[ Schlagwort mohamed bin hammam3]

Schwere Niederlage für Hyundai-Chung: Jordaniens Prinz Ali wird FIFA-Vize

 •  • 6 Comments

DOHA. Moin, moin. Habe meinen Winterschlaf beendet und wünsche allen, die hier vorbei schauen, ein angenehmes Jahresende – Glück, Gesundheit, Liebe, Reichtum, was auch immer. Melde mich zurück im Dienst. Das neue Jahr beginnt für mich so, wie das alte endete – im Kreise meiner ganz speziellen Lieben, im Kreise der FIFA-Familie, mit einem kleinen […]

Read the Full Story

Unruhe in der FIFA: Fordert Chung Mong-Joon nun doch Blatter heraus?

 •  • 7 Comments

Herrje, nicht dass Sepp noch Probleme bekommt in der FIFA. Irgendetwas ist vorgefallen vergangene Woche beim großen De-Briefing zur WM in Südafrika. In Zürich traf sich die FIFA-Spitze mit den Organisationskomitees Südafrika 2010 und Brasilien 2014. Der FIFA-Gott Joseph Machiavelli Blatter und Südkoreas Halbgott Chung Mong-Joon – FIFA-Vize, Hyundai-Boss, FIFA-Sponsor, Milliardär und Politiker – haben […]

Read the Full Story

Joseph Blatter und die große Zürcher Langeweile

 •  • 4 Comments

Vor einigen Jahren hat mich Joseph Machiavelli Blatter, Friedensnobelpreisträger in spe und derzeit noch FIFA-Präsident, mal für ein TV-Interview in sein Zürcher Domizil eingeladen. (Zumindest in jene Wohnung, die er mir als sein Domizil verkaufte.) Dort plauderten wir über Otto Schily und die ISL, über Ruhm und Korruption und die Jungfrau Maria von Guadalupe, über […]

Read the Full Story

Peter Hargitay und die FIFA: Fakten, Gerüchte, Freundschaften und Mandate

 •  • 14 Comments

VANCOUVER. Im Beitrag über den bevorstehenden Kampf um die FIFA-Prä­sident­schaft habe ich etwas nicht zweifelsfrei korrekt dargestellt. Peter Hargitay (links im Bild), vormaliger Berater des FIFA-Präsidenten Joseph Macchiavelli Blatter und des FIFA-Exekutivmitglieds Mohamed Bin Hammam, weist mich darauf hin, dass er im FIFA-Wahlkampf nicht von Bin Hammam mandatiert ist.

Ich hatte geschrieben, er würde für Bin Hammam „werkeln“. Peter Hargitay verlangt nicht, dass ich etwas richtigstelle, doch mir ist das ein Vergnügen. Ich stelle gern Sachverhalte richtig, weil es doch auch mir hilft, die Dinge besser zu verstehen und Zusammenhänge zu begreifen. Bei der Gelegenheit habe ich ihn auch gleich gefragt, ob er für Jack Warner arbeitet und wie er für Australiens WM-Bewerbung vertraglich eingespannt ist.

Peter Hargitay und Joseph Blatter, Doha 2003

Hat „keinerlei Mandat“ von seinem Freund bin Hammam: Peter Hargitay, hier zufällig anno 2003 in Doha links hinter seinem Freund Sepp Blatter abgelichtet.

Read the Full Story

Andrew Jennings über Joseph Blatter: „The autumn of football’s patriarch“

 •  • 1 Comment

VANCOUVER. Hier wollen sie rein. Mohamed Bin Hammam, Chung Mong-Joon, Michel Platini, Jack Warner und einige andere. Das ist der Fingerscanner zu Joseph Macchiavelli Blatters Büro im FIFA House in Zürich. Die Tür zum Machtzentrum des Weltfussballs öffnet sich nur für Sepp. Nein, es geht nicht um Fingerabdrücke, die die Cops von FIFA-Funktionären nehmen. Die […]

Read the Full Story

Götterdämmerung in der FIFA: Abschied von Joseph Blatter

 •  • 62 Comments

VANCOUVER. Themenwechsel. Die sportpolitische Nachricht des Tages kommt aus Asien. Früher als ich erwartet hatte. Das ist ein Hammer. Ich frage mich, warum keine deutsche Nachrichtenagentur darüber berichtet. FIFA-Präsident Joseph Blatter bekommt einen Gegenkandidaten bei der Wahl im Sommer 2011! Die Asian Football Confederation (AFC) wird einen Kandidaten für die FIFA-Präsidentschaft stellen. Ich vermute mal, […]

Read the Full Story

Katar und die WM 2022: Fußball im Kühlschrank

 •  • 21 Comments

Gruppenbild mit dem Junior-Emir: Katars WM-Botschafter Gabriel Batistuta (l.), Ronald de Boer (r.) und Sami Al-Jaber (2. v.r.) — im Zentrum: der Chef der Bewerbung, Seine Exzellenz Scheich Mohammed bin Hamad bin Khalifa Al-Thani, Sohn des Emirs. Ein anderer Sohn des Emirs ist IOC-Mitglied, das nur am Rande. Mein alter Freund Mohamed Bin Hammam tritt dagegen derzeit kaum in Erscheinung.

JOHANNESBURG. Es wird noch viel zu reden sein über eine weitere abstruse Idee des Joseph Blatter: zwei Fußball-Weltmeisterschaften gleichzeitig zu vergeben. In genau einem Jahr ist es so weit: Die Ehrenmänner des FIFA-Exekutivkomitees werden auf einer Sitzung über die Weltmeisterschaften 2018 und 2022 entscheiden.

Warum ein Mega-Event zwölf Jahre vorher vergeben wird: Es gibt keine vernünftigen Gründe dafür. Was Blatter anführt, man habe damit bessere Vermarktungsmöglichkeiten, ist großer Unsinn. Ein Hirngespinst. Ich werde später sicher mal eine Liste der Fragen und negativen Seiten zusammenstellen, die damit verbunden sind.

Read the Full Story

Post vom Anwalt: „private and confidential“

 •  • 7 Comments

AJ beim Vortrag

Andrew Jennings bekam gerade Post vom Anwalt Peter Hargitays, eines langjährigen Beraters von Joseph Blatter und Mohammed Bin Hammam.

In diesem Brief (9 Seiten pdf), als „private and confidential“ deklariert, geht es scharf zur Sache. Wer die weltumspannende Fifa-Branche und die Arbeit von Journalisten, die sich um Aufdeckung gewisser Vorgänge bemühen, besser verstehen will, sollte sich die Mühe machen, die Unterlagen zu studieren.

Also: Lesebefehl!

Read the Full Story

Was vom Tage übrig bleibt (32): Fasels Eishockey-Connection

 •  • 4 Comments
Artikel-Scan SonntagsZeitung, Jean François Tanda: Die Eishockey-Connection - Hinweise auf ein Geheimgeschäft des Verbandspräsidenten René Fasel

Seite 5 der Zürcher SonntagsZeitung vom 10. Mai 2009, in der Hauptrolle: René Fasel

Jean François Tanda berichtet in der Zürcher SonntagsZeitung exklusiv über mutmaßliche Geheimgeschäfte des Eishockey-Weltpräsidenten und IOC-Exe­kutiv­mit­glieds René Fasel:

Eine interessante Frage. Aber wahrscheinlich handelt es sich nur um einen weiteren von vielfältigen Lebenssachverhalten von IOC-Mitgliedern. Die Geschichte spielt übrigens im idyllischen Zug, wo sonst – hier entlang zum Tag #ISL/ISMM.

Es geht, so weit man weiß, um eine Million Franken für „Geschäftskontakte“. Sehr hübsch diese Passage aus dem Text von Jean François Tanda:

Read the Full Story

Die Heilige Fußballfamilie: Bin Hammams Anfängerfehler

 •  • 2 Comments

Hier sitzen die Ritter der Tafelrunde. Wer einen Platz im Fifa-Exekutivkomitee erstreiten kann, bestimmt über die Geschicke des Weltfußballs mit. Nur wer dem Exekutivkomitee angehört, hat eine Chance, irgendwann – in diesem oder im nächsten Jahrtausend – den Großen Vorsitzenden Joseph Blatter zu beerben. Nur darum geht es im feurigen und schmutzigen Kampf, der derzeit im größten und bevölkerungsreichsten Kontinent tobt.

FIFA-ExKo Sitzungssaal

Sitzungssaal des Fifa-Exekutivkomitees im Fifa-Hauptquartier in Zürich

Dies ist die bizarre Geschichte eines der bislang mächtigsten Fußballfunktionäre der Welt. Eines Mannes, der Stammgast ist hier im Blog, und der als Kronprinz des Fifa-Präsidenten galt. Der Blatter bei zwei von Korruptionsvorwürfen überschatteten Wahlen – 1998 und 2002 – in Afrika und Asien mit Petro-Dollars Stimmen beschaffte. Der für Blatter Drecksarbeit verrichtete, bis heute das berüchtigte Fifa-Entwicklungshilfeprogramm („Goal“) leitet, das Insider auch als Stimmenbeschaffungsprogramm betrachten. Der seine Schuldigkeit getan hat, zu gefährlich wurde und deshalb fallen gelassen wird von Blatter: Mohamed Bin Hammam aus Katar.

Read the Full Story

„Blatter drängt auf Fairplay“

 •  • 2 Comments

Mohamed Bin Hammam (l.) und Joseph Blatter (r.) in Doha 2003

Es gilt wieder einmal einiges aufzuarbeiten in diesem Theater. Habe etliches verpasst in den vergangenen Wochen. Fangen wir also an mit dieser wunderbaren Pressemitteilung der Fifa vom 15. April, in dem unser aller Freund Sepp Blatter (rechts; die Rückendeckung gibt, natürlich, Peter Hargitay), der Verkehrsrowdy, seinen langjährigen Wahlhelfer Mohamed Bin Hammam (links im Bild) und dessen Widersacher in der asiatischen Konföderation AFC auffordert, sich zu benehmen. Entzückend, ein Stück Fifa-Prosa, ganz große Kunst:

Read the Full Story

AFC: Revolution gegen Bin Hammam

 •  • 17 Comments

Eigentlich wollte Mohamed Bin Hammam am 8. Mai 2009 gemeinsam mit der asiatischen Fußballfamilie Geburtstag feiern. 60 wird er an diesem Tag, an dem der Kongress der Asian Football Confederation (AFC) tagt, als deren Präsident der Katari fungiert. Doch so schnell kann’s gehen in Sepps Welt: Offenbar wird Bin Hammam an der Fifa-Spitze nicht mehr […]

Read the Full Story