zum Bookshop

Voting für Sepp Blatter: Wer soll die Fifa-Ethikkommission leiten?

Ich habe mir echt Sorgen gemacht, als ich vorhin den Beitrag über Lord Coe gepostet habe. Immerhin ist die Fifa-Ethikkommission derzeit ohne Boss. Was soll nur werden? Übernimmt jetzt Petrus Damaseb aus Namibia den Vorsitz, der nominelle Stellvertreter? Oder jemand anderes aus dem ehrwürdigen Gremium?

Ich denke, wir/Sie/also die Leser dieses Blogs sollten Joseph Blatter Hilfestellung leisten. Am Freitag, 10 Uhr, tagt die Ethik-Kommission im Fifa-Hauptquartier in Zürich. Ich habe aus den Mitgliedern der Ethik-Kommission und einigen illustren Vertretern aus dem Fifa- und Fußballbusiness, die mir auf die Schnelle einfielen, mal eine Liste gebastelt, über die abgestimmt werden kann. Das Voting endet am Freitag, 20. Februar, 8 Uhr, so dass ich noch vor der Sitzung eine Email mit unserem/Ihrem Favoriten nach Zürich schicken kann. Geht das in Ordnung?

(Die Liste ist alphabetisch geordnet. Aus nahe liegenden Gründen habe ich mich nicht getraut, Dietmar Hopp und/oder einen DFB-Vertreter auf die Liste zu setzen.)

Wer soll Übergangs-Chef der Fifa-Ethikkommission werden?

  • Andrew Jennings

    20.5%

  • Wladimir Putin

    17.2%

  • Jack Austin Warner (warum eigentlich nicht?)

    13.5%

  • Gerhard Mayer-Vorfelder

    12.1%

  • Robert Hoyzer

    8.4%

  • Joseph S. Blatter himself

    7.9%

  • Luciano Moggi

    5.1%

  • Jean-Marie Weber

    4.7%

  • Alimsan Tochtachunow

    1.4%

  • Don Julio Grondona (der macht das lässig)

    1.4%

  • Sondre Kaafjord (Norwegen)

    0.9%

  • Petrus Damaseb (Namibia)

    0.9%

  • Mohamed Bin Hammam

    0.9%

  • Günter Hirsch (Deutschland)

    0.9%

  • Ricardo Teixeira

    0.5%

  • Luis Bedoya (Kolumbien)

    0.5%

  • Juan Pedro Damiani (Uruguay)

    0.5%

  • Alisher Usmanow

    0.5%

  • Burton K. Haimes (USA)

    0.5%

  • Les Murray (Australien)

    0.5%

  • Dominique Rocheteau (Frankreich)

    0.5%

  • Roosje Suwae (Papua-Neuguinea)

    0.5%

  • Robert Torres (Guam)

    0.5%

  • Sulaiman Al Fahim

    0.0%

  • Paul Chet Greene

    0.0%

  • Dali Tahir (Indonesien)

    0.0%

  • Ariel Alvarado (Panama)

    0.0%

  • Gabriel Abossolo (Kamerun)

    0.0%

  • Abdoulaye Mokhtar Diop (Senegal)

    0.0%

Lade Umfragedaten … Lade Umfragedaten …

posted on: 18.02.2009 at 17:47 | updated on: 27.02.2014 at 20:15

Shortlink | Trackback URL | Comments RSS Feed for This Entry | Print

tagged with:         

CW said on 18. Februar 2009 at 18:04 #1

(Die Liste ist alphabetisch geordnet. Aus nahe liegenden Gründen habe ich mich nicht getraut, Dietmar Hopp und/oder einen DFB-Vertreter auf die Liste zu setzen.)

Gelten ehemalige DFB-Präsidenten und halbe Doppelspitzen nicht mehr als DFB-Vertreter? Ist MV ausgetreten oder (besser spät als nie) ‘rausgeworfen worden? Als Vertreter welchen Verbandes ist er denn dann jetzt Exekutivkommiteemitglied der UEFA und sogar Vizepräsident? Gelten bei Verbandswechseln von Funktionären dieselben Statuten wie bei Spielern mit mehreren Staatsbürgerschaften?
Fragen über Fragen… ;-)

Thomas Seeholzer said on 18. Februar 2009 at 22:18 #2

Weinreich?
Wegen Transparenz und so.

Jens Weinreich said on 18. Februar 2009 at 23:30 #3

@ CW: Kannst Du es bitte mal nicht so genau wissen und mich in Verlegenheit bringen wollen?

Gua said on 18. Februar 2009 at 23:42 #4

Finde die Abstimmung gut. Schließlich sind wir ja dazu da, der FIFA behilflich zu sein!

Bin für Jack, weil der hat einfach am meisten Ahnung von Ethik. :)

Jens Weinreich said on 18. Februar 2009 at 23:49 #5

Gua, ich bin immer wieder von Deinen sachlichen, in die Zukunft weisenden Analysen beeindruckt. Wir schauen nicht zurück. Vergangenheit ist dazu da, vergessen zu werden. Und wir mixen Sport auch nicht mit Politik.

cf said on 19. Februar 2009 at 00:02 #6

@cw
also der gute mv ist ja schon lange keine halbe doppelsplitze mehr und aus der uefa-exekutive scheidet er dieses jahr auch aus (zumindest wenn man der wikipedia noch glauben darf) – insofern hätte er sogar zeitliche kapazitäten für diese verantwortungsvolle aufgabe…

ein bisschen drängt sich mir beim betrachten des bisherigen abstimmungsergebnis doch der verdacht auf, dass ein erklecklicher anteil der abstimmenden die sache nicht so recht ernst zu nehmen scheint – die stimmen für herrn hoyzer zeugen jedenfalls nicht gerade von großer fachkenntnis! allein das alter!

(der pharao hätte sich eigentlich auch noch ganz gut auf der liste – und dem posten – gemacht — aber den namen wolltest du ja ein paar wochen nicht verwenden… tja, pech für ihn ;-)

…und äh… jens… bist du dir sicher, dass du den anti-beschiss-quiz-hebel umgelegt hast?

Gua said on 19. Februar 2009 at 00:05 #7

Jens, natürlich nicht! ;)

cf said on 19. Februar 2009 at 00:14 #8

huch… was ich eigentlich noch zu mv eingetippt hatte, aber aus unerfindlichen gründen zwischenzeitlich aus dem feld verschwunden sein muss:
mv ist ja mit seinem aussscheiden aus der doppelspitze und der exekutive gar kein dfb-”vetreter” im eigentlichen sinne mehr — sondern nur noch ein ganz einfaches mitglied unter millionen anderen, seine listung geht also absolut in ordnung (und ich sage das, obwohl mein herz und meine stimme selbstverständlich jack, dem alten schlitzohr gehören)

esox said on 19. Februar 2009 at 00:14 #9

ich habe staerkste probleme irgendjemanden anzukreuzen.
wenn ich mein kreuzchen bei “niemanden von den ankreuzbaren” machen duerfte, wuerde ich mich besser fuehlen.
das dies die fifa aber beeindrucken wuerde, halte ich dann doch fuer sehr gewagt.
deshalb: kein kreuz fuer niemanden.

Jens Weinreich said on 19. Februar 2009 at 00:17 #10

@ esox: Überlegen Sie es sich doch bitte noch einmal. Ich glaube, dem Sepp würde eine Stimme ganz gut gefallen.

Jens Weinreich said on 19. Februar 2009 at 00:27 #11

Andrew Jennings, derzeit in Front, traut sich nicht, hier zu kommentieren. Er hat noch einige Vorschläge für die Shortlist, aber die Liste ist leider geschlossen.

Er schreibt:

Mr Mugabe may soon be looking for work.

And Samaranch is available.

Leoz?

Marcel Mathier

Lukashenko?

Deripaska.

Blair

Chirac.

Charles Taylor

nocheinjurist said on 19. Februar 2009 at 03:11 #12

Ehrlich, mir fehlt hier so ein echter Buergerrechtler in der Liste. Ich habe so jemanden wie Wolfgang Thierse oder Baerbel Bohley im Hinterkopf. Habe mal fuer Herrn Hammam gestimmt, “nette Kerle” (JW) sind doch an der Spitze so eines Gremiums gefragt, oder?

Linksaussen said on 19. Februar 2009 at 08:51 #13

mal ehrlich: charles taylor und mugabe, in den gefilden bewegen sich selbst die fifa-verbrecher nicht. solche witze sollte man aus ethischen gründen unterlassen.

ich stimme natürlich für seppl. wer wäre geeigneter für die leitung einer ethikkomission als ein friedensnobelpreisträger?

enrasen said on 19. Februar 2009 at 09:54 #14

genau linksaussen: Ich habe auch für den Erhabenen gestimmt. Wo könnte diese verantwortungsbewusste Aufgabe besser aufgehoben sein als beim Präsidenten himself. Zudem würde der Aufgabe die angebrachte Aufmerksam nirgends anders besser gerecht. Ich bin für Sepp.

Nati said on 19. Februar 2009 at 10:37 #15

Dass ich hier schreibe ist Guas Schuld :p

Ich habe ihn natürlich in seinem Vorhaben für Jack zu voten, unterstützt ;)

Pecas said on 19. Februar 2009 at 15:00 #16

Hoyzer und Blatter gleichauf bei Zwischenstand? Geschieht beiden recht.
Offenbar durchschaut Mr. Jennings die Natur von Großorganisationen an sich so gründlich, dass er sich mit seiner Aussen-vor-Liste einen dermaßen lückenlosen Sarkasmus erlauben mag.

Gua said on 19. Februar 2009 at 18:16 #17

Ich würde ja gerne den Taiwantschik noch ein paar Stimmchen mehr geben, weil ich finde, dass er das verdient hat und damit Sepp nicht so böse sein wird, weil wir seinen Freund nicht genug gewählt haben. Leider aber schafft es mein Internetanschluss nicht über die Schummelhürde. ;(

Stefan K. said on 19. Februar 2009 at 23:34 #18

Wo ich gerade GMV in der Liste lese: HAt eigentlich in der Presse jemand mal nachgefragt, wie er heute zu der Göttinger Gruppe steht, die er damals als Trikotwerbepartner des VFB akzeptiert hatte, obwohl damals eigentlich schon klar war, die GG ist ein Betrügerverein. Ich erinnere mich dunkel daran, daß er praktisch PR für deren Seriösität betrieben hat, in dem er sie gegen alle Vorwürfe verteidigte.

Leave a Reply…

By clicking the following examples the respective HTML code will be appended to your comment. Use the comment preview to check if everything looks as expected.

  • , ,