Exklusiv!

So ein Mist aber auch, ich habe gerade den gemütlichen Kollegen einer großen Tageszeitung verärgert. Nach unserem Versuch, ein Statement des UDIOCM zur Entscheidung von Jacques Rogge einzuholen, sagte der geschätzte Autor der Konkurrenz:

Jetzt hast Du’s versaut. Du bist der Leibhaftige für ihn. Wenn Du auftauchst, flüchtet der gleich.

Es war nämlich so: Dr. Thomas Bach hatte nach seinem Vortrag („Hochleistungssport nach Peking“) bei der Konrad-Adenauer-Stiftung in Leipzig und einer anschließenden kurzen Unterredung mit Ministerialdirektor Rüdiger Kass, dem Leiter der Abteilung Sport im Bundesinnenministerium, keine Zeit mehr, ausführlich auf die nun wirklich weltbewegende sportpolitische Entscheidung des Tages einzugehen. Er hastete aus dem NH-Hotel, zum nächsten Termin im IAT. Ich lief neben ihm her und hielt ihm tapfer mein Aufnahmegerät entgegen. Was tut man nicht alles, um ein Versprechen an die Leser dieses Blogs einzulösen und – journalistisch korrekt – alle Seiten zu hören. Jedenfalls, einen wichtigen Kollegen habe ich verärgert für dies hier, das UDIOCM, unkommentiert:

:

Richtigstellung: Das deutlich vernehmliche, beflissene „Danke“ am Ende des O-Tons stammt vom gemütlichen Kollegen. Ich war nach meinem Sprint an der Seite des UDIOCM völlig außer Puste.

6 Gedanken zu „Exklusiv!“

  1. Ich finde, er ist mal so richtig aus sich herausgegangen mit seiner Freude. Zum Glück war auf dem Aufnahmegerät noch genügend Speicherkapazität, um das alles einzufangen.

  2. Pingback: Bundesinnenministerium unterstützt den Bund Deutscher Radfahrer : jens weinreich

  3. Pingback: Das Eigenleben der BMI-Sportabteilung : jens weinreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.