E-Book „Tôkyô 2020“

7,49 

  • Andreas Singler: „Tôkyô 2020. Olympia und die Argumente der Gegner“
  • 2. Auflage vom 12. Juli 2021, erweitert und aktualisiert
  • E-Book, pdf-Version
  • 294 Seiten, A5
  • ISBN 978-3-74480-232-1, Books on Demand, Norderstedt

Vorrätig

Die Olympischen und Paralympischen Spiele in Tôkyô 2020/21 stießen in Japan von Anfang an nicht nur auf Zustimmung. Große Bedenken äußerten z.B. Atomkraftgegner und Betroffene der Dreifachkatastrophe von 2011. Sie kritisieren nach wie vor, dass die „Wiederaufbau-Spiele“ dazu missbraucht würden, den Atomunfall von Fukushima vergessen zu machen. Andere lehnen zudem sportliche Megaevents im Kern ab. So steht Olympia als Motor von Gentrifizierung und Sozialabbau auch in Tôkyô in der Kritik. Ferner werden wachsender Nationalismus und zunehmend Gefährdungen der demokratischen Kultur mit Sorge beobachtet und mit Olympia in Verbindung gebracht. Mit der 2. Auflage des Bandes rücken die Korruptionsvorwürfe gegen Tôkyô 2020 noch stärker in den Mittelpunkt. Beleuchtet wird auch Japans problematischer Umgang mit der Corona-Krise, der die auf 2021 verschobenen Spiele an den Rand des Scheiterns brachte.

* * *

Mit einem Kauf dieses Buches fördern Sie vielfach ausgezeichneten unabhängigen Recherchejournalismus, Kooperationen mit zahlreichen Journalisten im In- und Ausland, und machen sich selbst eine Freude, wenn dieses Blog und das dazugehörige Monatsmagazin Sport & Politics als Anlaufstellen für hintergründige und manchmal auch exklusive Berichterstattung wachsen und gedeihen.

* * *

Andreas Singler ist freier Autor, Japanologe und Sportwissenschaftler. Seit langem beschäftigt er sich mit den problematischen Seiten des modernen Hochleistungssports. 2011 wurde Singler mit einer Dissertation zum Thema „Doping und Enhancement“ am Institut für Bewegungsbildung & Bewegungsforschung der Universität Würzburg promoviert. Er hat mehrere Grundsatzwerke zum Doping und zur Dopingprävention verfasst und zahlreiche Gutachten zum Doping an der Universität Freiburg, was auf SPORT & POLITICS über einen längeren Zeitraum thematisiert wurde.

Als Japanologe forscht Andreas Singler zu den Protesten gegen Atomkraft und gegen Olympia 2020/1 sowie zur Situation in Fukushima. Im Berliner EB-Verlag erschien 2018 der Band „Sayônara Atomkraft. Proteste in Japan nach Fukushima“. Mit Steffi Richter und Dorothea Mladenova gab er 2020 im Leipziger Universitätsverlag den Band „NOlympics. Tokyo 2020/1 in der Kritik“ heraus. Webseite, Blog und weitere Informationen unter: www.andreas-singler.de.

Inhaltsverzeichnis „Tôkyô 2020. Olympia und die Argumente der Gegner“