SPORT & POLITICS Nr. 4

9,90 

  • Gedruckt A4-Format bei Einzelkauf
  • zusätzliches E-Paper im pdf-Format nur für Abonnenten (ausschließlich zur persönlichen Verwendung, keine Weitergabe an Dritte)
  • Versandkosten: Deutschland 1,80€, Ausland 3,90€
  • ISSN 2627-6402

Vorrätig

Heft 4 des olympischen Bildungsmagazins erscheint Anfang Juni 2022.

Einziges Thema: Putins Krieg und die jahrzehntelange Kollaboration führender Sportfunktionäre und nahezu aller olympischer Verbände.

Weil es gerade jetzt wieder durch die nationale Sportpolitik wabert, das Schwerpunktthema, exklusiv:

Deutschlands Olympiabewerbungen. Die Akten.

  • die tatsächlich veranschlagten Kosten bei gescheiterten Bewerbungen
  • die Chronik des Scheiterns: Berchtesgaden 1992, Berlin 2000, Leipzig 2012, München 2018, München 2022, Hamburg 2024, NRW 2032
  • basierend auf dem Studium von vielen tausenden Dokumenten von BMI, NOK, DOSB und Bewerbungsgesellschaften

Das finden Sie in keinem anderen Medium.

Ein kleiner Vorgeschmack, der die Professionalität deutscher Möchtegern-Olympiabewerber unterstreicht: Einige Tage, bevor sich das IOC auf Brisbane 2032 festlegte, präsentierte Michael Mronz (FDP, RR 2032) in Abstimmung mit dem DOSB dem Geldgeber BMI noch diesen Zeitplan – mit einer IOC-Entscheidung im Jahr 2023. (Zwinkersmiley)

Außerdem:

  • die Propaganda Games in Peking
  • das IOC und die FIFA und die olympische Familie – next stop Qatar 2022
  • wie gewohnt mit einzigartigen Charts und Daten
Gewicht 0.5 kg
Größe 32 × 22 × 0.5 cm