Tag journalismus8

Akute Wahrheits-Allergie im FIFA-Reich des Joseph Blatter

 •  • 65 Comments

Kommt mir so vor, als hätte ich diese Überschrift schon tausend Mal geschrieben. Journalisten-Darsteller Roger Köppel, Chefredaktor der Weltwoche und Stammgast in deutschen öffentlich-rechtlichen Talkshows, hat sich mal wieder als Stichwortgeber des FIFA-Präsidenten Joseph Blatter betätigt. Co-Stichwortgeber war Walter de Gregorio. Ungefährdet durfte Blatter der kleinen Lesergemeinde der Weltwoche allerlei bizarre Behauptungen auftischen: „Arroganz des […]

Continue Reading

München 2018: die Bewerbungsdokumente (II)

 •  • 72 Comments

Der Journalistenbetrieb und seine Vorabmeldungen. Das ist so eine Sache. Oft ein Ärgernis. Aber wenn’s der Aufklärung hilft, wer will da schon mäkeln, Mann sollte nicht kleinlich sein. Jedenfalls … … „Monitor“: Ministeriumsbericht zu München 2018. Olympische Spiele mit „finanziell bedeutsamen Risiken“ … … das Dokument dazu steht seit Wochen hier im Blog, einfach so, nebst etlichen anderen […]

Continue Reading

Recherche-Loch und Fakten-Blackout

 •  • 1 Comment

Entschuldigung. Ich hatte mir eigentlich ganz doll vorgenommen, mich im Blog künftig noch mehr aufs Selbstreferenzielle zu konzentrieren und die Arbeit anderer Journalisten nach Möglichkeit nicht zu kritisieren, sondern nur noch gelegentlich zu loben, denn meine Arbeit offenbart ja selbst genug Fehler und Schwächen. So habe ich Trottel gerade die aktuelle Tagung der EU-Sportminister von […]

Continue Reading

„Journalism in the Age of Data“

 •  • 5 Comments

Wer sich für Journalismus interessiert, sollte eine knappe Stunde Zeit investieren, um diesen Film von Geoff McGhee zu sehen: „Journalism in the Age of Data“. Es lohnt sich. Ich habe (natürlich) zuerst über Twitter davon gehört. Finde blöderweise die Quelle nicht mehr, um mit einem Link zu danken.

Continue Reading

Journalisten im polizeilichen Fahndungssystem

 •  • 39 Comments

Am 21. und 22. Oktober findet in der Philharmonie Essen der „Ordentliche Bundestag 2010″ des Deutschen Fußball-Bundes statt, inklusive einer Art Krönungsmesse für das DFB-Oberhaupt. Als Journalist darf man sich für diese Veranstaltung, für die laut DFB-Mitteilung „besondere Sicherheitsvorkehrungen gelten“, ab heute akkreditieren. Der DFB verlangt auch eine so genannte „Einverständniserklärung zur polizeilichen Überprüfung“. Warum? Keine […]

Continue Reading

Die Autobahnen und Wunderpillen des DDR-Doping-Funktionärs Thomas Köhler

 •  • 75 Comments

Soll Mann sich aufregen? Oder nicht besser noch Bärbel Bohley gedenken, die am Sonnabend gestorben ist? Ich habe geweint, als ich den Nachruf von Renate Oschlies in der Berliner Zeitung las: „Dem Herzen trauen“. Und nun das. (dpa-exklusiv – Zusammenfassung 1400) Ex-Funktionär gibt zu: Kinderdoping im DDR-Sport Von Manfred Leopold und Frank Thomas, dpa Ich […]

Continue Reading

Absage Sportjournalismus-Konferenz

 •  • 4 Comments

Diese Info war überfällig: Die geplante und einmal verschobene zweite Sportjournalismus-Konferenz in Dortmund fällt leider aus. Der Grund/die Gründe sind simpel: Das Grüppchen, das die Tagung gern organisiert hätte, kann sich nicht zerreißen. Das Tagesgeschäft lässt derzeit kein so exzessives (ehrenamtliches) Engagement zu wie etwa noch bei der ersten sehr erfolgreichen Konferenz im Februar 2008. […]

Continue Reading

Olympia 2018: eine Wasserstandsmeldung und ein nervöser Bewerber

 •  • 33 Comments

SINGAPUR. Hoppala. Da ist aber jemand empfindlich. Das hatte ich auch noch nicht. Edgar Grospiron, Chef der Olympiabewerbung von Annecy, gibt mir meine Visitenkarte zurück, weil ihm irgendwas an der Übersetzung (oder am Inhalt) eines Textes nicht gefallen hat, den ich über die Lage der Olympiabewerbung 2018 gedichtet habe. Ich hätte Grospiron für viel cooler […]

Continue Reading