peter nicholson

CIRC Report zu Doping im Radsport #UCI

Sadly, the Report confirms that greed, power, and profit – not truth – motivated UCI leaders and allowed the EPO and blood doping era to ride rampant. This is a tragic loss for all cyclists who sought to compete clean during that era, and their loss can never be forgotten.

— Travis Tygart (USADA)

Der Bericht der Cycling Independent Reform Commission (CIRC) des Weltverbandes UCI wurde mit einiger Spannung erwartet. Er vervollständigt das Bild einer verseuchten Branche. Für drei Millionen Dollar haben der ehemaliger Schweizer Staatsanwalt Dick Marty, der deutsche Ulrich Haas und der australische Ermittler Peter Nicholson recherchiert und diesen Bericht erstellt. 227 Seiten auf Grundlage von 174 Interviews (Liste der Namen ganz am Ende des Reports) und Studium ungezählter Dokumente.

Es geht natürlich auch um die Sonderrolle von Lance Armstrong.

Die Kultur des Doping existiert im Radsport noch immer, berichtet die BBC nach erster Lektüre.

Die Mitteilung der UCI: