[ Schlagwort ioc31]

Wellnessprogramm für die Sportfamilie

 •  • 16 Comments

Im Mandara Spa des Hotel Atlantis, Paradise Island, Nassau, Bahamas, lässt sich gewiss angenehm relaxen. Dort tagte gerade die Fifa-Familie und war schwer beschäftigt.

Screenshot Webseite Hotel Atlantis

Der Sportkamerad Blatter, Joseph, jedenfalls flötete nach dem Wellness-Aufenthalt:

Ich kann nach diesem Kongress sagen, dass ich ein sehr glücklicher Präsident bin. In der weltweiten Fussballfamilie herrscht Eintracht darüber, wie wir unsere Botschaft übermitteln wollen. Wir haben eine Erklärung darüber zusammengestellt, wie die Probleme angegangen und gelöst werden sollen – denn es gibt immer eine Lösung.

Read the Full Story

Pharaos Demokratie: „Er kann das Wort nicht einmal schreiben!“

 •  • 12 Comments

Hoppala, Jeannot Kaiser, Präsidentschaftskandidat im Handball-Weltverband IHF, geht herzhaft zur Sache im Interview mit Astrid Rawohl soeben im Deutschlandfunk. Amtsinhaber Hassan Moustafa, sagt er, könne „das Wort Demokratie nicht einmal schreiben“. Zum Reinhören in dieser Reihenfolge: Kurze Summary zur Lage von mir: : Interview mit Jeannot Kaiser: : Ergänzend zum Interview: Das von Kaiser erwähnte […]

Read the Full Story

Olympiasiegerin Thanou?

 •  • 27 Comments

Walter bringt in den Kommentaren mal wieder eine Frage auf, die den olympischen Weltsport schon lange beschäftigt und doch längst geklärt sein müsste. Aber das IOC-Exekutivkomitee kann sich nicht entscheiden. Die Frage ist, ob Ekaterini Thanou, die griechische Motorrad-Doperin, anstelle der Balco–Doperin Marion Jones mit der Goldmedaille für den 100-m-Sprint bei den Olympischen Spielen 2000 […]

Read the Full Story

Ein Protokoll aus dem Reich des Pharao: Zahlungen des DHB

 •  • 5 Comments

Ein kleines Leckerli, Lektüre fürs Wochenende: Das Protokoll der Councilsitzung des Handball-Weltverbandes IHF Ende Januar in Zagreb. Minutes of Council Meeting No. 10, 31 January 2009 in Zagreb CRO, Sheraton Hotel Zagreb (pdf, 618 KB) Es geht natürlich einmal mehr um die Reisekosten, die der schwer familiär veranlagte Pharao Hassan Moustafa („Wir sind ein sauberer […]

Read the Full Story

René Fasel: „Im Moment ist es aber besser zu schweigen“

 •  • 5 Comments

Die Geschichte von Jean François Tanda in der SonntagZeitung über die Eishockey-Connection schlägt hohe Wellen.

Hat René Fasel, einer der einflussreichsten Funktionäre des Weltsports (u.a. IOC-Mitglied, Präsident des Eishockey-Weltverbandes IIHF und Chef der Vereinigung olympischer Wintersportverbände), über Umwege Geld kassiert, das er hätte nicht kassieren sollen/dürfen?

Wird hier aus dem gleichen Zuger Büropalast, in dem einst der Bestecherkonzern ISL/ISMM residierte, das gleiche Geschäft betrieben? Werden olympische Sportfunktionäre mit ähnlichen Summen geschmiert, weil – wie ISL-Manager vor Gericht aussagten – sie sonst nicht arbeiten würden, weil sonst kein Vertrag zustande käme/zustande gekommen wäre?

René Fasel sagt heute dem Tagesanzeiger („Jetzt spricht René Fasel: Der Artikel ist geschickt formuliert“):

Read the Full Story

Was vom Tage übrig bleibt (32): Fasels Eishockey-Connection

 •  • 4 Comments
Artikel-Scan SonntagsZeitung, Jean François Tanda: Die Eishockey-Connection - Hinweise auf ein Geheimgeschäft des Verbandspräsidenten René Fasel

Seite 5 der Zürcher SonntagsZeitung vom 10. Mai 2009, in der Hauptrolle: René Fasel

Jean François Tanda berichtet in der Zürcher SonntagsZeitung exklusiv über mutmaßliche Geheimgeschäfte des Eishockey-Weltpräsidenten und IOC-Exe­kutiv­mit­glieds René Fasel:

Eine interessante Frage. Aber wahrscheinlich handelt es sich nur um einen weiteren von vielfältigen Lebenssachverhalten von IOC-Mitgliedern. Die Geschichte spielt übrigens im idyllischen Zug, wo sonst – hier entlang zum Tag #ISL/ISMM.

Es geht, so weit man weiß, um eine Million Franken für „Geschäftskontakte“. Sehr hübsch diese Passage aus dem Text von Jean François Tanda:

Read the Full Story

Finanzierung Olympischer Spiele: “Wir sind ein privilegiertes Völkchen!”

 •  • 5 Comments

Zum Hören:

:

Und zum Lesen:

Ein Hintergrund Politik von mir im Deutschlandfunk zum Thema „Die Finanzierung von Mega-Events in Krisenzeiten“.

(Ich denke, dass ich den Beitrag später noch mit einigen Zahlen und Links aufhübsche.)

* * *

Olympische Spiele sind die größte Showveranstaltung auf Erden. Nur 17 Tage dauern die Sportfeste – und kosten doch jeweils viele Milliarden Dollar. Die Finanzierung von Olympischen Spielen ist, historisch betrachtet, immer ein Risiko.

Das kanadische Montreal beispielsweise, Ausrichter der Sommerspiele 1976, brauchte drei Jahrzehnte, um seine Schulden zu tilgen. Künftige Olympiastädte wie Vancouver, London und Sotschi ächzen derzeit unter der Last ihrer Verpflichtungen. Die Wirtschaftskrise gefährdet zahlreiche Projekte, notdürftig werden die Löcher gestopft. Großspurige Versprechen von Finanzinvestoren wurden zu Makulatur.

Read the Full Story

Der reichste Koreaner: IOC-Mitglied Lee Kun Hee

 •  • 9 Comments

Ich gestehe eine Schwäche für Ranglisten. Die mächtigsten Sportfürsten der Welt wurden hier schon einige Male abgehandelt – und es wird Fortsetzungen geben. Heute aber, im Anschluss an die Analyse zur Olympiabewerbung 2018 mit Pyeongchang, Annecy und München, ein erneuter, kurzer Ausflug ins Sportwunderland Südkorea. Laut Forbes hat Sportkamerad Lee Kun Hee, IOC-Mitglied seit 1996 […]

Read the Full Story

Die Peking-Nachlese: sechs Cera-Fälle

 •  • 113 Comments

Zum Problem der positiven Tests, der Glaubwürdigkeit der Tests bei den Sommerspielen 2008 in Peking, vielen Unstimmigkeiten und den Nachuntersuchungen haben wir schon umfassend diskutiert: „some elements of answer“ Nachuntersuchungen der Dopingproben von Peking Der IO-Bericht: Kritik an den Dopingkontrollen in Peking Es wird sich wohl nicht vermeiden lassen, einiges aus dieser Diskussion nachzulesen. Am Ende […]

Read the Full Story

Pyeongchang: Olympiafavorit für 2018

 •  • 5 Comments

Münchens Bewerber für die Olympischen Winterspiele 2018 bekommen doch noch Konkurrenz: Das Nationale Olympische Komitee Südkoreas benannte in dieser Woche Pyeongchang zum Olympiabewerber. Der Favorit ist damit gegeben in einem Wettbewerb, der diesmal wohl ohne Vorauswahl durch das IOC auskommt: denn bisher gibt es nur drei Interessenten: München, Annecy in Frankreich und Pyeongchang, Bewerbungsschluss ist […]

Read the Full Story

Interview mit Thomas Bach

 •  • 19 Comments

Ich habe den DOSB-Präsidenten und IOC-Vize um ein Interview zu aktuell drängenden Themen gebeten: „für meine Zeitungspartner, für den Deutschlandfunk und für mein Blog“. Erstaunlicherweise ist es diesmal zu dem Gespräch gekommen, gestern Mittag (Ortszeit) im Pan Pacific Hotel in Vancouver.

Es ist, wenn ich mich recht erinnere, das erste längere Aufeinandertreffen seit Ende 1996, aber diese lange Vorgeschichte kürze ich jetzt ab. Das Resultat kann man hier in 29 Minuten und acht Sekunden hören. Ein fairer Wortwechsel – und vor allem: uncensored.

Read the Full Story

Was vom Tage übrig bleibt (29): Staumauern in Berglandschaften

 •  • 18 Comments

Ein erster Eindruck aus Vancouver, der Olympiastadt 2010, wo derzeit die IOC-Koordinierungskommission die Vorbereitungen inspiziert und die gemeinsam von IOC und UNEP ausgerichtete 8th World Conference for Sport and Environment tagt (Programm). Ein Beitrag im DLF, mit Stimmen von Josef Fendt, Präsident des Rodel-Weltverbandes FIL, der die olympische Rodelbahn von Albertville als Staumauer in einer […]

Read the Full Story