Was vom Tage übrig bleibt (54): Paralympics in Vancouver

Die Paralympics haben begonnen. Hier einige Lesebefehle für die nächsten Tage.

[youtube uuHRCdNt_PQ nolink]

Unbedingt bookmarken:

Ganz offiziell:

Es empfiehlt sich dieser Tage nach den Beiträgen von Thomas Hahn (SZ), Ronny Blaschke (frei, u.a. BLZ) und Daniel Drepper (frei, u.a. ZDF.de) zu googeln. Sicher wird besonders Thomas Hahn wieder zu großer Form auflaufen, wie immer bei Paralympics.

Daniel Drepper bietet auf Ruhrbarone.de ein tägliches Tagebuch aus Vancouver bzw. Whistler an. Unbedingt reinschauen. Vielleicht vergeben die Ruhrbarone demnächst einen Tag „Paralympics“ o.ä., damit man die Beiträge besser findet. Bisher ist das unter dem Tag „Auf dem Platz“ doch etwas unzureichend kategorisiert. Deshalb hier flink noch die ersten Beiträge von Daniel Drepper komplett verlinkt:

Erstklassig aufgehoben ist man schon wie bei Olympia auf den Seiten der Vancouver Sun.

2 Gedanken zu „Was vom Tage übrig bleibt (54): Paralympics in Vancouver“

  1. Christian Kamp in der FAZ: Paralympics in London: Krieg und Spiele

    Es ist nur so, dass sich vor diesem Hintergrund das eilfertige Zählen von Medaillen mehr noch als bei Olympischen Spielen als problematische Angelegenheit erweisen kann: wenn die Bilanz nicht nur Ausdruck der Sportlichkeit einer Gesellschaft oder ihrer Fördermaßnahmen ist. Sondern jene Staaten einen Vorteil genießen, die in kriegerische Auseinandersetzungen verwickelt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.