maschinenraum

Olympia im Blog, die Paywall und Recherchejournalismus

NOCH ÜBER DEN BRASILIANISCHEN WOLKEN. So, liebe Leute, auf geht’s. Nach zwei Tagen in der Luft, von einem Kontinent zum alten Kontinent und dann zum neuen Kontinent, melde ich mich ab Montagabend aus Rio de Janeiro. Drei Wochen lang, täglich mit einem live-Blog, dazu mit etlichen einzelnen Beiträgen – so wie 2008 aus Peking und 2012 aus London und von vielen anderen Anlässen auf allen Kontinenten. Mit mehr als einem Dutzend ausführlichen Texten und live-Blogs zu schrägen Anlässen (McLaren-Bericht, IOC-Entscheidungen etc) ist die Rio-Reise im Blog in den vergangenen Wochen vorbereitet worden.

Wasserstandsmeldung #Ebook #IOC

Die Stille im Blog im vergangenen Monat signalisierte auf andere Weise: Es wird gearbeitet. Und zwar am IOC-Buch. Aber leider ist das gute Stück noch nicht fertig, es wird sich zwei weitere Wochen hinziehen. Wie ich es sehe und hoffe, werde ich das Buch also während der Play the Game Konferenz veröffentlichen.

Alle, die ich mit dieser Verspätung enttäusche, bitte ich um Verzeihung.

Ein Vorgeschmack auf das Cover, so ähnlich könnte es aussehen:

Titel MMM Entwurf

Es wäre ja auch zu simpel, wenn man ein Büchlein einfach so aus dem Ärmel schütteln könnte. Nö. Ganz im Gegenteil.

IOC-Buch, update 2: ein neuer Bookshop und ein neuer Newsletter

Moin. Bin noch etwas durcheinander, die Einrichtung eines eigenen Bookshops und eines Newslettersystems hat den Techniker in mir in den vergangenen Tagen und Nächten doch fast überfordert. Es wird, gerade in Bezug auf den Newsletter, gewiss einige Kinderkrankheiten und Beschwerden geben, doch die lassen sich hoffentlich mit allen Beteiligten friedlich regeln.

Kurz und schmerzlos:

1) Mein eigener Bookshop

Nachdem die erste Phase der Finanzierung des IOC-Buchprojektes auf Krautreporter.de so wunderbar gelaufen ist, vermarkte ich das Projekt in der zweiten Phase selbst – in einem eigenen Shop unter der Adresse:

Das sieht dort so aus:

Und so, der Warenkorb: