FIFA-Reformen? Eine Frage der Kommunikationsherrschaft

 •  • 22 Comments

15.08 Uhr: Ich stelle das Aktuelle mal ausnahmsweise voran und aktualisiere meinen Bericht aus Zürich von vorn. Sitze gerade in Blatters Pressekonferenz. Sepp verkauft sich als Erneuerer der FIFA. Ich habe mich getäuscht: weder Pieth noch Zwanziger tauchen hier auf. Es ist allein eine Sepp-Blatter-Show. Propaganda. Dafür hat mal jemand das schöne, beängstigende Wort von der Kommunikationsherrschaft geprägt. Sepps Propagandisten haben im schlecht besetzten Presseraum bereits vor eineinhalb verbreitet, Pieth habe einen schwachen Eindruck vor dem Exko gemacht. Die Botschaft: große Klappe, nichts dahinter – ich wiederhole: so stellen es Blatters Medienlenker dar. Pieths Bericht steht nun online beim Basel Institut…

15.08 Uhr: Ich stelle das Aktuelle mal ausnahmsweise voran und aktualisiere meinen Bericht aus Zürich von vorn.
Sitze gerade in Blatters Pressekonferenz. Sepp verkauft sich als Erneuerer der FIFA. Ich habe mich getäuscht: weder Pieth noch Zwanziger tauchen hier auf. Es ist allein eine Sepp-Blatter-Show. Propaganda. Dafür hat mal jemand das schöne, beängstigende Wort von der Kommunikationsherrschaft geprägt.
Sepps Propagandisten haben im schlecht besetzten Presseraum bereits vor eineinhalb verbreitet, Pieth habe einen schwachen Eindruck vor dem Exko gemacht. Die Botschaft: große Klappe, nichts dahinter – ich wiederhole: so stellen es Blatters Medienlenker dar.
Pieths Bericht steht nun online beim Basel Institute on Governance:

ZÜRICH. Um mal wieder mit einem ganz plumpen Einstieg zu langweilen: Die Sonne scheint nicht mehr über dem Zürichsee. Dabei war so wunderbares Frühlingswetter hier. Doch heute, wenn FIFA-Supremo Joseph Blatter in Kürze seine Blitz-Reform durchpauken will (das hatte er zumindest versprochen), sind Wolken aufgezogen. Es wird kühl. Und sollten die FIFA-Exekutivler, mehrheitlich wohl noch immer dubiose Figuren, in zahlreiche Skandale verstrickt, tatsächlich wahrmachen, was sich in den vergangenen Wochen angedeutet hat, dann wäre die teuer erkaufte Propagandashow der vergangenen Monate endgültig verpufft. Die Bremser wollen meh…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag, kein Abo.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Sie 5 Euro erreicht haben.
    Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

powered bybeta

FIFA-Pass

bis April 2016 alle Texte der Kategorie FIFA inkl. Archiv


Zurück

Gültigkeit 9 Monate
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie fifa
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 17,00 EUR

24-Stunden-Pass IOC-Session KL

24 Stunden Zugang zum Live-Blogging aus Kuala Lumpur (28.7.-4.4.15)


Zurück

Gültigkeit 1 Tag
Zugriff auf Alle Inhalte dieser Website
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 1,99 EUR

8-Tages-Pass IOC-Session KL

Zugang zum 24/7 Live-Blogging über die IOC-Session in Kuala Lumpur inkl. Archiv


Zurück

Gültigkeit 8 Tage
Zugriff auf Alle Inhalte dieser Website
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 9,99 EUR

3-Monats-Pass

3 Monate alle Inhalte des Blogs – inklusive 1.100 Archivbeiträge


Zurück

Gültigkeit 3 Monate
Zugriff auf Alle Inhalte dieser Website
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 15,00 EUR

1-Jahres-Pass

1 Jahr lang alle Inhalte des Blogs – inklusive 1.100 Archivbeiträge


Zurück

Gültigkeit 1 Jahr
Zugriff auf Alle Inhalte dieser Website
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 48,00 EUR

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

ha #1

@jw
Hat man eigentlich davon irgendwo auf der Achse Platini – Lefkaritis (die ja manche hier für die Achse des Guten halten) jemals wieder etwas gehört?

UEFA launch legal action over Euro 2012 bribery claim

Jens Weinreich #2

Nicht das ich wüsste. Ich kenne Marangos ziemlich gut, er hat mir nie davon erzählt. Es war so eine typische Ankündigung, um Schlagzeilen zu bekommen und Angst zu schüren.

ha #3

Marios Lefkaritis, the Cypriot representative on FIFA’s Executive Committee, was totally taken aback when asked by insideworldfootball if he had taken bribes. „You must be joking“, he said.

I must say: I’m totally taken aback. Dass die Lichtgestalt Platini, der das mit den Reformen jetzt zu schnell geht, die Vorwürfe gegen ihren Strippenzieher nicht aufgeklärt hat ;-D

zac #4

warum habt ihr das hearing bei pieth abgesagt?

Jens Weinreich #5

@ zac: Bitte dem Link folgen. Das ist alles ausführlich erklärt.

Ralf #6

Michael Ashelm in der FAZ: Schönredner Blatter

Ralf #7
Ralf #8
Ralf #9
Ralf #10

Michael Ashelm in der FAZ: Aufklärer Pieth kontert Transparency

Ralf #11

Marc Pieth im SpOn-Interview mit JW: „Es hilft nur ständiger Druck“

Ralf #12

Markus Harm für Frontal21 (Video): WM-Rechte für einen Dollar

Manuskript des Beitrags

Ralf #13

Beat Ammann in der NZZ: Die Fifa meint es ernst

pecas #15

die taz zur verleihung der ‚verschlossenen auster‘ an den weltfußballverband FIFA

in dem zusammenhang noch ein heisser, wenn nicht ultimativer lektüre-tip für den geneigten ‚what-the-fuck’s-going-on-in-the-world‘-interessierten:
Nicholas Shaxson, Treasure Islands/ Tax Havens and the Men who Stole the World; London 2011.

Ralf #16
Otto #17

„Völkerverständigung kann man billiger organisieren“
SZ-Interview mit Viola von Cramon vom 4.7.2012

„[…] Wir bezahlen unsere GEZ-Gebühren nicht dafür, dass wir Orwellsche Bilder nach Gusto der Uefa bekommen. Die großen demokratischen Nationen müssen aufstehen und sagen: Das lassen wir uns nicht mehr bieten! Und das selbe muss für die Frage der Vergabe gelten. […]“

http://violavoncramon.de/userspace/NS/v_cramon/00001_Allerneuste_Systematik/03_Texte/120704_Interview_Cramon_Voelkerverstaendigung_kann_man_auch_billiger_organisieren.pdf

Arnesen #18

Seltsam, dass seit Jahren niemand ein Problem mit den GEZ-Gebühren zu haben scheint, wenn unsere herrlichen Öffentlich-Rechtlichen bei Sportübertragungen oben „live“ einblenden, obwohl sie bereits stattgefundende Wettkämpfe zeigen. Daran kann im Wintersport doch kaum die UEFA Schuld haben?

enrasen #19

Na da warte ich auf einen schönen Beitrag, jw. Endlich hat das Warten ein Ende und wir können nachlesen, was wie alle schon lange wissen…..FIFA hat auch schon bestätigt……

http://www.spiegel.de/sport/fussball/schweizer-gericht-lehnt-beschwerde-zweier-fifa-funktionaere-in-isl-affaere-ab-a-843933.html

Ralf #21

War es abzusehen, daß die Einstellungsverfügung gerade heute veröffentlicht würde? Bin etwas überrascht…

140.785.618,93 CHF. Mindestens. = 160 Millionen CHF

Jens Weinreich #22

Es war dieser Tage zu erwarten. Die 160 Mio stimmen nicht ganz, JF Tanda verzeiht mir, wenn ich das sage, ich habe es ihm am Telefon schon gesagt. Kleiner Denkfehler, der in der Hektik des Redaktionsnachmittags passiert: Eine Summe (18-19 Mio, wenn ich das frei richtig wiedergebe) war schon auf einem Schmiergeldkonto geparkt, wurde aber wegen der akuten Zahlungsschwierigkeiten der ISL-Gruppe wieder auf andere Konten überwiesen. Es bleibt also bei dem, was wir seit einiger Zeit wissen: Mehr als 140 Mio.

Ich rechne das mit den Angaben aus der Einstellungsverfügung gleich nochmal durch :)

Denke, die Summe vom Dezember 2010 (140.785.618,93 CHF) muss leicht nach oben korrigiert werden. Deshalb habe ich damals ja auch in der Überschrift geschrieben: „Mindestens.“

Leave a Reply

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,