On the road

 •  • 18 Comments

Bin wieder im Lande. Nach 40 Stunden Busfahrt von Moskau via Riga nach Berlin. Reisebericht folgt später. Zunächst ein Gruß von Victor, der im Urlaub in Helsinki war, die Fähre nach Tallinn genommen hat, von dort mit dem Bus nach Riga fuhr, von Riga mit dem Bus nach Berlin (mit mir und einem luxemburgischen Banker, einer holländischen Juristin, einem russischen Handelsvertreter, einem französisch-russischen UNESCO-Mitarbeiter und vielen anderen mehr), und der nun zusieht, wie er nach Madrid weiter kommt. Sind nur noch 3000 Kilometer.

Das Wort hat also zunächst – Victor.

Marcus #1

ein Abenteuer …

Kurze technische Frage (das Wichtigste also, nach so einem Endlostrip ;-): Womit machst Du solche kurzen Videointerviews? Die Tonqualität ist gut.

nocheinjurist #2

Da kann der Geburtstag ja beginnen

Stefan #3

„Victor Vulcano“? Klingt wie ein zweitklassiger Pornodarsteller. Egal, willkommen zurück!

Laie #4

Wessen Geburtstag? Heute!?

Martin #5

Gab doch einen Kindergeburtstag, den Jens erreichen wollte. Geschafft?

Jedenfalls: „Und vielen anderen mehr…“ – ich bin gespannt! Willkommen zurück!

volleyrad #6

Welcome back! Ich freue mich auf den ausführlichen Reisebericht.

Laie #7

ahsoo…. kein guter Tag heut, um Geburtstag zu haben….

esox #8

sehr aufschlussreich. freunde von mir, die gerade in bangkok verweilen, wurde ein flug fuer den 20. mai angedroht.
don´t mix sport with travelling.

Herbert #9

Das ist schon Schicksalsironie , wenn man als Vulcano durch einem Vulkan solches erleiden muss. Da kann ich mich nur V.V. zustimmen: incredible.
Das einzigste, was bleibt, ist die Story für die Landhocker.

sternburg #10

@Stefan: Kleine Korrektur: Gemeint war sicher „erstklassiger“.

Trackgeek #11

Juan Antonio Samaranch ist tot !

tiptop #12

Tu es mal hier rein, will ja nicht den Samaranch Beitrag stoeren:

‚Merritt, Olympic 400-meter champion, faces doping ban from substance in male enhancement product‘

http://tinyurl.com/278shs6

Jens Weinreich #13

Hier passt’s zwar auch nicht rein, oder doch? Ich hätte irgendein Wunderzeug brauchen können für die Tour. Aber vielleicht liegt es nur an meiner schrecklichen körperlichen Fitness, dass ich zwei Tage danach immer noch fix und fertig bin.

tiptop #14

Na ja, ich wollte ja nur nicht den Eintrag zu Samaranch mit solch irdischen Dingen entweihen. ;-) Und man kann es ja metaphorisch sehen, es wird eine lange Reise fuer Mr Meritt zu den naechsten olympischen Spielen..

sternburg #15

Hmm… wenn Du „male enhancement“-Wundermittel auf der Tour hättest gebrauchen können, dann war es doch nicht so langweilig?

Jens Weinreich #16

SO war das nicht gemeint.

sternburg #17

Nicht.

sternburg #18

:)

Leave a Reply

required

required, will NOT be published

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,