SPORT & POLITICS Nr. 2

9,90 

  • E-Paper und gedruckt (64 Seiten), A4.
  • E-Paper im pdf-Format (ausschließlich zur persönlichen Verwendung, keine Weitergabe an Dritte).
  • Versandkosten: Deutschland 1,70€, Ausland 3,90€.

Vorrätig

Weltexklusiv: Die Liste des IOC von 117 Zahlungen über insgesamt 777 Millionen Dollar an das olympische Organisationskomitee Rio 2016. Natürlich mit allen Einzelsummen, Kontonummern, Zahlungsgründen und allem drum und dran.

Ein derartiges Dokument aus dem IOC-Hauptquartier – amtlich beglaubigt mit den Unterschriften der Ethik-Sekretärin und des Generalsekretärs – wurde nie zuvor veröffentlicht.

Was bedeutet das für Tokio 2020/21? Was bezahlt also das IOC wirklich an Olympia-Organisatoren? Nach dieser Enthüllung müssten eigentlich viele Werke zur Olympiafinanzierung korrigiert und umgeschrieben werden.

Außerdem u.a.:

  • Bonita Mersiades über die feinen und doch komplizierten Unterschiede zwischen Whistleblowern, Hackern und Kronzeugen – an den Beispielen Rui Pinto (Football Leaks), Julia und Witali Stepanow, Mario Goijman, Kara Goucher, Grigori Rodschenkow u. a.
  • Jean François Tanda über den suspendierten und inzwischen zurückgetretenen Schweizer Bundesanwalt Michael Lauber, der ein Chaos von angeblichen Strafermittlungen zum FIFA-Komplex zu verantworten hat.
  • Lutz Thieme, der gerade eine bemerkenswerte Studie zur Mortalität deutscher Olympiateilnehmer vorgelegt hat, zur Frage, welchen Hochleistungssport sich eine demokratische Gesellschaft leisten will.
  • Was macht eigentlich Helmut Digel, einstiger IAAF-Vizepräsident, der von kriminellen Machenschaften nie etwas mitbekommen haben will, auf seiner kruden Webseite unter den Deckmäntelchen der Wissenschaft?

 

Gewicht 0.5 kg
Größe 32 × 22 × 0.5 cm