[ Schlagwort jack austin warner]

Strandkongresse und Strafprozesse – das Olympiajahr 2020

 •  • leave a comment

Es ist ein olympisches Jahr. Es wird ein spannendes Jahr. Olympischer Showsport, Kongresse, Kriminalität und globale Sportpolitik – eine kleine Vorschau:

Januar: Die dritten Winter Youth Olympic Games in Lausanne und anderen Schweizer Regionen (zuvor 2012 in Innsbruck und 2016 in Lillehammer) werden ab kommender Woche von einem regen Kongress-Tourismus begleitet. Zunächst tagt das IOC-Exekutivkomitee, dann die 135. IOC-Session (10. Januar), die auch den obskuren FIFA-Boss Gianni Infantino als ex officio Mitglied akzeptieren wird. Danach finden zahlreiche Kommissionssitzungen von IOC, ANOC, später auch EOC in der Capitale olympique statt. Die Familie wird ab 13. Januar aber elf Tage gebannt nach Paris schauen, wo vor dem Tribunal correctionnel der Kriminalfall Lamine Diack (IOC, IAAF) et al verhandelt wird. Wann sich Scheich Ahmad vor dem Strafgericht in Genf verantworten muss, steht weiter in den Sternen.

Read the Full Story

Jack Warner fires back at John Oliver and reveals secrets about Sepp Blatter’s chihuahua #FIFAcrime

 •  • 1 Comment

Wow! Brilliant part 4 of the never ending John Oliver vs Jack Warner story.

Says Jack:

Mr Oliver who the hell are you to offer me advise, you comedian fool!

I have brown envelopes with kickbacks that are older than you!

No one can doubt that I can bring down FIFA any time I wish.

You think Chuck Blazer renting an apartment for his cat is bad? I tell you how Sepp Blatter took FIFA money and bought a bentley for his chihuahua. His chihuahua!“

Thanks to Wired868, the formidable Andrew Friday and the irrepressible Lasana Liburd!

Read the Full Story

Bin Hammam zahlt eine Million an Jack Warners Reinigungsfirma #Katar2022

 •  • 15 Comments

Eine putzige und wichtige Enthüllung hat der Londoner Telegraph veröffentlicht. Mit Kontoauszügen und anderen Dokumenten können Geldtransfers des gewesenen Blatter-Freundes und einst mächtigen FIFA-Funktionärs Mohamed Bin Hammam an den gewesenen Blatter-Freund und einst mächtigen FIFA-Funktionär Jack Austin Warner belegt werden.

Insgesamt rund zwei Millionen US-Dollar für „legal and other expenses“ und „professional services“.

Hübsch.

Vor allem auch, weil ein Teil des Geldes an Warners Reinigungsfirma (oder Geldwäschefirma oder was auch immer) Jamal Limited ging.

Mit im Spiel, natürlich, Jacks Söhne Daryan und Daryl, die sich noch immer in Miami aufhalten und Kronzeugen des FBI sind.

Die Annäherungsversuche der Telegraph-Reporterin erinnern an die kongenialen Reportagen von Andrew Jennings für seine Panorama-Sendungen in der BBC.

Read the Full Story

Jérôme Champagne will FIFA-Präsident und Nachfolger seines langjährigen Chefs Joseph Blatter werden

 •  • 2 Comments
Erster Unterstützer: Pelé

Erster Unterstützer: Pelé. Foto: www.jeromechampagne2015.com

Wie erwartet hat Jérôme Champagne soeben auf einer Pressekonferenz in London seine Kandidatur für die Präsidentschaft in der Fédération Internationale de Football Association (FIFA) bekannt gegeben.

Seine offenen Briefe und Programme an die sehr spezielle FIFA-Familie wurden in den vergangenen Jahren hier veröffentlicht.

Ich werde im Laufe des Nachmittages einiges notieren.

13.42 Uhr: Seine Webseite ist online.

Das Bewerbungsschreiben.

17.43 Uhr: Mein stark erweiterter Diskussionsbeitrag (gegenüber der Kurzvariante auf Spiegel Online):

* * *

Der 55 Jahre alte Franzose Jérôme Champagne will 2015 Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA werden. High Noon, um zwölf Uhr mittags, gab Champagne in London wie erwartet seine Kandidatur bekannt und präsentierte auf seiner Webseite, seit 13.30 Uhr MEZ online, den ersten prominenten Unterstützer: die Fußball-Legende Pelé. „Dieser Wettbewerb ist wie eine Weltmeisterschaft“, sagte Pelé. Er wünsche Champagne dafür alles Glück. Champagne sei der richtige Mann, um die FIFA zu führen.

Read the Full Story

142 Mio CHF Schmiergeld: full list of ISL bribery payments to senior sport officials 1989-2001

 • 

Der Worte sind genug gewechselt. Ich habe mit den Kollegen von Spiegel Online erstmals die komplette Liste zum von der ISL/ISMM-Gruppe geprägten größten Schmiergeldsystem der olympischen Sportgeschichte veröffentlicht.

ISL bribes from 1989 to 2001, CHF 141.919.310,98 in total

Mal sehen, ob sich via Crowdsourcing noch das eine oder andere Detail zu den zahlreichen Tarnfirmen und Stiftungen in Europa, Amerika und Asien finden lässt. Es bleibt noch viel zu tun, denn es ist so:

  • Die 142 Millionen CHF Schmiergeld für Sportfunktionäre sind nur ein Teil dessen, was die ISL-Gruppe gezahlt hat. Die tatsächliche Schmiergeldsumme dürfte ungleich höher sein. Unterlagen für die Zeit von 1982 bis 1989 existieren nicht mehr.
  • Von diesem 142 Millionen sind die Empfänger von mehr als 110 Millionen unbekannt. Nur der Schmiergeldbote Jean-Marie Weber, Freund von Havelange, Blatter und vielen anderen Top-Funktionären, kennt alle Empfänger. Er nimmt sein Geheimnis mit ins Grab.

Wir reden über ein halbes Jahrhundert olympische Machtgeschichte. Aufgeklärt ist fast nichts.

Read the Full Story

FIFA-Reformen? Eine Frage der Kommunikationsherrschaft

 •  • 22 Comments

15.08 Uhr: Ich stelle das Aktuelle mal ausnahmsweise voran und aktualisiere meinen Bericht aus Zürich von vorn. Sitze gerade in Blatters Pressekonferenz. Sepp verkauft sich als Erneuerer der FIFA. Ich habe mich getäuscht: weder Pieth noch Zwanziger tauchen hier auf. Es ist allein eine Sepp-Blatter-Show. Propaganda. Dafür hat mal jemand das schöne, beängstigende Wort von […]

Read the Full Story

One year after: wer überprüft die WM-Vergaben an Russland und Katar?

 •  • 18 Comments

ZÜRICH. Heute jährt sich zum ersten Mal die bizarre Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022 an zwei neureiche Powerholder des olympischen Sports: die Totaldemokratien aus Russland und Katar. Schon vergessen, so ging das damals aus: 2018 FIFA World Cup™ Round 1: England 2 votes, Netherlands/Belgium 4 votes, Spain/Portugal 7 votes and Russia 9 votes (as no […]

Read the Full Story

Unter Brüdern

 •  • 55 Comments

Mohamed Bin Hammam hat Humor. Das muss man ihm lassen. Auf die lebenslange Sperre durch das Witzgremium „FIFA-Ethikkommission“, die den unschuldigen Jack the Ripper daheim wieder/weiter unter Druck setzt, mit Veröffentlichung eines Briefes vom Sepp zu reagieren, das hat was. Da ganz wenige Berichterstatter weltweit ihn jedoch absurderweise als Transparenz-Hoffnung im Vergleich zu seinem langjährigen […]

Read the Full Story

FIFA-Whistleblower Chuck Blazer kassiert 9,6 Millionen Dollar (und mehr)

 •  • 8 Comments

Es ist eine weitere Geschichte aus dem real existierenden Schattenreich der Korruption: aus dem Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbandes FIFA. Der schwergewichtige US-Amerikaner Chuck Blazer, Generalsekretär der nordamerikanischen Konföderation CONCACAF quasi auf Lebenszeit und jüngst als Whistleblower aktiv, um die korrupten Exko-Kollegen Mohamed Bin Hammam und Jack Warner zu enttarnen, kassiert seit Jahren viele Millionen nebenbei. Und […]

Read the Full Story

live-Blog aus Zürich: Krönungsmesse für den FIFA-Paten im Ozean der Solidarität

 •  • 83 Comments

Lügenjournalismus stört die FIFA-Familie. Don Julio Humberto Grondona, FIFA-Ganove ZÜRICH. „Familiendrama“ hat Christoph Härringer sein Cartoon genannt. Ich bin mir nicht mal sicher, ob das wirklich ein Drama ist, was sich hier abspielt in der mafiosen FIFA-Familie. Ich weiß nur, dass Sepps vierte Präsidentschaft, die er heute antritt, im Prinzip gar nichts bedeutet. Es ist […]

Read the Full Story

live-Blog aus Zürich: „We are not in a crisis!“

 •  • 25 Comments

ZÜRICH. Und es sprach der Große Vorsitzende: Crisis? What is a crisis? We are not in a crisis! We are only in some difficulties. And the difficulties will be solved, will be solved inside our family. [youtube qLVOiqQXiJU nolink] Ich musste wirklich lachen. Und ich kann meine Herkunft nicht verleugnen. Die pathologische Sturköpfigkeit, mit der […]

Read the Full Story