zum Bookshop

Aus dem Maschinenraum (X): nicht alles anders

Jetzt aber endlich die Entertaste gedrückt und wie mehrfach angekündigt ein neues Gewand angelegt. Die Farbgebung bleibt erhalten, damit sich Stammgäste weiter heimisch fühlen, auch wenn sich sonst einiges ändert im Layout.

Warum?

Ich glaube, damit lässt sich besser arbeiten. Ich bin sicher, dass sich Übersichtlichkeit und Usability Nutzbarkeit deutlich verbessern. Vielleicht noch nicht gleich, wenn es manchem Gast ungewohnt erscheint, aber doch bald – denn noch wird am lebenden Objekt operiert, einiges wird sich noch ändern und angepasst, manche Problemchen tauchen auf, die gelöst werden wollen.

Viel Spaß. Und vielen Dank an meinen treu-selbstlosen Freund und Helfer cf, der sich schon auf die Reaktionen der üblichen Verdächtigen freut.

Tadel, Wünsche, Verbesserungsvorschläge, Beleidigungen, Kritiken, Ideen? Nur her damit.

Vor wenigen Minuten hätte das noch so ausgesehen …

… jetzt halt ein bisschen anders.

Und da es mir in erster Linie um den Inhalt geht, lasse ich dieser Notiz flink einen Beitrag mit neuen Dokumenten zur Sportförderung folgen.

posted on: 12.09.2012 at 12:42 | updated on: 13.09.2012 at 23:40

Shortlink | Trackback URL | Comments RSS Feed for This Entry | Print

tagged with:   

Stefan said on 12. September 2012 at 12:49 #1

Sieht gut aus. Ich würde aber die Tweets nicht auf die Seite bringen. Du hättest mehr Platz für die Artikelliste. Wer Deine Tweets lesen will, soll Twitter öffnen.

Ralf said on 12. September 2012 at 12:58 #2

Einspruch! Ich lese JWs Tweets nur hier. Tweets, die älter als 3/5/7 Tage sind, könnte man allerdings ausblenden…

Jens Weinreich said on 12. September 2012 at 13:03 #3

Ralf ist einer von vielen, die keinen Twitter-Account haben, aber durch die Einblendung manche Info erhalten.

Arnesen said on 12. September 2012 at 13:18 #4

Die Mischung aus englischen und deutschen Überschriften und Buttons erscheint mir noch bisschen wild.

cf said on 12. September 2012 at 13:20 #5

interessant, dass das twitter-widget neuerdings immer den ersten buchstaben abschneidet… ^^
jens! was hast du da wieder kaputtgemacht?!

und das mit dem archiv ist irgendwie auch noch etwas suboptimal… dauert eine gefühlte halbe stunde, ehe er sämtliche artikel seit eröffnung des internets eingesammelt hat. da müsste jemand wohl noch eine paginierung einbauen…

enrasen said on 12. September 2012 at 13:26 #6

Grundsätzlich finde ich das Tag-Menü oben in der Leiste gelungen (deu/eng > geschenkt). Das fühlt sich gut an. Ebenso die Schnellauswahl rechts oben “Recent/Comments/” ist auch gut.

An Putin stört mich was, Don Julio und Sepp OK, Putin als Vertreter der Politik?! Naja OK, wg. Sotchi halt. Ich fände hier das UDIOCM (fehlt als Tag in Leiste und generell) im Bild auch schön.

PS: jetzt sind die “drei Vertrahlten” auch für mich sichtbar…….

Jens Weinreich said on 12. September 2012 at 13:30 #7

@ cf: Meinst Du, das UDIOCM lässt sich da oben embedden? Rechts neben Putin?

Enrasen vernachlässigt, dass Putin die OWS 2014 und die Fußball-WM 2018 ausrichtet – Formel 1 und Leichtathletik-WM sowieso, Schwimm-WM ebenfalls, und die Universiade. Und. und. und.

Ralf said on 12. September 2012 at 13:30 #8

Das UDIOCM findet man unter IOC-PRESIDENCY. Ich vermisse “Leipzig 2012″ und “München 2018″. Könnte man das unter “Deutschland” unterbringen?

ha said on 12. September 2012 at 13:31 #9

Drei Spalten waren klarer – jetzt isses mir zu bunt. Ich hätte lieber mehr vom Kern, dem in dieser Spalte hier.
Tweets (aber nur die letzten) und Artikelhinweise (die es oben und unten ohnehin nochmal gibt) würde ich deshalb in einer Spalte unterbringen.

Hoffe, das war nur Gelb ;-D

Ralf said on 12. September 2012 at 13:33 #10

Unter “Olympics” fehlt auch mindestens noch “Vancouver 2010″…

Die Kommentarvorschau zeigt im Moment ALLE Kommentare an.

mb said on 12. September 2012 at 13:34 #11

Ich mag ja die DEUTSCHLAND-Rubrik. Der Rest ist adabei.

cf said on 12. September 2012 at 13:41 #12

@jens
wenn sich ein schönes portrait findet…

@ralf
damn! aber seit wann benutzt du denn die kommentarvorschau?!

Jens Weinreich said on 12. September 2012 at 13:48 #13

Ich glaube nicht, dass alle wissen, wie viel Arbeit nur eine der vielen kleinen Bemerkungen machen kann :)

Ralf said on 12. September 2012 at 13:48 #14

@ cf:
Selten. Ich glaube, vorher habe ich die Formatierhinweise (“b”, “blockquote”, etc.) vermißt und wollte nachsehen, ob sie in der “Vorschau” verschwunden sind. Das Einfügen von “blockquote”, “/blockquote” per Mausklick habe ich sehr häufig genutzt…

DoktorFuentes said on 12. September 2012 at 14:22 #15

Das (der?) Frame der Highlights oben sollte eine fest definierte Größe haben. Ansonsten “springt” alles was sich darunter befindet ständig sehr anstregend in der Positionierung auf und ab.

Kristian said on 12. September 2012 at 14:31 #16

hebe mal die grüne karte :)
Finde das Layout gut, man muss sich erstmal umgewöhnen wo man was findet, aber übersichtlich gestaltet.
Man könnte jetzt über die rechte äußere spalte “artikel” diskutieren, das die beim nach unten scrollen so in der luft hängt, aber wer will das schon ;)

Kristian said on 12. September 2012 at 14:33 #17

eine Sache beim Kommentarschreiben ist dann doch aufgefallen.
In der Artikelansicht werden die Blöcke, Popular… Werbung, Tweets, Artikel etc unten rechts angefügt und sprengen das layout.

Ralf said on 12. September 2012 at 15:12 #18

Unter “Korruption -> Match-Fixing” findet sich bislang nur ein Artikel. Wie wäre es mit einem der folgenden Tags? Wettbetrug? Wettmafia? Declan Hill?

Dagobert Druck said on 12. September 2012 at 15:14 #19

Ich lege offiziell Protest ein: Das Kommentardach von Herrn cf ist auch hausherrengrün angepinselt. Ist hier mancher gleicher?

Jens Weinreich said on 12. September 2012 at 15:30 #20

Ja.

ferenc_i said on 12. September 2012 at 15:49 #21

Erster, spontaner Eindruck von Jemanden, der in etwa weiß, wie viel Arbeit auch die Details bei sowas machen:

Schaut gut aus!

:-)

VM said on 12. September 2012 at 16:04 #22

Sieht richtig richtig schön aus und deutlich übersichtlicher.

Stefan said on 12. September 2012 at 16:23 #23

Ralf ist einer von vielen, die keinen Twitter-Account haben, aber durch die Einblendung manche Info erhalten.

Einspruch! Man muss keinen Twitter-Account haben, um Tweets lesen zu können.
http://twitter.com/jensweinreich

Ralf said on 12. September 2012 at 16:32 #24

Das weiß auch Ralf, Stefan! Bei (in der Regel) wenigen Tweets pro Woche lohnt jedoch ein regelmäßiger Besuch nicht wirklich…

Kli said on 12. September 2012 at 16:57 #25

Glückwunsch, ich find’s schön, ich glaube, Politiker sprechen von optimaler Anmutungskraft … Ich komme trotz meiner Computerlernschwäche auch klar mit dem Navigieren. Jetzt fehlt nur noch bunte Werbung!

blafasel said on 12. September 2012 at 17:55 #26

Sieht frisch aus und stört auf die schnelle nicht -> neuer Anstrich gelungen.
Das GESCHREIE bei den Kommentatoren-Namen finde ich allerdings unschön.

jsachse said on 12. September 2012 at 18:08 #27

PLUS:
+ Viel, viel übersichtlicher und viel Spielraum zum Stöbern respektive auf der Seite verweilen. Mit 1-2 Klicks werden die Schätze im Sandkasten hier weiterhin nur für Kenner der Seite erreichbar sein, aber den Anspruch gilt es auch nicht zu erfüllen. Ist nicht machbar, man braucht Zeit.
+ Kommentarstrukturierung!! (Wer einfache Chronologie ohen Artikelstrutur will, kann Kommentar-RSS benutzen. Ich finde es so viel besser geordnet.

MINUS:
- Drei Gestalten thematisch ja, grafisch uff. Gebt mir noch 2-3 Tage. Vielleicht finde ich es irgendwann gut. Momentan sind mir die Herren zu offensichtlich ausgeschnitten und zusammengeklebt.
- Kinderkrankheiten (Wurden schon kommentiert. Ich warte auch hier noch ein paar Tage. Wenn dann noch was drin ist, trage ich das konkreter nach)
- Smartphone (bei mir iPhone)-Version: Ist die Alte, wa? Ein wirkliches nerviges Problem ist noch enthalten. Kommentare sind kaum lesbar. Beim Scrollen springt das Ding immer wieder zum ersten Kommentar.

Finde bei dir würde sich auch mal ne Timeline anbieten. Habe ich bei mir mal ausprobiert über den Artikeln (Beispiel Tour de France). Schön für die Chronologie. Geht natürlich noch viel schöner.

Jens Weinreich said on 12. September 2012 at 19:13 #28

Von hinten angefangen: Die drei Gestalten werden auf einen einzelnen Wunsch hin gerade um eine vierte ergänzt. Es ist eine Spielerei, die nicht jedem gefällt, klar, die aber auch etwas sagt. Normalerweise ist das der Platz für das Geldverdienen. Wenn da also dereinst ein echtes Werbebanner stehen sollte, was ich mir wünsche, wird das auch wieder nicht jedem gefallen – aber mir.

Einige Kleinigkeiten, hier moniert, sind schon stillschweigend geändert worden. Da passiert noch einiges. Manches dauert. Die Inhalte sollen breiter präsentiert werden, ohne die linke Sidebar, die im Grunde nur auf der Startseite auftauchen soll. Kann aber sein, dass ich alte Artikel weiter schmal laufen lasse.

Zu den Punkten, die bereits abgearbeitet wurden, zählen einige Kategorien (Vancouver 2010, Berlin 2000, Leipzig 2012, München 2018) in der Navileiste. An den Kategorien wird wie an der Navileiste weiter gefeilt. Ich werde die 1000 Kategorien im Grunde in Tags/Schlagworte überführen – es bleiben dann nur etwa 20-30 (oder so) Kategorien übrig.

Twitter soll noch einen anderen Anstrich erhalten, ist mir als Ergänzung sehr wichtig, zumal ich ja oft andere Geschichten/Infos empfehle. (Dabei zum Beispiel ein schräger Fehler: plötzlich fehlt bei allen angezeigten Tweets der erste Buchstabe. Hat jemand eine Idee?)

Derlei Kleinigkeiten halten ein bisschen auf und summieren sich.

Kommentarnamen in Versalien gefallen mir auch nicht.

Englisch und Deutsch wird angeglichen und wird auch nicht jeden zufrieden stellen. Denn es wird etwas mehr Englisch geben. a) muss das meine Ausrichtung bleiben und vielen aus dem nichtdeutschen Sprachraum, die hier vorbei schauen und sich die Texte mit Google Translate übersetzen, will ich es ein bisschen einfacher machen – etwa über die Benennung von Kategorien und Buttons. b) soll endlich auch regelmäßiger englisches Kauderwelsch von mir geblockt werden.

usw usf

Dagobert Druck said on 12. September 2012 at 19:18 #29

@jsachse: “ausgeschnitten” ist aber ein gemeines Wort. So einspunktnull. Ich sehe da Jens vor mir, rote Kinderschere in der Hand und die Zungenspitze zwischen den Lippen. Murmelnd: “Bitte noch diese Kurve, bitte, nicht Wladimir das letzte Haar wegschnippeln. Puh. Geschafft.”

Sag doch “freigestellt”, klingt gleich viel besser. Ich bleib dabei: sehr gelungen. Das Scrollproblem nervt mich allerdings auch.

jsachse said on 12. September 2012 at 20:55 #30

2-3h später und nach einem Drink: Eigentlich finde ich die drei Gestalten recht unterhaltsam.

@Dagobert Druck: Dann hole ich mal ein 1.5 Wort heraus: #Eyecatcher. Ja, das funktioniert. Beim Anwählen (Vorsicht wieder 1.0 Tonalität) dieser Page fällt der Blicks zwangsläufig auf die Buben. Würde jedes Eyetracking belegen.

BargBob said on 12. September 2012 at 21:53 #31

Hallo Jens, das Problem ist nicht die Fotomontage an sich, sondern die Qualität derselbigen. Putin ist viel flauer als die anderen, das sieht so einfach furchtbar aus. Viel besser machen oder weglassen. Der Rest gefällt mir gut. Diese Buttonleiste links ist allerdings bei meiner Standardschriftgröße nicht mehr sichtbar. Vermisse ich nicht, aber sollte die nicht irgendwo anders (zur Not unten) drangepappt sein? B.B.

Jens Weinreich said on 12. September 2012 at 21:58 #32

@ Bargbob: Welche Leiste meinst Du?

@ cf: Er sagt “furchtbar”. Er sagt: “Viel besser machen oder weglassen.”

Mmh.

cf said on 12. September 2012 at 22:59 #33

ich sage: die sibirische sonne bräunt einfach nicht so wie die südamerikanische.

pecas said on 13. September 2012 at 07:23 #34

Kommt gut.

Zwei kleine Insidergriffe könnten vielleicht hier oben oftmals bemerkte Punkte noch verbessern:

Typo+
sport & politics (englisch/internationales ampersand-Zeichen anstelle des englischen Wortes and)

Photo+
Putin himself müsste bloß ein Dütterl größer einmontiert werden, damit diese Dreiergruppe (unabhängig von ihrem eventuellen realen Birnenmaß) homogener/familiärer erscheint

mb said on 13. September 2012 at 07:30 #35

Müsste es nicht “sportS and politics” heißen?

Piti said on 13. September 2012 at 08:12 #36

Hm. Meine beiden Hauptmeckerpunkte wurden ja bereits abgebügelt.

Dass sich die 140 Zeichen-Seuche auch auf Webseiten breitmacht, finde ich bedauerlich. Aber da, wo der Twitter-Kasten jetzt steht, kann man gut damit leben. Die paar wenigen Twitterer, die sich für mich zu lesen lohnen, habe ich übrigens per inoffiziellen Feed abonniert, was ich für Nicht-Twitterer eine praktische und bequeme Lösung finde.

Zu den abschreckenden Gestalten oben rechts: Als wechselnde Aktion ganz witzig, als Dauereinrichtung eine Belästigung. Würde ich wohl in den Filter stecken.

Ansonsten finde ich die Neugestaltung bis auf die noch zu beseitigenden kleinen Mängel gelungen.

Ralf said on 13. September 2012 at 09:04 #37

“Tags -> Select a Tag” erscheint mir sehr hilfreich. Das hätte ich schon oft brauchen können. Wirklich hilfreich ist das ganze aber nur, wenn die Tags alphabetisch sortiert sind!

Christoph said on 13. September 2012 at 15:23 #38

Sieht gut aus, besser als vorher. Übersichtlicher und geordneter. Nur, was passiert im Feld überschrieben Affiliate?

Jens Weinreich said on 13. September 2012 at 15:28 #39

Ernst gemeinte Frage, Christoph?

Wenn Du bei derlei Angeboten etwas buchst, bekomme ich als Vermittler eine Provision. Das funktioniert so. Ich werde auch diese Optionen mal erklären und transparenter machen. Man kann Flattrn, Spenden, Werbung anklicken, einkaufen, selbst werben … wird alles demnächst mal aufgedröselt.

Christoph said on 13. September 2012 at 16:33 #40

Ich frage deshalb, weil das Feld leer ist und ob da evtl etwas vergessen wurde. Danke.

DoktorFuentes said on 13. September 2012 at 17:17 #41

Wenn man adblock, ghostery usw. für diese Seite deaktiviert, taucht da relativ dezent auch jetzt schon ein Werbebanner auf.

Thomas Seeholzer said on 13. September 2012 at 20:40 #42

Mir ist gerade aufgefallen, dass in den verkürzten Artikeln auf der Startseite (z.B. bei “Aus dem Maschinenraum (X)”) die Formatierungen nicht angezeigt werden. So fehlt z.B. die Durchstreichung bei “Usability”.

Nachdem der Hausherr manchmal rechtlich grenzwertige unfreundliche Aussagen zwar schreibt, aber dann – auch als Stilmittel – durchstreicht, könnte das gefährlich werden, wenn die Durchstreichung nicht sichtbar ist.

cf said on 13. September 2012 at 21:03 #43

@Thomas Seeholzer
tja, sag das mal den WP-machern…

js said on 14. September 2012 at 16:40 #44

Ich hatte was befürchtet, sieht aber gar nicht schlimm aus. Wäre also gar nicht nötig gewesen; macht aber viel Arbeit – ich weiß und also Respekt.

Es gibt kaum was zu nörgeln (man vergleiche hingegen das unvergleichliche 11Freunde-Layout-Desaster, wen’s interessiert, auch wenn ein Vergleich nicht wirklich zu trösten vermag).

Der Mouseover bei “Continue Reading” und bei “Submit Comment” allerdings sieht so aus, als sei bei mir so langsam eine Lesebrille notwendig, was, Hand aufs Herz, so nicht stimmt. Aber das ist, neben dem fröhlichen Languagemixing, sicher auch ein WP-Feature.

thelepathy said on 14. September 2012 at 22:05 #45

Für alle, die es heute nachmittag nicht hören konnten – das Gespräch im Medienradio zwischen Philip Banse und Jens Weinreich ist jetzt online. Gab kleine Technikprobleme, Anfang fehlt leider und der Livestream war erheblich verzerrt, was man von der nun hochgeladenen Version glücklicherweise nicht sagen kann.
Hört unbedingt rein – das Interview ist so intensiv, dass … **** ES FOLGEN SPOILER ****

…beide darüber die Zeit vergaßen und Jens Weinreich’s Sohn fast nicht gegen Basdorf auflaufen konnte. Am Ende gibt es eine Überraschung.

js said on 15. September 2012 at 16:46 #46

@thelepathy

“Am Ende gibt es eine Überraschung.”

Bedarf es eines (derartigen) Teasers? Ist unpassend, weil klingt nach Klickstrecke.

thelepathy said on 15. September 2012 at 19:48 #47

@js

Stimmt, wenn ich’s mir recht überlege, dann klingt der Satz ‘n bißchen nach Kaffeefahrt. Meinem Überschwang nach diesem interessanten Interview geschuldet. Gewissermaßen ein Spoiler im Spoiler. :p
My apologies!

js said on 16. September 2012 at 15:13 #48

@thelepathy

You are welcome, war nicht bös’ gemeint. Ich wäre aber fast interessiert zu erfahren, was nun schließlich und eigentlich die Überraschung war. Überraschend könnte man es finden, daß JW erst so aufgeregt schien, wegen der fortgeschrittenen Zeit (amerikanisches Kino: der Sohn hat ein wichtiges Spiel mit seiner Baseballmannschaft, aber der Vater schafft es wieder einmal nicht, weil er immer so beschäftigt ist), dann aber noch in aller professionellen Gemütlichkeit mindestens Minuten beim Abspanngeplauder verbummelt hat, anstatt Hals über Kopf…

thelepathy said on 16. September 2012 at 17:55 #49

@js

ich hab es von anfang an als gutes feedback aufgefasst. ;-)
witzig, ich konnte mir das grinsen auch nicht verkneifen, als weinreich nach diesem leichten ausruf des entsetzens “ZWANZIG VOR VIER!!” in einer bärenruhe weiterplauderte.
erklärt sich aber möglicherweise dadurch, dass sie das interview in pankow aufgenommen haben und wandlitz bis 16:45 trotz rush hour noch erreichbar war.
die ‘überraschung’ war für mich, dass es noch einen zweiten teil geben wird. toll. philip’s liste muss eine beachtliche länge haben.

JW said on 17. September 2012 at 10:02 #50

@ telepathy: Genau so war es. Von Philip bin ich in 90 Sekunden auf der Autobahn, das war problemlos zu schaffen. Die Zeit hat mich dennoch überrascht. Er auch, weil er ziemlich intensiv gefragt hat und ich gar nicht darauf vorbereitet war, mir öffentlich so viele Gedanken über das deutsche Sportsystem zu machen.

@ js: #languagemixing: Wird so bleiben, denn – wie seit Jahren avisiert – es soll hier künftig (noch) internationaler zugehen.

Sebastian said on 22. September 2012 at 13:12 #51

Moin,

da ich extrem für Monetaresierung war hab ich erst einmal brav den Werbefilter deaktiviert. Irritierend, dass da ein graues Feld war über der Werbung und der Artikelliste, hab dann aber erkannt dass da Tweets sein sollen aber im Moment nicht sind.

Wenn Du mich fragst würde ich einfach die Werbung und die Artikelliste in eine Spalte packen und den gewonnenen Platz für den Artikeltext nehmen. 475 Pixel Breite für die Artikel selbst ist doch ziemlich arg wenig. Viel zu viele Zeilensprünge und dauerndes Scrollen. Lieber die Tower-Ad über die Werbung packen dann kommt man gar nicht drumrum sie zu sehen und den Kasten darüber einfach auch schmaler machen. Der Tag “Posts” is ja so oder so doppelt gemoppelt/überflüssig wenn Du ne Artikelliste gleich drunter hast. Den kann man getrost weglassen – und die Auswahl-Dropdowns für die Archives sind sicherlich auch zusammenrückbar in der Horizontalen.

Ich wette das ganze Viereck ist nur so breit wegen der Tweets. Twitter wird das alsbald eh abwürgen (wenn es nicht schon geschehen ist, ich seh es ja jetzt nicht).

Aber egal. Damit das nicht zu negativ klingt hier: das neue Design ist super.

cf said on 22. September 2012 at 14:16 #52

@sebastian
nicht ganz — man kann dem twitter-widget schon sagen, wie breit es sich machen soll. da ließen sich theoretisch also schon noch einige pixel abknapsen. alternativ ließe sich, zumindest auf heutzutage nicht ganz unüblichen monitoren mit auflösungen jenseits von 1024px, auch die gesamtbreite ein wenig vergrößern. allerdings muss man auch wieder aufpassen, dass die hauptspalte nicht zu breit wird, wenn die linke sidebar nicht angezeigt wird (wie es ja für einige artikel festgelegt ist).

was den inhalt des twitter-widgets anbelangt — das wird halt live bei twitter abgeholt und kann daher zum laden ein paar sekunden brauchen. dann sollte es aber ziemlich zuverlässig angezeigt werden. man könnte freilich darüber diskutieren, ob man die live-aktualisierung wirklich braucht, oder ob man die tweets nicht — so wie vorher — hier auf dem server cached und gleich in die ausgelieferte seite einbaut.

was die doppelung der letzten artikel angeht, hast du natürlich recht. jetzt musst du aber wissen, dass jens eine gewisse schwäche für große zahlen und monströs lange listen hat — alles unter dreistellig gilt eigentlich nicht ;-) aber solange man einen besuch des archivs aus performanzgründen nicht so recht zumuten kann, kann ich damit ganz gut leben.

cf said on 11. November 2012 at 19:09 #53

so.

dann überreiche ich mir hiermit einfach mal selbst den virtuellen blumenstrauß für den — *trommelwirbel* — 33’400. kommentar auf dieser seite — und bedanke mich mit dem hinweis, dass die archivseite mittlerweile ein wenig überarbeitet wurde, und nun quasi in version 2.0 zum abruf bereit steht.

verbesserungsvorschläge und fehlermeldungen werden natürlich auch weiterhin gerne entgegen genommen.

JW said on 11. November 2012 at 21:05 #54

Bitte UNBEDINGT das ARCHIV besuchen. Unfassbar gut bzw hilfreich, Dank cf.

cf said on 11. November 2012 at 21:49 #55

den blumenstrauß für den 33333. kommentar musst du übrigens noch ha überreichen.
oder hast du das heimlich schon erledigt? ;-)

Herbert said on 11. November 2012 at 23:49 #56

@ cf

Wenn du es von mir annimmst: Saubere Leistung. The next level will be the totally complete Archiv. ,)

Ralf said on 12. November 2012 at 00:14 #57

Kommentare lassen sich noch nicht durchsuchen, oder?

cf said on 12. November 2012 at 12:37 #58

@herbert
man sollte sich ja immer noch ein bisschen luft nach oben lassen ;-)

@ralf
gut beobachtet. geht in der tat noch nicht.
das “problem” dabei ist — oder anders gesagt: die momentan angebotenen suchkriterien werden alle out-of-the-box von WP unterstützt, lassen sich also einfach durch das zusammenstöpseln der anfrage-url realisieren. aber dieses prinzip ist damit jetzt auch so ziemlich ausgereizt — allenfalls eine ODER-verknüpfung von tags ließe sich im bedarfsfall noch ergänzen.

für eine kommentarsuche allerdings — und die präsentation von deren ergebnissen — müsste man wohl die vorgefertigten pfade verlassen und sich eine eigene schneise durchs dickicht schlagen. daher gibt es das frühestens in einer eventuellen version 2.0 des archivs. unter umständen müsste man sich auch fragen, ob es sinnvoll/notwendig wäre, eine art mindestkomplexität der suchanfrage zu verlangen, um nicht in die verlegenheit zu kommen, am ende 30.000 suchergebnisse ausliefern zu müssen.

kurzum: man müsste sich den einen oder anderen gedanken machen.

JW said on 12. November 2012 at 12:59 #59

cf ist einfach ein herrlicher Typ.

ha said on 12. November 2012 at 13:22 #60

#59
Was aber – sehr bedauerlicher Weise – selbstverständlich nicht heißt, dass Du seine klugen Ratschläge wie hier zuletzt vorallem und und insbesondere etc.pp. unter #55 immer annimmst.

Ja, ne tolle Funktion, dieses Archiv. Hab es auch gerade benutzt.

jsachse said on 12. November 2012 at 14:29 #61

nice job cf

Leave a Reply…

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to check if everything looks as expected.

  • , ,