Tag was vom tage übrig bleibt8

Was vom Tage übrig bleibt (23): Bestechung im Handball? Ach Quatsch!

 •  • 31 Comments

Kommando zurück. Handball ist ein total sauberer Sport. Bestechung? I wo. Manipulation? Ach Quatsch. Von wegen Aufregung über – so die einhellige Meinung in den Medien – den vielleicht größten Skandal im deutschen Handball? Die Webmaster der offiziellen Seiten des Deutschen Handball-Bundes (DHB) und der Handball-Bundesliga e. V. haben sich gar nicht erst verwirren lassen […]

Continue Reading

Was vom Tage übrig bleibt (22): „Wir brauchen endlich eine Demokratisierung des DFB!“

 •  • 5 Comments

Ob dieses Interview Folgen hat für Hans-Jürgen Irmer, den Präsidenten des Fußballvereins Eintracht Wetzlar und CDU-Landtagsabgeordneten? Man wird es sehen, entlastend für ihn ist sicher vorzubringen, dass Irmer ein DFB-kompatibles Parteibuch besitzt. Heute Abend sagte Irmer im Interview des Deutschlandfunks zum Aufbegehren der Fußballbasis gegen die TV-Pläne der Bundesliga, der DFB sei „nicht mehr Vertreter des […]

Continue Reading

Was vom Tage übrig bleibt (21): der Dopingkontrollfall Hoffenheim

 •  • 78 Comments

Um den Blick mal über Sinsheim hinaus zu weiten. Hat doch Uefa-Präsident Michael Platini kürzlich einen Urlaub von Dopingtests gefordert, hat doch Fifa-Medizinchef und Exekutivmitglied Michel D’Hooghe das Whereabout-System mit der Inquisition verglichen. Ach Gottchen, ob er weiß, wovon er redet? Jedenfalls, Wada-Präsident John Fahey sagte gestern auf dem alljährlichen Medien-Symposium im Olympischen Museum zu […]

Continue Reading

Was vom Tage übrig bleibt (20): „Doping und ärztliche Ethik“

 •  • 10 Comments

Ich bin mir noch nicht sicher, was die Stellungnahme der Zentralen Ethikkommission bei der Bundesärztekammer „Doping und ärztliche Ethik“ bedeutet. Nur ein weiteres Papier oder doch etwas mehr? Irgendwie bindend? Doch eher nicht. Ich hatte allerdings den Eindruck, dass da einige Punkte aufgeführt sind, die ich so noch nicht gelesen habe. Ich finde beispielsweise die Empfehlungen […]

Continue Reading

Was vom Tage übrig bleibt (19): „Korrupter gehts nicht mehr“

 •  • 5 Comments

Der vom flotten Fifa-Präsidenten im Oktober verursachte Verkehrsunfall und das milde Strafmaß lösen in der Schweiz „Empörung aus“, schreibt der Zürcher Tagesanzeiger. „Korrupter gehts nicht mehr“, heißt es da. Hoppala. In der Kritik steht vor allem Matthias Wiedmer, der verantwortliche Untersuchungsrichter in Thun. Hochinteressant ist die Diskussion auf tagesanzeiger.ch, dieses Zitat ist noch harmlos: Blatter […]

Continue Reading

Was vom Tage übrig bleibt (18): Bid Books der Olympiabewerber 2016

 •  • 3 Comments

Jetzt fehlt nur noch Rio, das wird nachgetragen. Tokio, Chicago und Madrid waren etwas schneller – auch in dieser Hinsicht. Drei Alle Bewerbungsbücher der vier Finalisten, die sich um die Olympischen Sommerspiele 2016 streiten, sind nun online verfügbar – wenige Stunden nach Deadline, also Abgabefrist der Dokumente in Lausanne beim IOC (12. Februar, 24 Uhr). Hier sind die […]

Continue Reading

Was vom Tage übrig bleibt (17): „Right to play“

 •  • leave a comment

Einige Lesebefehle: Das IOC schließt Right to Play, die von Johann Olav Koss (der selbst mal vier Jahre IOC-Mitglied war) initiierte humanitäre Sportler-Organisation (Vorläufer: Olympic Aid) von den Olympischen Spielen aus. Carlos Hanimann berichtet in der Schweizer Wochenzeitung, dass der ISL-Prozess in die nächste Runde geht: „Bar und ohne Quittung“. Oh ja, The Credit Crunch, […]

Continue Reading

Was vom Tage übrig bleibt (16): „Auferstanden aus Ruinen“

 •  • 2 Comments

Kleines Special zum Fall Werner Goldmann. Die aktuellen Reaktionen der Holzpresse: Kommentar von Reinhard Sogl in der Frankfurter Rundschau: „Bauernopfer“. Matti Lieske in der Berliner Zeitung: „Von Farbtöpfen und Stimmbändern“. Dazu ein Kommentar von Boris Herrmann: „Alle für Goldi“. Frank Bachner in der Zeitung Der Tagesspiegel: „Hilfe für einen Täter“. Kommentar von Olaf Bachmann im Kölner […]

Continue Reading

Was vom Tage übrig bleibt (15)

 •  • 6 Comments

Neue Lesebefehle. Zunächst die Nachzügler, die ich beim letzten Mal vergessen oder übersehen hatte: Michael Reinsch in der FAZ mit einer Betrachtung zum Ethos des Sports/der Sportler: „Der Keim der Sumpfblüten“. Das Problem dabei: Als ich mich eingelesen hatte in die spannenden Überlegungen, war der Text leider zu Ende. Das Thema hätte die doppelte Länge […]

Continue Reading

Was vom Tage übrig bleibt (14)

 •  • 6 Comments

Es haben sich einige Lesebefehle angehäuft. Nun dann: Barbara Klimke in der Berliner Zeitung über die Kosten der Londoner Olympiabewerbung, die sich mittlerweile vervierfacht haben: „Gaudi ohne Goldstaub“ Jürgen Kalwa in der FAZ im Interview mit Lopez Lomong, einem Stammgast hier im Blog: „Amerika hat mir Licht gegeben“ Kai Pahl auf allesaussersport über den Vorschlag […]

Continue Reading