Holger Schück gestorben

 •  • 8 Comments

58 Jahre. Es ist ein Jammer und zieht mir die Kehle zu. Mein herzlichstes Beileid geht an Kerstin Schück-Kirsch.

Eine Mitteilung von Jessica Sturmberg, Herbert Fischer-Solms und Hajo Seppelt:

Mit Bestürzung haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass unser langjähriger Kollege, Freund und Wegbegleiter Holger Schück für uns alle plötzlich und unerwartet in der Nacht zum Dienstag verstorben ist. Wir sind tief betroffen von seinem Tod.

Alle, die ihn kannten, werden sich an einen warmherzigen, heiteren, kollegialen und engagierten Weggefährten erinnern, in dessen Nähe man sich wohl fühlte. Der Verlust schmerzt uns sehr. Holger wurde nur 58 Jahre alt.

Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Kerstin, mit der er seit fünf Jahren verheiratet war.

Wir wollen Holger ehrenvolles Andenken bewahren und werden deshalb Traueranzeigen schalten. Wir haben dafür kurzfristig heute ein Konto einrichten können (Unterkonto bei Hajo Seppelt: Deutsche Bank Bonn, Kto. 116520802, BLZ 38070724) und bitten alle, die ihre Verbundenheit mit Holger zum Ausdruck bringen und ihren Namen unter die Anzeige[n] setzen wollen, um einen möglichst zeitnahen finanziellen Beitrag.

Bitte leitet/leiten Sie diese Information an andere Interessierte weiter. Danke im voraus.

Jessica Sturmberg
Hajo Seppelt
Herbert Fischer-Solms

Ralf #1

Herzliches Beileid auch von meiner Seite.

Ein wenig Information zu dem im Tagesspiegel erwähnten Buch „Anklage: Kinderdoping“ gibt es hier.

Malte #2

Auch mein Beileid gilt Kerstin.

Ich kann es immer noch schwer fassen. Seit gestern wuehle ich schwersten Herzens durch bergeweise gemeinsame Berichterstattung, Postkarten, Briefe, DLF-Sprechnotizen, Axel-Nawrocki-Bashing, unfertige Buchmanuskripte, Projektkonzepte, E-Mail-Wechsel, alte sid-Druckfahnen und vor allem Jahre von (teils Averna-vernebelten) Erinnerungen.

Es klingt wie eine Phrase, aber Holger war wahrhaftig ein besonderer Mensch.

trebor #3

Mein Beileid an seine Ehefrau.

Wir werden ihn mit seiner angenehmen Persönlichkeit und seiner unverwechselbaren Stimme sehr vermissen.

Andreas Krieger #4

Ich verneige mich in tiefer Ehrfurcht und danke dir Holger,
dass ich dich kennen lernen durfte.

Mein aufrichtiges Beileid geht an Kerstin Schück- Kirsch.

Andreas Krieger

Ralf #5
Herbert #6

Soeben im „Olympischen Feuer“ 2/2009 gelesen: Holger Schück über „Das Katz-und Maus-Spiel Doping“ oder wie die Betrüger immer wieder die Analytiker austricksen. Wahrscheinlich einer seiner letzten Beiträge. Schade, dass ich ihn hier nicht rein stellen kann.
In der gleichen Ausgabe auch von Anno Hecker über das Doping-Geschehen und seine teuflischen Kreisläufe.

Walter #7

Herbert,hier stehts

Ralf #8

Jörg Winterfeldt in der Berliner Zeitung: Verdienstvoll, effektiv – und unterbezahlt? – Abgeordneter verweigert Autoren-Witwe Buchhonorar

Danckert hat sich in der Folge trotz mehrfacher Anfragen von Schücks Ehefrau Kerstin Kirsch geweigert, für die „großartige Leistung“, die er Schück in seiner Widmung bescheinigt, zu einem Vorschuss von 2000 Euro das weitere Honorar zu überweisen.

Leave a Reply

required

required, will NOT be published

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to make sure everything looks and works as intended.

  • , ,