stefan #2

@Ralf
Gute Sache. John Goodman als Chuck Blazer wäre eine Traumbesetzung. Aber wer spielt den Sepp? Einer, der begeistern kann. Der mit zwielichtigen Methoden an die Spitze einer Organisation gelangt. Aber auch einer, der vereinsamt und sich dann in seinem Büro verschanzt.
Den kann nur der große Schweizer Bruno Ganz spielen.

Leave a Reply

required

required, will NOT be published

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,