Umfrage unter Top-Funktionären (6): Braucht der Sport eine Welt-Anti-Korruptions-Agentur?

Same procedure wie in den fünf Teilen zuvor …

  • Does sport need a World-Anti-Corruption-Agency?
  • Braucht der Sport eine Welt-Anti-Korruptions-Agentur?

Auch er beteiligt sich an der Umfrage, Dank an Albert II. von Monaco:

Das kurze Gespräch mit Tennis-Weltpräsident Francesco Ricci Bitti wurde leider von einer Dame gestört, die die IOC-Mitglieder nach einer Kaffeepause in den Saal klingeln musste. Sorry:

6 Gedanken zu „Umfrage unter Top-Funktionären (6): Braucht der Sport eine Welt-Anti-Korruptions-Agentur?“

  1. Irgendwie wirkt der Prinz ein wenig „gesundheitlich Angeschlagen“…
    Aber auch schon am Freitag bei der Vergabesitzung und seinen merkwürdigen Fragen machte er nicht unbedingt den fittesten Eindruck.
    Sind die Hotelbetten so schlecht??

  2. Vielleicht hat er ja auch einfach Königin Margrethe II. besucht. Das dürfte doch für die wenigsten Sportler angenehm sein.

  3. Pingback: KGB-gate: Samaranch, more Russian olympic secret agents, IOC, FIFA and the Opus Dei : jens weinreich

  4. Pingback: update: Korruption in der FIFA : jens weinreich

  5. Pingback: live-Blog aus Zürich: Sepp mutiert zum Korruptionsbekämpfer : jens weinreich

  6. Pingback: Wie sich korrupte Funktionäre im FIFA-Reich des Joseph Blatter mit Millionen frei kaufen : sport and politics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.