Weihnachtspause

 •  • 16 Comments

Liebe Leute,

ich muss gleich an den Herd. Es gibt Ente und Grünkohl. Ich wünsche allen angenehme Weihnachtstage und möchte mich für die Aufmerksamkeit, Diskussionsfreudigkeit, Hinweise, Korrekturen, Aufklärung, Kritik, Beleidigungen, Treue und natürlich auch für die Spenden bedanken, die mir das Jahr versüßt haben.

Bin zwar schon seit zwei Wochen in einer Art Winterschlaf, der allerdings nicht bis ins neue Jahr anhalten wird. Wenigstens Lesebefehle wird es in der kommenden Woche geben, wie immer hat sich einiges angesammelt. Und für das nächste Jahr – mit Olympischen Spielen, Fußball-WM, Olympischen Jugendspielen, Asienspielen, Commonwealth Games, Olympiabewerbung und Vergabe von zwei Fußball-Weltmeisterschaften – verspreche ich ohnehin:

Viel mehr Sportpolitik online! Viel mehr Live-Berichterstattung über kleine und große Unregelmäßigkeiten! Viel mehr Qualitätsjournalismus :) Das war erst der Anfang.

Herzliche Grüße,

jw

trebor #1

Welch festliche Aussichten, sehr schön. Lieber Jens, fröhliche Weihnachten und vielen Dank all deine wichtigen Einblicke, Veröffentlichungen & darüber hinaus, immer wieder faszinierend.

Gua #2

Grünkohl und Ente, was ist das denn für eine Mischung?
Zu Grünkohl gehört Kassler, Schweinebacke und Pinkel oder Kochwurst aber mit Ente habe ich das noch nie gesehen. ;)

Ansonsten, ein frohes Weihnachtsfest Herr Weinreich.

mb #3

Noch „mehr Sportpolitik online“? Klasse, ich werde sicher auch wieder dabei sein.
Frohes Fest und alles Gute!

andrea #4

Grünkohl & Ente – und ein wenig Winterschlaf. Das klingt gut, lieber Jens Weinreich. Geniessen Sie diese Zeit in vollen Zügen! Wir dürfen uns auch 2010 hier auf „Sport à la carte“ freuen. Herzlichen Dank – und 5 Sterne – für den von Ihnen bereits 2009 präsentierten Qualitätsjournalismus. Es bleibt spannend!

indykiste #5

Auch von meiner Seite ein frohes Fest und das Du viel Kraft für die nächsten Aufgaben sammeln mögest.

TobiasL #6

Die Ente mit Grünkohl ist genau richtig für den Hausmeister! Die Mischung aus Tradition und Innovation auch im neuen Jahr!
Uns allen wünsche ich weitere engagierte Diskussionen und den vor allem sportlichen Ehrgeiz im Beobachten, Mahnen und vielleicht etwas mehr Begeisterung bei der schönen Nebensache Sport und die gleiche Wachsamkeit bei der Hauptsache Sportpolitik.

dachs #7

Danke für diese schöne, spannende, aufregende Website.

Frohes Fest, Friede auf Erden und an guaden Rudsch!

berti netzer #8

’noch mehr‘ hört sich gut an.
bei den vielen interessanten verweisen komme ich nur jetzt schon manchmal kaum hinterher.
jedenfalls danke für diese einzigartige seite.
und weiterhin viel erfolg.
und ich nehme mir vor, dranzubleiben.

B.Schuss #9

Frohe Weihnachten :) @all. Ps: die Tastatur auf dem iPhone ist kleiner als ich dachte ;)

filou #10

…des bloggers lohn sind auch die kommentare – in diesem sinne auch aus der schweiz ein frohes fest und gudn beschluss, trotz grünkohl…
im nächsten jahr werde ich weiterhin diesen feinen blog regelmässig besuchen, jetzt muss ich zu lachs und randen…
servus und herzliche grüsse.
ph

TobiasL #11

Weil hier immer alles so schön verlinkt und erklärt wird:

Grünkohl mit Ente

Traditionelle Grünkohlgerichte kennt man zur Genüge. Wer hat schon mal von Grünkohl mit Ente gehört? Eher keiner. Beides sind aber gute Partner, denn das Fett der Entenbrust verleiht dem Kohl Geschmack, wie es das Bauchfleisch oder andere fettige Fleischsorten in traditionellen Rezepten tun.

* 800 g vorwiegend fest kochende Kartoffeln Agria, Christa, Granola, Laura oder Quarta)
* 1 kg Grünkohl
* 2 Zwiebeln
* 5 EL Butterschmalz
* 1 EL Instant-Gemüsebrühe
* 1/2 TL Nelken
* 1/2 TL Zimt
* 2 Birnen
* 2 Entenbrüste (mit Haut)
* 1 EL Zucker
* frisch gemahlener Pfeffer
* Salz

Guten Appetit!

sternburg #12

Och, menno: der Link führt zu dem Hinweis, dass das anvisierte Video Menschen außerhalb des Herkunftslandes keinesfalls zugänglich ist, und man sich doch bitte in die Sektion mit dem Kram für den restlichen Abschaum international viewers begeben solle.

Welch durchsichtig unsubtiler Hinweis, dass ich nicht die olympischen Eishockeyspiele im Mutterland ansehen werde, kruzitürkennocheins!

(..und dass es sich bei dem Land gar nicht um Kanada, sondern um die USA handelt, hilft da auch nicht)

Wünsche Dir und allen anderen hier trotzdem ein Fest gehabt zu haben, so schon, dass dieser Kommentar nicht vor Sonntag gelesen wird.

Ralf #13

Ulrike Spitz macht verlängerte Weihnachtspause…

NADA: Ulrike Spitz verlässt die NADA

sternburg #14

schon = schön

Ralf #15
enrasen #16

Kistner in der SZ zum Blatter Sepp und seinem Neffen. Jack wird auch erwähnt:

http://tinyurl.com/ye5zgme

Leave a Reply

required

required, will NOT be published

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,