Poverty Olympics, Vancouver: „World class poverty in a world class city!“

Old Hands

[youtube GpdhtmCBw9M nolink]

Poverty Olympics Anthem
(sing to the tune of „Oh Canada)

Oh Canada
Our home on Native land.
A billion for security,
Instead of building homes.
Olympic spending has gone sky high
While thousands sleep outside.
From far and wide

Oh Canada
Invite the world to see
A quarter million souls,
Poor and freezing cold.
Oh Canada, where is e-qual-i-ty?
Oh Canada, we are ashamed of thee.

VANCOUVER. Einige Impressionen von den Poverty Olympics gestern Nachmittag in der Japanese Language School, Downtown East Vancouver. Das Budget dieser Poverty Olympics betrug 7 Dollar – im Vergleich zu 7 Milliarden, die in die Olympischen Winterspiele gepumpt worden sind.

Torch Relay, Olympic Cauldron

[youtube CBCO9VbNPFI nolink]

Poverty Olympics Anthem (Text s. o.)

[youtube g4iOvfxQBfQ nolink]

Slalom of the Broken Promises

[youtube 5WNTZXOR_rU nolink]

Wrestling for the Community

[youtube L9g3s6EYoLc nolink]

Mein Beitrag vom Sonnabend im Deutschlandfunk:
:

8 Gedanken zu „Poverty Olympics, Vancouver: „World class poverty in a world class city!““

  1. Pingback: Jens Weinreich

  2. außer beim ersten video kommt bei mir übrigens — statt der clips — immer nur der text: „this is a private video. […] please make sure to accept the sender’s friend request“

    also wohl eher nicht so zum öffentlichen anschauen geeignet. wenn sich die technik nicht gerade speziell gegen mich gewendet hat.

  3. Tipp:
    als Bildschirmschoner herunterladen und begreifen, warum dieses Tal nicht noch mehr verschandelt werden darf.

    Es werden täglich mehr, die dafür kämpfen, dass Garmisch-Partenkirchen von Olympischen Winterspielen verschont bleibt.

  4. Pingback: Dieter Janecek

  5. yup. läuft jetzt.

    übrigens — falls du das verlangen spüren solltest, die twitter-trackbacks in den kommentaren anders darzustellen als die normalen kommentare, müsstest du zeilen wie die folgenden in dein css stylesheet aufnehmen:

    span.topsy_trackback_comment {
    display: block;
    color: #888;
    background-color: #e8e8e8;
    padding: 2px 15px;
    font-style: italic;
    font-size: 90%;
    -moz-border-radius: 0 20px;
    }

    bzw. ergänzend

    span.topsy_trackback_comment:after {
    content: “ (twitter trackback)“;
    color: #fff;
    font-weight: bold;
    display: block;
    text-align: right;
    }

    also, möglich wäre es jedenfalls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.