Tim Montgomery: und noch fünf Jahre Knast

Wenn nur alles so einfach wäre wie in diesem Commercial:

https://youtube.com/watch?v=p6DtMuRhrl8%26hl%3Dde%26fs%3D1%26rel%3D0%26border%3D1

In der Werbung rannte Tim Montgomery, Vater des Sohnes von Marion Jones, allem und jedem davon. Mitunter auch auf der Kunststoffbahn, etwa im Sommer 2002 in Paris, als er einen vermeintlichen Weltrekord über 100 Meter markierte. Das ist lange her. Montgomery ist längst als Balco-Klon enttarnt. Er wurde gesperrt, ohne je positiv getestet gewesen zu sein. Seine Ergebnisse ab 2001 wurden annulliert. Danach wurde es richtig traurig: Geldwäsche, Drogenhandel. Seit Mai 2008 sitzt er im Knast – für 46 Monate wegen Scheckbetrugs. Gestern kamen weitere fünf Jahre Haft hinzu. Und was sagte Tim Montgomery dem Richter Jerome B. Friedman in Norfolk/Virginia?

I was blind. I never had a job in my life.

Das kann einem schon fast leid tun.

3 Gedanken zu „Tim Montgomery: und noch fünf Jahre Knast“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.