Leichtathletik-WM, Tag 9: „Veranstaltung abgewickelt“

 •  • 39 Comments

15.39 Uhr: Moin. Wird etwas weniger umfangreich heute. Ich denke, dass ich morgen eine Nachbetrachtung mit hunderten Links liefern werde.

Ich schneide die Abschluss-Pressekonferenz des Organisationskomitees mit, während ich im Stadion sitze und einen letzten Beitrag dichte. Wer mag, kann sich während der TV-Übertragung mit der kompletten Selbstdarstellung des BOC berieseln lassen. Prokop spricht „aus Sicht des nationalen DLV-Präsidenten“ und sagt, Deutschland habe „wieder einmal mit hoher Perfektion eine Veranstaltung abgewickelt“, fabuliert über den Schwarzhandel mit dem WM-Maskottchen, das „in der Berichterstattung ausländischer Fernsehsender einen breiten Raum eingenommen“ habe. O-Ton Prokop:

Zusammengefasst denke ich, kann man sagen, dass diese Weltmeisterschaft in Berlin nur Gewinner hatte.

Leider ist mir auch nur ein Screenshot der PK vom Monitor neben mir möglich.

Screenshot Abschluss-PK BOC

Auf dem Podium, von links nach rechts: Problembär, Michael Mronz (FDP), BOC-Geschäftsführer Heinrich Clausen, DLV- und LOC-Präsident und LOC-Aufsichtsrat Clemens Prokop, LOC-Präsident und Oberberliner Klaus Wowereit (SPD), DLV-Generalsekretär und BOC-Geschäftsführer Frank Hensel, Stefan Thies (Kommunikationschef).

Wowereit sagt zum Thema Olympiabewerbung:

Berlin unterstützt die Bewerbung Münchens für die Winterspiele.

Ich kann aber auch nicht als deutsche Hauptstadt sagen, Olympische Spiele interessieren mich nicht. Deshalb sage ich nochmal: Berlin ist fit für Olympische Spiele. Und es ist die Entscheidung des deutschen Sports, wann und mit welcher Stadt man mit einer Bewerbung ins Rennen geht.

16.39 Uhr: Bekele wehrt den Angriff Lagats ab und gewinnt die 5000 Meter.

18.36 Uhr: Oops, das war wirklich wenig. Tut mir leid. Aber anders ließ es sich nicht organisieren. Außerdem ist die Luft ein bischen raus, der Tag plätscherte so dahin. Gleich die kurze Schlussfeier, während in der ARD schon längst das spannende Interview mit dem gewesenen Kanzlerkandidaten läuft. Schnell abstellen.

Mein Fazit folgt Morgen. Oder vielleicht heute Nacht, sollte mich das schlechte Gewissen plagen.

Bene #1

Unglaublich wie konstant die Lebedeva über das Jahrzehnt hinweg ist.

Thorkildsen wird heute seinen ersten WM-Titel einfahren.

Für Bekele war es tatsächlich knapper als ich erwartet hatte, starkes Rennen für Lagat. Mich würde mal Bekeles letzte Runde über 10km und 5km interessieren, über 10km kam er mir schneller vor (kann natürlich täuschen).

Campo-Racer #2

Die „Marzahn Äußerung“ von Poschi zieht seine Kreise.

http://www.sueddeutsche.de/sport/723/485152/text/

Bene #3

Die Spanierin gewinnt die 1500m und wird vermutlich disqualifiziert. Was war das denn für ein Bodycheck?

Jack #4

Naja, Kreise sind das ja nicht wirklich. Die Berufsempörten von der Linken und andere, die zum Lachen in den Keller gehen. Ist doch wohl eher was für die Kategorie „Sommerloch“. Mein Gott, Marzahn hat mit Sicherheit schöne Ecken. Aber man sollte mal die Kirche im Dorf lassen. Schön ist es noch lange nicht.

Mal was anderes: würde mich wundern, wenn die Spanierin nicht disqualifiziert wird. Sah nicht so sauber aus.

Rob #5

Sauber war das nicht von der Spanierin. Ich frage mich aber: warum macht die Äthiopierin innen frei. Es war ein paarmal in den letzten Tagen zu sehen, dass Führende sich innen überholen lassen. Warum?

Jack #6

Ob man in Südafrika sauer wäre, wenn man Sulaudzi auch mal einem Geschlechtstest unterzieht?

indykiste #7

Hilfe, ich bin wieder Kind…(“ kam ein kleiner Teddybär…“ lalala) Danke ARD

Stefan #8

Habe mich da auch schon ein paar mal gewundert wenn wieder einer innen durch gelassen wurde oder einer in der Kurve aussen vorbei gelassen wurde um direkt nach der Kurve aussen den Konter zu starten.

Aber die Äthiopierin hat es ja (fuer mich auf den ersten Blick) genau richtig gemacht, genau so weit innen auf machen, dass man eben nicht durchlaufen kann und der Weg aussen rum ordentlich weit wird.

Das die Spanierin moeglicherweise auch durch das gekeile vorher mit der Russin gerade auf Rambo Kurs ist, ist ja nicht deren Schuld.

Christoph #9

Kritische Medienberichterstattung = undemokratische u. unschöne Verdächtigungsgesellschaft

Interessanter ARD-Kommentar zum WM-Abschluss.

Jack #10

Wenn ich da an den Goleo von 2006 denke, muss ich sagen, irgendwas ist diesmal anders gelaufen. Lag bestimmt an der Hose!

Charly K. #11

Ich fand Berlino auch super. Und im Ausland ist er tatsächlich ein Star dieser WM, wie auch dieser BBC-Blog-Eintrag samt Kommentaren zeigt.

Campo-Racer #12

Und auch die CDU reiht sich in die Poschi Kritik ein.

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=9496018.html

Millo #13
Jack #14

Und auch die CDU reiht sich in die Poschi Kritik ein.

Naja, „die CDU“…
Ich würde sagen, ein Hinterbänkler, der zufällig der CDU gehört, und auf dieser Pseudo-Empörungswelle reiten muss, um auch einmal in die Bild-Regionalausgabe zu kommen.

Für die Geschichte ist sich doch selbst das Sommerloch zu schade.

Alex #15

Es ist die CDU-Direktkandidatin für Marzahn, die sich diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen lassen darf – zumal ihre direkte Konkurrentin Pau sich ja auch schon geäußert hat.
Schlimm, dass die Nachrichten-Agenturen bei diesem Wahlkampf-Gekasper auch noch mitmachen und entsprechende Pressemitteilungen nicht gleich ins Altpapier werfen.

Bene #16

Nachdem die WM nun ihr Ende gefunden hat möchte ich Ihnen für die formidable Berichterstattung während der WM ein herzliches Dankeschön sagen, Herr Weinreich! Ich denke ich habe durch diesen Blog einige neue Erkenntnisse und Einsichten gewonnen :-)

PS: Nehmen Sie es uns nicht übel, aber ich fand Berlino auch ganz witzig. Der Typ, der drin steckte, hat trotz der Temperaturen aber auch ganz schön Party gemacht. Und optisch ist er nun auch nicht so ein Fehlgriff wie der schon angesprochene Goleo und das Nachfolgemaskottchen.

Bene #17

@ Jack, Alex

Soweit ich weiß ich Frau Grütters Spitzenkandidation der CDU zur BT-Wahl. Möglicherweise wird sie bei der nächsten Abgeordnetenwahl Herrn Wowereit herausfordern. Eine Hinterbänklerin ist sie also sicher nicht.

Fred Fredson #18

@JW Brauchst kein schlechts Gewissen haben. Hast genug geleistet die Woche über. Geh mal lieber früh schlafen. Mach ich auch. Gute nacht!

(Ich hör mich gerade an wie jemand, der 80 ist und viele Enkel hat)

trebor #19

Robert Harting ist heute Gast im RBB-Sportplatz

Chuck #20

Ich möchte mich hiermit auch für die zusätzliche Berichterstattung zur LA-WM bedanken.
Schee war’s mal wieder!

Schon älter, aber ich bringe es mal hier mit unter:

Doping-Experte Prof. Fritz Sörgel nimmt Stellung
Gastbeitrag: „Claudia Pechstein und die Professoren“

http://www.nz-online.de/artikel.asp?art=1050443&kat=32&man=4

Kürzlich konnte Franke in einem Interview noch nicht mal ein kurzwirksames von einem langwirksamen Epo-Präperat unterscheiden – pharmakologisches Erstsemesterwissen. Es ist seine Demagogie, und letztlich auch die entsetzliche Fäkalsprache, die manche Medien eben mögen.

Stefan W. #21

So schlimm ist Marzahn gar nicht – zum Beispiel verglichen mit Bochum.

nocheinjurist #22

Danke auch fuer das umfangreiche Angebot mit vielen Sachen, die zeitlos wertvoll werden duerften.

Ralf #23

Harald Schmid in seiner FAZ-Kolumne: Der Boom wird nicht lange anhalten

sternburg #24

Mein Fazit folgt Morgen. Oder vielleicht heute Nacht, sollte mich das schlechte Gewissen plagen.

Schlechtes gewissen muss sein. Hier war definitiv viel zuwenig zu lesen, in letzter Zeit.

Ernst beiseite: Wie steht´s um das große sportpolitische Vorhaben unserer Zeit: Leichtathletikweltmeisterschaften mit gemischten Wettbewerben garantiert nicht gedopter, in Quarantäne gehaltener Männer gegen Frauen?

Stefan #25

garantiert nicht gedopter, in Quarantäne gehaltener Männer gegen Frauen?

So etwas wie: Sportjournalist/innen, die in Wandlitz wohnen?

cf #26

Mein Fazit folgt Morgen. Oder vielleicht heute Nacht, sollte mich das schlechte Gewissen plagen.

na jens, da haste aber ein gutes gewissen!

oder brauchst du einfach noch ein paar anfeuerungsrufe von der — allermindestens zu 2/3 gefüllten — blogkommentatorentribüne?! nun denn — daran soll es nicht scheitern müssen… heja!heja!heja!he! ;-)

koelner kluengel #27

lieber herr weinreich,

vielen dank für diese seite, die ich erst durch zufall gefunden habe. tolle berichte, interessante perspektiven, mutig und bienenfleissig. bin ja nach der wm fast schon beleidigt, wenn nicht täglich wieder mein informationsbedürfnis gedeckt wird. auch beeindruckend, wie dann mal kurz ein artikel für spon aus dem ärmel geschüttelt wird.

weiter so. auch ihre aufrechte haltung im kampf gegen funktionäre und doping(verdächtige sportler) verdient meinen respekt. sie haben einen neuen fan gewonnen.

beste grüsse aus köln.

Laufsau #28

Was machst du armer denn jetzt, wo es vorbei ist? Da tut sich doch sicher eine große leere auf!
Gruß von der Laufsau

Gua #29

cf, bitte das Fazit in die Liste aufnehmen. ;)

Jens Weinreich #30

@ Gua: Du bist unmenschlich bzw. Du verlangst unmenschliches. Habe längst was geschrieben und Tabellen gebastelt, habe aber momentan technische Probleme und wenig Zeit. Vielleicht heute Nacht, mal sehen.

Gua #31

War doch nur Spaß.
Und falls es schon einen Weinreich-Blog-Watchblog gibt, ist der NICHT von mir!

TobiasL #32

@bene
Habe noch mal die letzten Runden von Bekele verglichen. Über 10000 Meter eine unglaubliche 53er und über 5000 Meter eine 56er Runde.

cf #33

@gua
wieviele zeilen hat so eine excel-tabelle gleich nochmal? ;-)

@jens
du könntest es dir aber auch alles etwas einfacher machen, wenn du solche zwangsläufig erwartungen weckende und ungeduld schürende kampfformulierungen der art „bis spätestens gestern, vielleicht auch ein bisschen eher“ durch ein unspektakuläres „in den nächsten tagen“ ersetzen tätest…

apropos „in den nächsten tagen“ … ;-)

Andreas #34

Schade das die Popularität von Berlino an Ihnen vorbei gegangen ist.
Wenn ich Ihre Texte lese…. „Sie können sich an kaum etwas erfreuen!?“ Die Leichtathletik WM ist in den letzten Tagen aus meiner Zuschauersicht ein voller Erfolg gewesen. Die drei letzten Tage war das Stadion verdammt gut besucht.

Wir deutschen sind im internationalen Vergleich sowieso Fan-Weltmeister. Vermutlich eine Sicht, Die Sie von ihrer Pressetribüne kaum wahrnehmen konnten.
Internationale Gäste und Funktionäre waren begeistert davon das deutsche wie fremde Athleten gleichermaßen zu Höchstleistungen gepusht wurden.

Ich verschließe nicht die Augen und als Leichtathletik-Experte sind mir einige Unzulänglichkeiten bei der WM aufgefallen. Aber was mach’s…. Die Leute hatten Ihren Spaß, die Show war gelungen – aus meiner Sicht vom Block 13.1 ;-)

Bene #35

@TobiasL
Besten Dank für die Information, das ist wie ich vermutet hatte doch ein ordentlicher Unterschied, zumal Bekele beim Rennen über 10km einige Sekunden Vorsprung hatte, wenn ich mich richtig erinnere. Nun ja, kann die Kraft gewesen sein nach den ganzen Rennen, vielleicht ein schlechter Tag, jedenfalls ist Bekele nicht unschlagbar :-)

Es gibt übrigens einen neuen heftigen Dopingfall
http://www.nzz.ch/nachrichten/sport/fussball/sporttickerdepartment/urnnewsmlwwwsda-atsch20090825brz016_1.3416178.html

Mal sehen was bei der WM noch rauskommt.

TobiasL #36

Noch kein „Fall“, erst ein Verdacht, aber schon überzeugend.
Der marokkanische Verband hat übrigens die 4. der letzten WM im 1500 Meter Lauf vorsorglich vor der WM gesperrt.

Ralf #38
Ralf #39

Gilbert Schomaker in der Berliner Morgenpost: Finanzierungsgarantien: Leichtathletik-EM in Berlin wird mehr als 17 Millionen Euro kosten

An den Gesamtkosten der EM von 28,4 Millionen Euro muss sich Berlin mit einem Zuschuss von zwölf Millionen Euro beteiligen. Zudem müssen die Anlagen im Olympiastadion und in den Trainingsstätten auf das Ereignis ausgerichtet werden. Das kostet vier Millionen Euro. Hinzu kommen 1,5 Millionen Euro für Werbung und Öffentlichkeitsarbeit.

Leave a Reply

required

required, will NOT be published

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,