[ Schlagwort joseph blatter8]

Südafrika, Tag 10: Holland vs Dänemark

 •  • 48 Comments

SOCCER CITY. Ich stelle mal eben ein Zitat voran, das steht auch dort oben im Header: Don’t mix politics with games! Never. Ich will es flink nochmal klarstellen: Dies hier ist eine Politik- und ironiefreie Zone. Ich kann gern daran erinnern, wem ich das Motto dieses Blogs verdanke: Es war der totalunpolitische Sportfan Hu Jintao, der […]

Read the Full Story

Aus dem Maschinenraum (IV): Jabulani

 •  • 19 Comments

BUCCLEUCH. Ich werde heute noch einen länglichen Beitrag veröffentlichen und gewiss auch das Spiel der Deutschen gegen Australien live bloggen. Doch zuvor zu den wirklich wichtigen Dingen, die mich vor allem auf Reisen immer schwer beschäftigen. Ein Wort zur Technik. Meine Internetprobleme sind gelöst – dank Jabulani. Da mögen sich WM-Torhüter über die Flugeigenschaften des […]

Read the Full Story

Südafrika, Tag 7: Bafana Bafana vs Mexiko

 •  • 26 Comments

SOCCER CITY. Aloha! Will jemand wissen, warum ich mich erst jetzt melde? Oder darf ich mich vorher abreagieren? Ich meine, that’s Africa. Wer wird schon kleinlich sein, nur weil er die Hälfte verpasst? 15.01: Zur Tragik des Tages: 16.03 Uhr: Weiß jemand, wie sich südafrikanische Hotdogs verdauen? Die Stadionbratwurst haben sie nicht erfunden. Egal, auf […]

Read the Full Story

Social media oder: Fragen an @SeppBlatter

 •  • 13 Comments

JOHANNESBURG. Ich habe gerade darüber berichtet, dass Sepp Blatter nun auch twittert. Er will die Kommunikationsherrschaft erlangen, das liegt bei Fußballfunktionären offenbar im Blut. Soeben hatte er schon 2425 6835 Follower. Und er schreibt: Please message me with your comments and questions about football and FIFA’s work, I’ll try to answer as many as I […]

Read the Full Story

Südafrika, Tag 6: We are the Blatter family!

 •  • 16 Comments

JOHANNESBURG. Es läuft der 60. FIFA-Kongress. Es grüßt uns heute der Große Vorsitzende, hier bei den letzten Vorbereitungen, ganz glücklich schaut er drein. Rechts neben ihm Christine Salzmann, Direktorin des Executive Office of the President, und FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke. Nur ein paar Meter entfernt, ganz vorn unter den wichtigen Gästen wie Politikern oder IOC-Mitgliedern, Weltverbandspräsidenten, Jean-Marie Weber […]

Read the Full Story

Südafrika, Tag 4: Der Heilige Sepp

 •  • 13 Comments

JOHANNESBURG. Darf ich vorstellen: Der Weltmeister. Joseph Sepp Blatter, 74, auf dem Gipfel des Ruhms, bei einem von einem Dutzend Freundschaftsfotos auf einem Fußweg von zwanzig Metern, den er gerade gemeistert hat, um zum nächsten wichtigen Termin zu sausen. Ich weiß gar nicht, welchen Orden er heute empfängt, hat er nicht schon alle? Ruhm, darf […]

Read the Full Story

Südafrika, Tag 2: on the road

 •  • 5 Comments

JOHANNESBURG. Zum Zwischenfall des Tages, der Massenpanik beim Test zwischen Nigeria und Nordkorea in Johannesburg, gibt die FIFA, die wieder einmal unter Druck geraten war, gerade diese Erklärung ab: FIFA and the Organising Committee (OC) of the 2010 FIFA World Cup have been informed by the South African Police Services (SAPS) about the incidents which […]

Read the Full Story

Die Zehn Gebote der FIFA

 •  • 6 Comments

Die Zehn Gebote der Fédération Internationale de Football (FIFA) haben mich schon immer amüsiert. Voilà: Inzwischen hat Sepp den FIFA-Slogan „For the Good of the Game“ zwar geändert in ein bescheidenes: „For the Game. For the World.“ Was tut er nicht alles für die Rettung der Welt: „Wir müssen die Werte des Fußballs verteidigen gegen […]

Read the Full Story

Täubchen für Sepp, den Friedensstifter und Rechenkünstler

 •  • 7 Comments

Ich bin durch diese Auszeichnung tief bewegt. Es ist ein schönes Symbol, welches gut zu unserer Mission bei der FIFA passt. Unser Ziel ist es, für die Jugend eine bessere Welt zu gestalten, und ich glaube, dass Ihre Philosophie des Friedens in dieselbe Richtung zielt.

— FIFA-Präsident Joseph Blatter

Es wird langsam ernst. Wenige Tage noch bis zu den Blatter-Festspielen, die im Volksmund auch FIFA World Cup 2010™ genannt werden. Das WM-Turnier soll Joseph Blatter ja nicht nur die Wiederwahl, sondern auch den Friedensnobelpreis bescheren. In Zürich hat er zunächst die „Colombe de la Paix de Genève“ eines Schweizer Uhrenherstellers erhalten.

Die FIFA teilte dazu in gewohnt bescheidener Prosa mit:

Doch um was handelt es sich bei der „Colombe de Genève“ – der Taube aus Genf? Es ist eine limitierte Auflage von Uhren, auf denen zwei Tauben abgebildet sind – das Symbol für den Frieden auf der ganzen Welt.

Bei diesem Modell sind auf den sich drehenden Zifferblättern aus Saphir die Bilder von zwei Tauben eingraviert. Eines dreht sich in der Geschwindigkeit der Minuten und das zweite in der Geschwindigkeit der Stunden. Jede Stunde treffen sich die zwei Abbildungen, um für die Dauer einer Minute eine einzige Taube zu formen.

Die Botschaft ist einfach: Es ist lohnenswert, 59 Minuten lang zu kämpfen, um eine Minute Frieden zu erzielen. (…)

Read the Full Story

Diebe im Gesetz

 •  • 15 Comments
Tochtachunow, 2009, Screenshot Arte

Alimsan „Alik“ Tochtachunow, alias „Taiwantschik“ / Screenshot (c) Arte

Sieht so ein glücklicher Mensch aus? Alimsan Tochtachunow hat gut lachen. „Ich bin gut durchs Leben gekommen, ich habe das alles überlebt“, sagt er. Seit er dem italienischen Knast entronnen ist, daheim in Moskau festsitzt, die Stiftung des russischen Fußballverbandes leitet und sich ab und zu mit dem FIFA-Präsidenten Joseph Blatter trifft, hat er sein Vermögen um mindestens das Hundertfache gemehrt. Sagt Tochtachunow. Ich denke, zumindest in diesem Punkt gibt es wenig Grund, Taiwantschik nicht zu glauben.

Ganz im Gegenteil: Da er ohnehin schon im Baugeschäft in der Ukraine tätig ist, sollte man ihm jene Aufträge für die Europameisterschaft 2012, die er noch nicht hat, schleunigst zuschreiben – dann wirds auch mit der EM.

Read the Full Story

Sepp Blatter oder: Interviews vs. Hintergrundberichte

 •  • 21 Comments

DUBAI. Ich habe gestern mit FIFA-Präsident Joseph Blatter ein kurzes Interview geführt und als Wortlautgespräch u.a. in der Süddeutschen Zeitung veröffentlicht. enrasen hat dazu interessante Einwände geltend gemacht, wie ich finde. Es geht durchaus um journalistische Grundpositionen. enrasen sagt zum Beispiel: Ich muss sagen, dass mir diese Form der Abbildung in einem Qualitätsmedium wie der SZ […]

Read the Full Story