Play the Game

Islands Präsident Ólafur Ragnar Grímson hat am Sonntag in Reykjavik die Weltkonferenz Play the Game eröffnet. Play the Game – Motto: „home for the homeless questions in sport“ – wurde vom dänischen Journalisten Jens Sejer Andersen initiiert und findet in diesem Jahr zum fünften Mal statt, erstmals außerhalb Dänemarks.

Traditionell werden bei Play the Game vor allem jene Themen debattiert, die im allgemeinen Sport-PR-Kommerz-Hype zu selten erörtert werden: der gesell­schaftliche Wert des Sports, Doping, Korruption, Transparenzfragen. Zu den Rednern zählen u.a. der geständige Dopingsünder Jörg Jaksche (noch heute Abend), Wada-Präsident Richard Pound, UCI-Präsident Pat McQuaid, der Dopingaufklärer Sandro Donati sowie die investigativen Journalisten David Walsh („LA confidential, die Geheimnisse des Lance Armstrong“) und Andrew Jennings („The Lord of the Rings“, „Foul!“).

Auch im Netz – THE PULSE 2007

39 Studenten und Mitarbeiter der dänischen Journalistenschule produzieren bis zum 1. November die multimediale Live-Berichterstattung von der Konferenz im Grand Hotel Reykjavik: zu verfolgen auf der Webseite The Pulse 2007.

______
* Offenlegung: Ich bin Mitglied des Programmkomitees von Play the Game und nehme in dieser Woche mit einem Vortrag über Korruption im Sport und als Diskussionsleiter selbst an Play the Game teil.

4 Gedanken zu „Play the Game“

  1. Pingback: How to fix a soccer game : jens weinreich

  2. Pingback: “Play the Game” im Juni in Coventry : jens weinreich

  3. Pingback: “Richard W. Pound to head Play the Game Advisory Board” : jens weinreich

  4. Pingback: Play the Game 2009 : jens weinreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.